27. November 2016 -Fußball-

Spielausfall!
 
Die für heute angesetzten Heimspiele der Ersten, Zweiten und Frauen fallen aus. Die Plätze in Overhagen sind leider nicht bespielbar.
SWO wünscht euch einen schönen 1. Advent!
25. November 2016 -Fußball-
 
SW Overhagen - SG Eickelborn/Benninghausen
 
Nach zuletzt zwei spielfreien Wochenenden greift unsere Erste am Sonntag wieder ins Geschehen der Kreisliga A ein. Noch immer wartet die Elf von Dennis Wiedenbrück auf den ersten Dreier der Saison. Die Gäste sind zwar Aufsteiger überzeugten aber zuletzt im Heimspiel gegen Rüthen. Für unsere Truppe ist es wichtig vor der Winterpause noch den ein oder anderen Punkt zu holen um den Anschluß nicht komplett zu verlieren.
Anstoß im Stadion am Bahndamm ist um 14:30 Uhr.
Unsere Zweite trifft um 12:30 Uhr auf den SuS Cappel II und will weiter an den Aufstiegsplätzen dran bleiben.
Bereits um 10:45 Uhr geht es für unsere Damen gegen den TuS Belecke.

17. November 2016 -Fußball-

 

Fußballcamp 2017

 

Nach dem Erfolg des ersten Fußballcamps Anfang diesen Sommers war schnell klar, dass auch in 2017 wieder ein Fußballcamp stattfinden soll. Dieses findet vom 30.06. bis 02.07.2017 im Stadion Bahndamm statt. Weitere Infos findet ihr auf dem Flyer links. Durch klicken auf das Bild oder hier gelangt ihr auf die Anmeldeseite der Fußballfabrik.

Falls Eltern Ihren Kindern zu Weihnachten eine Freude machen wollen können sie dafür diesen Gutschein nutzen.

SWO und die Fußballfabrik freuen sich schon jetzt auch viele Anmeldungen!

07. November 2016 -Fußball-
 
Niederlagenserie geht trotz guter Leistung weiter
 
SW Overhagen - TuS Lipperode 0:1 (0:1)
 
(SF) Trotz einer sehr ordentlichen Leistung gab es für unsere Truppe am gestrigen Sonntag keine Punkte im Heimspiel gegen den TuS Lipperode.
Die Gäste traten wie erwartet mit breiter Brust auf. Allerdings spielte unsere Elf auf Augenhöhe mit. Beide Teams neutralisierten sich, so dass es zu keinen nennenswerten Torszenen kam. Erst in der 38. Spielminute wurde es erstmals gefährlich vorm Kasten von Christopher Nolte, aber der Gästestürmer traf aus kurzer Distanz das leere Tor nicht. Es hätte aber eh nicht zählen dürfen, da er dabei klar im Abseits stand. Im Gegenzug trat der Keeper der Gäste nach einem langen Ball über den Ball, aber Alex Fuller konnte davon leider nicht profitieren. Kurz vor dem Wechsel dann die Führung für Lipperode. Ein Angriff über die linke Abwehrseite konnte zweimal nicht entscheidend geklärt werden und so kam die Flanke in den 16er, wo ein Lipperoder-Spieler zu Fall kam. Der Schiedsrichter wartete aber den Vorteil ab und der folgende Schuß zappelte im Netz.
Nach der Pause versuchte unsere Mannschaft zwar den Ausgleich zu erzielen ohne dabei aber Druck aufzubauen. Die Gästeelf verwaltete die Führung dagegen geschickt und hatte Mitte der zweiten Hälfte die große Chance zur Entscheidung. Den Strafstoß konnte Keeper Christopher Nolte aber parieren. In der Schlußminute hatte Oliver Vogt nach einem schnellen Angriff dann noch die Möglichkeit zum Ausgleich, aber ihm rutschte der Ball leicht über den Schlappen.
Am Ende standen keine Punkte auf der Habenseite. Zumindest ein Punkt wäre nicht unverdient gewesen. Von der sehr ordentlichen Leistung kann man sich leider nichts kaufen. Nun ist erstmal an den nächsten beiden Wochenenden spielfrei. Wollen wir hoffen, dass in dieser Zeit der ein oder andere angeschlagene Spieler wieder zum Kader stößt.
 
SWO: Nolte, Schlegel, Pöpsel, N. Fächner, Flaßkamp, Fuller, Schulte, Colaluce (46. Schulte-Nölle), O. Vogt, J. König, Jordan (74. Korte)
 
Tor: 0:1 (43.)
 
Zuschauer: 80
 
Besondere Vorkomnisse: Nolte (71.) hält Foulelfmeter
 
 
Viktoria Lippstadt II - SW Overhagen II 2:3 (1:1)
Tore: Jens Schulte-Nölle, 2x Sebastian Keil
05. November 2016 -Fußball-
 
SW Overhagen - TuS Lipperode
 
Für unsere Erste steht am Sonntag das nächste schwere Spiel bevor. Die Gäste aus Lipperode sind in dieser Saison sicherlich die absolute Überraschungsmannschaft und stehen punktgleich mit dem Tabellenführer auf Platz 3. Unsere Elf zeigte in den letzten beiden Partien zwar streckenweise eine gute Leistung, konnte aber nur einen Zähler mitnehmen. Da sich die Hinrunde so langsam den Ende neigt sollte so langsam der erste Sieg heraus springen. Anstoß im Stadion am Bahndamm ist um 14:30 Uhr (!).
Unsere Zweite reist nach der starken Leistung in Benninghausen am Sonntag zum Reservederby zu Viktoria Lippstadt II. Anstoß dort ist um 12:30 Uhr. Die Frauen treffen um 10:45 Uhr auf den SuS Scheidingen.
01. November 2016 -Fußball-
 
Keine Punkte beim Aufsteiger
 
SV Germania Stirpe - SW Overhagen 4:0 (1:0)
 
(SF) Ohne Punkte im Gepäck kehrte unsere Mannschaft am Sonntag vom Auswärtsspiel beim starken Aufsteiger in Stirpe heim. Die Gastgeber gingen durch einen Sonntagsschuß bereits früh in Führung. Danach entwickelte sich allerdings ein Spiel auf Augenhöhe in dem unsere Elf mit einem Ball an die Latte eine gute Chance auf die Führung hatte. Auch nach dem Wechsel blieb das Spiel lange offen. Erst nachdem Stirpe nach einem langen Ball auf 2:0 erhöhte schien die Gegenwehr gebrochen zu sein. In der Schlußphase trafen die Hausherren noch zwei weitere Male. So stand am Ende ein weitere Niederlage, die allerdings um 1-2 Tore zu hoch ausfiel. Am nächsten Sonntag geht es am heimischen Bahndamm weiter. Dann stellt sich mit dem TuS Lipperode die Überraschungsmannschaft der Saison vor.
 
SWO: Nolte, Seibert, Platz, Schlegel, Pöpsel, N. Fächner (78. Schulte-Nölle), Flaßkamp (61. Colaluce), Fuller, O. Vogt, J. König, M. Jordan
 
Tore: 1:0 (5.), 2:0 (71.), 3:0 (77.), 4:0 (81.)
 
Zuschauer: recht viele
 
 
SG Eickelborn/Benninghausen II - SW Overhagen 1:1 (0:0)
Tor: Sebastian Hertel

29. Oktober 2016 -Fußball-

 

SV Germania Stirpe - SW Overhagen

 

Am morgigen Sonntag reist unser Team zum Nachbarschaftsduell nach Stirpe. Die Hausherren spielen als Aufsteiger bisher eine starke Saison. Trotzdem brennt unsere Elf darauf endlich den ersten Dreier zu landen. Schon am letzten Wochenende gegen Ehringhausen hatte dazu nicht viel gefehlt. Dass einige Spieler wieder zum Kader stoßen macht zudem großen Mut. Anstoß ist um 15:00 Uhr. 
Unsere Zweite tritt um 13:00 Uhr in Benninghausen an. Gastgeber ist die SG Eickelborn/Benninghausen II. 

24. Oktober 2016 -Fußball-
 
Nur Remis trotz Fuller-Doppelpack
 
SW Overhagen - TuS Ehringhausen 3:3 (1:0)
 
(SF) Nur einen Punkt konnte unsere Elf am gestrigen Sonntag im Kellerduell gegen den TuS Ehringhausen erreichen. Dabei fing alles so gut an. Bereits in der 8. Spielminute brachte Alex Fuller unsere Farben in Führung. Er hatte gesehen, dass der gegnerische Keeper zu weit vor seinem Kasten stand und einfach mal, praktisch von der Mittellinie, draufgehalten. Und die Bogenlampe schlug tatsächlich im Gästegehäuse ein. In der Folge spielte unsere Truppe weiter nach vorne und wieder Fuller und Oli Vogt scheiterten freistehend am Ehringhäuser Torwart. Dieser konnte sich auch in der 33. Minute auszeichnen, als er eine linke Klebe von Manuel Schlegel aus dem Winkel fischte. Letztlich ging es nur mit 1:0 in die Kabine.
Nach dem Wechsel wollte unsere Mannschaft mit dem zweiten Tor etwas Ruhe ins Spiel bringen. Das Tor erzielten aber die Gäste. Nach einem völlig überflüssigen Foul gab der gut leitende Schiedsrichter zurecht Elfmeter, den die Gäste sicher verwandelten. Einige Zeit später hatten diese sogar die Chance auf die Führung. Nach einer Parade von Christopher Nolte schoß der Gästestürmer den Abstauber allerdings am leeren Tor vorbei. Unsere Elf gab nicht auf und man merkte, dass heute endlich der erste Dreier her sollte. Und nach einem herrlichen langen Ball von Manuel Schlegel spitzelte Kai Pöpsel in der 66. Spielminute den Ball am Keeper vorbei in die Maschen. 2:1, und es ging weiter. Direkt danach scheiterte Giuseppe Colaluce per Kopf am Gästetorwart, der zur Ecke klärte. Und diese führte zum 3:1. Wieder war es Alexander Fuller, der in der Mitte frei stehen gelassen wurde und nach den beiden Treffern im Pokal unter der Woche den nächsten Doppelpack schnüren konnte. Alle rechneten damit, dass dies die Entscheidung sein müsste, aber praktisch im Gegenzug verkürzten die Gäste schon wieder auf 3:2. Oliver Vogt konnte den abgefälschten Schuß nur noch hinter der Linie klären. Nun merkte man den Schwarz-weißen die Nervosität an und Ehringhausen drängte in der Schlußphase auf den Ausgleich, der in der letzten Minute dann leider auch gelingen sollte. Einmal hatte die SWO-Abwehr nicht aufgepasst und schon waren zwei Punkte weg.
Die Punkteteilung war sicherlich verdient, allerdings auf Grund des späten Gegentores sehr unglücklich und ärgerlich. Es hilft nichts, es muss weiter gearbeitet werden, damit der erste Dreier endlich gelingt. Die nächste Möglichkeit ergibt sich dafür am kommenden Sonntag beim starken Aufsteiger in Stirpe.
 
SWO: Nolte, Seibert, Platz, Schlegel, Hertel (68. Korte), Fuller (86. Flaßkamp), N. Schulte, Colaluce, O. Vogt, J. König, Jordan (46. Pöpsel)
 
Tore: 1:0 Alexander Fuller (8.), 1:1 (47., Foulelfmeter), 2:1 Kai Pöpsel (66.), 3:1 Alexander Fuller (69.), 3:2 (70.), 3:3 (90.)
 
Zuschauer: 80
 
 
SW Overhagen II - SV Bad Waldliesborn II 4:1 (1:0)
Tore: 2x Tobias Askham, Alexander Bauer, Marcel Wojtynek
21. Oktober 2016 -Fußball-
 
Niederlage im Kreispokal nach Elfmeterkrimi
 
SW Overhagen - SG SuS Oestereiden/SF Effeln 8:9 n.E. (2:2, 2:2, 0:1)
 
(SF) Einen wahren Pokalkrimi erlebten die wenigen Zuschauer am gestrigen Donnerstag Abend am Overhagener Bahndamm. Am Ende waren 18 (!) Elfmeter nötig um eine Entscheidung herbei zu führen.
Das Spiel begann schwach. Beide Teams glänzten durch Fehlpässe. Der Schiedsrichter passte sich dem Spiel an und verwehrte beiden Mannschaften glasklare Elfmeter. Zudem sorgten über die gesamte Spielzeit extrem viele Entscheidungen auf beiden Seiten für verwunderte Blicke. Die Gäste gingen nach einem langen Pass in der 32. Minute mit einem Lupfer über den herauseilenden Timon Nachtegaal in Führung und nahmen diese auch mit in die Kabine. In der 60. Minute bauten sie diese durch Schuß von der Stramraumkante sogar aus. Das Spiel schien gelaufen. Aber wie bereits im Meisterschaftsspiel konnten die Gäste die Führung nicht ins Ziel retten. Denn Alexander Fuller mit einem Doppelpack rettete SWO in die Verlängerung. In der 87. Spielminute ging er nach einer Flanke von Andre Seibert entscheidend mit dem Fuss dazwischen und in der 5. Minute der Nachspielzeit traf er nach einer Ecke aus dem Gewühl heraus. Das war gleichzeitig die letzte Aktion. Die Verlängerung hatte es dann in sich. Beide Teams spielten mit offenem Visier. Es gab reichlich Torchancen auf beiden Seiten, aber trotz bester Möglichkeiten sollte keinem mehr ein Treffer gelingen. Keeper Timon Nachtegaal zeigte dabei den ein oder anderen klasse Reflex. Somit kam es zum Elfmeterschießen. Giuseppe Colaluce traf zu Beginn mit einem frechen Heber in die Mitte, die Gäste glichen aus und Alexander Fuller machte es mit Gewalt. Nachdem Philipp Hertel und die Gäste zwei weitere Elfer einnetzten scheiterte der nächste Spieler der der SG am Pfosten. Aber auch Andre Seibert im Anschluß schoß über das Tor. Danach trafen Kai Pöpsel und der Gästespieler und somit musste es auch im Elfmeterschießen in die Verlängerung gehen. Dort scheiterte zunächst Maximilian Platz am Gästekeeper, aber Timon Nachtegaal verhinderte die Entscheidung indem er den nächsten Elfer hielt. Julian König, Alexander Korte und zwei Gästespieler trafen danach. Nun kamen die Elfmeter 17 und 18. Sebastian Keil trat für unsere Elf an und scheiterte am Torwart. Nachdem der Gästespieler verwandelte war das Pokalspiel entschieden.
Unsere Truppe zeigte eine gute Moral und schied am Ende mit Pech im Elferdrama aus. Diese Moral gilt es nun mit in die nächsten wichtigen Meisterschaftsspiele zu nehmen.
Schon Sonntag steht das nächste Heimspiel gegen den TuS Ehringhausen an.
 
SWO: Nachtegaal, Kleegraf, Seibert, Platz, Pöpsel, Askham (63. Hertel), Fuller, N. Schulte (50. J. König), Keil, Jordan (46. Colaluce), Korte
 
Tore: 0:1 (32.), 0:2 (60.), 1:2 Alexander Fuller (87.), 2:2 Alexander Fuller (90.+5)
im Elfmeterschiessen: 3:2 Giuseppe Colaluce, 3:3, 4:3 Alexander Fuller, 4:4, 5:4 Philipp Hertel, Gast verschießt, Andre Seibert verschießt, 5:5, 6:5 Kai Pöpsel, 6:6, Maximilian Platz verschießt, Gast verschießt, 7:6 Julian König, 7:7, 8:7 Alexander Korte, 8:8, Sebastian Keil verschießt, 8:9
 
Zuschauer: 40
17. Oktober 2016 -Fußball-
 
Pleite im Kellerduell
 
SW Overhagen - SG Schmerlecke/Völlinghausen 0:2 (0:0)
 
(SF) Bei bestem Herbstwetter traf unsere Elf am gestrigen Sonntag auf die SG Schmerlecke/Völlinghausen. Beide Teams waren bisher ohne Sieg in dieser Saison. Für die Gäste sollte sich das nach dem Spiel ändern.
Beide Mannschaften begannen nervös und das Spiel wurde von Abspielfehlern auf beiden Seiten geprägt. Die beste Chance im ersten Durchgang hatten die Gäste. Nach einer Ecke trafen sie aber nur den Pfosten. Ohne Tore wurden die Seiten gewechselt. In den zweiten 45 Minuten das gleiche Bild. Unsere Truppe spielte zwar bis zum Strafraum ordentlich, ohne dabei aber groß gefährlich zu werden. Auch Schmerlecke erarbeitete sich keine Torchancen. Es wäre vermutlich auch kein Tor gefallen, wenn der Schiedsrichter in der 63. Minute nicht auf Foulelfmeter entschieden hätte. Allerdings blieb ihm in dieser Situation auch nichts anderes übrig. Der gefoulte Spieler trat selbst an und traf sicher. Danach passierte nicht mehr viel bis die Gäste in der Schlußminute nach einem Konter für die Entscheidung sorgten. In der Nachspielzeit hatte Oliver Vogt nochmal die Chance zum Anschlußtreffer, scheiterte aber am Gästekeeper. Der Frusttritt an den Pfosten bescherte ihm zudem noch gelb-rot. Hier hätte der Schiedsrichter aber durchaus Fingerspitzengefühl zeigen können. Er passte sich insgesamt dem schwachen Spiel an und bewertete auf beiden Seiten teilweise zu streng, teilweise zu locker, ohne klare Linie. Aber daran lag es auf keinem Fall, dass am Ende keine Punkte auf SWO-Seite standen.
So langsam wird es wirklich eng. Bereits am Donnerstag kommt die SG Oestereiden/Effeln zum Pokalspiel nach Overhagen. Da gilt es sich Selbstvertrauen für die nächste Aufgabe in der Meisterschaft zu holen. Denn am nächsten Sonntag kommt mit dem TuS Ehringhausen bereits der nächste direkte Konkurrent zum Bahndamm.
 
SWO: Nolte, Seibert, Pöpsel (73. Schulte-Nölle), Ramic, N. Schulte, Colaluce, O. Vogt, J. Vogt, J. König (86. Platz), Jordan, Korte (73. Fuller)
 
Tore: 0:1 (63., Foulelfmeter), 0:2 (89.)
 
Gelb-Rote Karte: Oliver Vogt (90.) wegen unsportlichem Verhalten
 
Zuschauer: 85
 
 
TuS Lipperode II - SW Overhagen II 2:2 (2:0)
Tore: Jens Schulte-Nölle, Elvis Ramic

10. Oktober 2016 -Fußball-

 

Niederlage auf Kunstrasen

 

TSV Rüthen – SW Overhagen 2:1 (0:1)

 

(SF) Trotz einer disziplinierten, guten Leistung ging am gestrigen Sonntagnachmittag das erste Spiel unter dem neuen Coach Dennis Wiedenbrück auf dem ungeliebten Kunstrasenplatz in Rüthen verloren. Unsere Elf zeigte dabei von Beginn an eine deutliche bessere Körpersprache und stellte den neuen Tabellenführer der Kreisliga A vor große Probleme. Den Gastgebern fiel besonders in den ersten 45 Minuten kein Mittel ein die gut gestaffelte Abwehrkette zu überwinden. Bereits Mitte der ersten Halbzeit begann Rüthen mit langen Bällen und mit Schüssen aus der Distanz zu operieren. Gefährliche Torchancen aus dem Spiel heraus kamen dabei aber nicht zu Stande. Lediglich nach einem stark getretenen Freistoß wurden sie gefährlich. Diesen fischte Keeper Christopher Nolte aber sehenswert aus dem Winkel. Unsere Truppe bemühte sich nach der Balleroberung schnell nach vorne zu kommen. Und als Stürmer Niklas Schulte die schwarz-weißen Farben nach einem Angriff aus spitzem Winkel in Führung bringen konnte schien der Matchplan aufzugehen. Mit dieser Führung ging es auch in die Kabinen.
Nach dem Wechsel nahmen die Hausherren wie erwartet das Spiel in die Hand und drängten auf den Ausgleich. Nach einer Flanke von rechts sollte dies dann auch gelingen. Allerdings hätte der Torschütze da schon lange nicht mehr auf dem Feld stehen dürfen, da er mehrmals mit seiner zweiten gelben Karte unter die Dusche hätte geschickt werden müssen. Auch danach blieb Rüthen am Drücker und wollte die Führung, aber wieder Christopher Nolte hielt unsere Mannschaft mit einem super Reflex im Spiel. Aber auch er war in der 65. Spielminute machtlos, als ein Freistoß aus knapp 20 Metern unhaltbar im Winkel einschlug. Die Gastgeber versuchten zwar die endgültige Entscheidung zu erzwingen, unsere Elf stemmte sich aber weiter dagegen. In der Schlussphase wurde Oliver Vogt bei einem Angriff in aussichtsreicher Position nochmal zu Unrecht zurück gepfiffen, es sollte aber zu keinem weiteren Tor mehr kommen.
Am Ende stand eine knappe Niederlage, aber auch die Erkenntnis, dass die Mannschaft motiviert und diszipliniert dagegen gehalten hat. In den nächsten Wochen müssen nun Punkte geholt werden. Am kommenden Sonntag kommt es bereits zum Kellergipfel am heimischen Bahndamm gegen Schmerlecke.

 

SWO: Nolte, Seibert, Schlegel, Pöpsel, N. Fächner, N. Schulte (74. Fuller), Colaluce (63. Korte), O. Vogt, J. Vogt, J. König, Jordan (74. Platz)

 

Tore: 0:1 Niklas Schulte (24.), 1:1 (56.), 2:1 (65.)

 

Zuschauer: 90

 


SW Overhagen II – Hirschberger SV 6:1 (3:0)

Tore: 2x Luca Hitschfeld, Mathias Loges, Elvis Ramic, Jens Schulte-Nölle, Fabian Hacker

03. Oktober 2016 -Fußball-
 
Peter Hitschfeld nicht mehr SWO-Trainer
 
SWO und Peter Hitschfeld beenden ab sofort einvernehmlich die Zusammenarbeit. Für die Zukunft möchten wir mit einem neuen Trainer neue Reize setzen und frischen Wind ins Team bringen um schnellstmöglich die unteren Tabellenplätze zu verlassen. Bis auf weiteres wird deshalb Dennis Wiedenbrück die Betreuung der Mannschaft übernehmen. Spätestens zur Winterpause möchten wir eine Dauerlösung finden. Hierbei werden wir uns allerdings in aller Ruhe Gedanken machen wie diese genau aussehen wird.
Für die über 13 Jahre lange hervorragende Zusammenarbeit möchten wir uns ausdrücklich bei Peter Hitschfeld bedanken! Gekrönt wurde sein Trainerengagement sicherlich mit der Meisterschaft im Jahre 2011 und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga. Für die Zukunft wünschen wir Peter alles Gute!
 
Sven Fächner
Abteilungsleiter Fußball
SW Overhagen 1920 e.V.
30. September 2016 -Fußball-
 
Zwei unterschiedliche Halbzeiten
 
SW Overhagen - SG SuS Oestereiden/SF Effeln 3:3 (0:3)
 
(SF) Einen Punkt erkämpfte sich unsere Elf am gestrigen Donnerstag Abend im vorgezogenen Heimspiel gegen die SG Oestereiden/Effeln. Dabei sahen die Zuschauer zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten.
Die erste Hälfte begann ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Christopher Nolte parierte im direkten Duell gegen einen frei vor ihm auftauchenden Gästespieler und Nico Fächners Schuß aus der Distanz verfehlte knapp sein Ziel. Nach 20 Minuten ging dann Oestereiden in Führung. Eine Ecke konnte nicht entscheidend geklärt werden und der Gästestürmer drückte den Ball über die Linie. Und nur wenige Minuten später spielte Keeper Nolte dem gleichen Spieler den Ball in die Füße und dieser sagte danke und erhöhte auf 0:2 um nur weitere 2 Minuten später aus 18 Metern mit einem trockenen Schuß an den Innenpfosten den Hattrick innerhalb von nur 10 Minuten perfekt zu machen. Kai Pöpsel hatte zwar noch zwei Chancen auf den Anschluß, es ging aber wie bereits beim Viktoria-Spiel mit 0:3 in die Kabine. Eigentlich war das Spiel in diesem Moment verloren.
Nach dem Wechsel aber ein anderes Bild. Unsere Mannschaft begann druckvoll und versuchte über die Außenspieler zum Erfolg zu kommen. Und bereits nach wenigen Minuten führte dies zum Erfolg. Nachdem sich Alex Korte auf der linken Seite gut durchsetzen konnte und seine Flanke von Kai Pöpsel in der Mitte behauptet wurde tankte sich Andre Seibert durch und traf per Kopf zum 1:3. In der Folge besaß unser Team weitere gute Chancen, aber sowohl Marvin Jordan wie auch Giuseppe Colaluce scheiterten mit 100%igen Dingern am Gästekeeper, der für seine Elf mit starken Paraden die Führung hielt. Aber auch er war machtlos als Nico Fächner in der 72. Minute einen wunderbaren Freistoß an das Lattenkreuz setzte und Giuseppe Colaluce den Ball sauber abstaubte. Und kurz darauf schaffte Maxi Platz mit einem Gewaltkopfball dann sogar noch den Ausgleich. Damit hatte nach der ersten Halbzeit sicherlich keiner mehr gerechnet. In der Schlußphase spielten beide Teams zwar nochmal auf Sieg es sollte aber bei der Punkteteilung bleiben.
Am Ende auf Grund der starken zweiten Halbzeit ein hochverdienter Punkt für unsere Truppe. Auch ein Sieg wäre absolut verdient gewesen. Am Sonntag ist nun kein Spiel und am darauf folgenden Wochenende geht die Reise nach Rüthen.
 
SWO: Nolte, Seibert, Platz, Schlegel, Pöpsel, N. Fächner, N. Schulte, Colaluce (86. Kleegraf), O. Vogt, Jordan, Korte
 
Tore: 0:1 (20.), 0:2 (28.), 0:3 (30.), 1:3 Andre Seibert (55.), 2:3 Giuseppe Colaluce (72.), 3:3 Maximilian Platz (76.)
 
Zuschauer: 60
26. September 2016 -Fußball-
 
Overhagen gewinnt zweite Halbzeit!
 
Viktoria Lippstadt - SW Overhagen 3:1 (3:0)
 
(MV) Für das Derby bei Viktoria standen Trainer Peter Hitschfeld grade einmal elf Spieler zur Verfügung, wovon auch einige angeschlagen durchbeißen mussten. Lediglich Kai Pöpsel konnte nach Urlaub wieder zur Mannschaft hinzustoßen. Komplettiert wurde das Team durch drei Kräfte aus der Reserve.
Man hatte sich für das Spiel trotz allen Umständen viel vorgenommen. Doch die Verunsicherung aus den Ergebnissen der letzten Spiele war zu spüren. So wurde es gleich beim ersten langen Ball gefährlich als die Situation im Halbfeld nicht bereinigt werden konnte und ein Sonntagsschuss von Burbach aus gut 25m unhaltbar ins Gehäuse der Overhagener flog.
Viktoria presste in Folge stark gegen den Ball und die Overhagener Abwehr geriert zunehmend unter Druck. Bereits in der 9. Minute lag der Ball ein zweites mal im Netz. Ballout umkurvte den herauseilenden Nolte und schob den Ball zum 2:0 ein. Ein Dap-Dance verzückte die gut 25 Zuschauer in der heimischen Arena.
Wenige Entlastungsangriffe der schwarz-weissen blieben im defensiven Mittelfeld der gegnerischen Mannschaft hängen und wurden mit gefährlichen Kontern retourniert. In der 29. Minute erhöhte Kaltschmidt per Kopf ungestört zum 3:0. Vorrausgegangen war wieder einmal eine Standardsituation. Nachdem 3:0 schaltete Viktoria zwei Gänge zurück und es ging ohne weitere Highlights in die Halbzeitpause. Der angeschlagene Julian Vogt wurde durch Jens Schulte-Nölle ersetzt. Im zweiten Durchgang zeigte die Mannschaft etwas Moral und kam nun etwas besser ins Spiel. So setzte Manuel Schlegel in der 60 Minute einen schönen Schuss aufs Gehäuser der Gäste, welcher allerdings abgewehrt werden konnte. In der 74. Minute dann der Anschlusstreffer durch den eingewechselten Alex Fuller. Aus 20m einfach mal abgezogen, rutschte der Ball durch die Floßen des Keepers und es stand 3:1.
Der Rest der Geschichte ist schnell erzählt. Nico Fächner verzog in der 85. Minute knapp einen Freistoß aus gut 20 m und Schlussmann Nolte konnte sich in der Schlussminute noch einmal in einer 1:1 Situation auszeichnen.
Die Niederlage geht mit diesem Ergebnis mehr als in Ordnung und war eigentlich zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Am Donnerstag kommt mit Oestereiden/Effeln bereits der nächste Gegner an den Bahndamm und dann muss definitiv ein anderes Gesicht gezeigt werden.
 
SWO: Nolte, Seibert, Platz (65. Ramic), Korte, J. Vogt (45. J.Schulte-Nölle), Schlegel, J. König, Colaluce, N. Fächner, N. Schulte, Pöpsel
 
Tore: 1:0 (1.), 2:0 (9.), 3:0 (29.), 3:1 Alexander Fuller (74.)
 
Zuschauer 25-40
18. September 2016 -Fußball-
 
Verschossener Elfer und keine Punkte
 
SW Overhagen FC Mönninghausen 1:2 (1:0)
 
(SF) Bereits gestern spielte unsere Erste gegen den FC Mönninghausen. Das Spiel war eine Kopie der letzten Begegnungen. Gut begonnen, in Führung gegangen und am Ende mit leeren Händen da gestanden.
Unsere Mannschaft begann ordentlich, verlor den Ball aber immer wieder durch leichte Abspielfehler. Von den Gästen kam wenig. Nico Fächner hatte dann die beste Chance per Strafstoß für die Führung zu sorgen, scheiterte aber am Mönninghäuser Schlußmann. Der Gästekeeper war vorher einem Overhagener Spieler in den Rücken gesprungen und hatte dabei den Ball aus dem Strafraum geboxt. Eine harte aber vertretbare Entscheidung. Kurz darauf war es wieder Nico, der es aus der Distanz versuchte. Der abgefälschte Schuß ging aber knapp drüber. Manuel Schlegel machte es wenig besser und traf mit einem satten Schuß aus 16 Metern in die linke untere Ecke zur verdienten Führung. Mit diesem 1:0 ging es auch in die Pause.
Nach dem Wechsel hatte wieder SWO die erste Chance, aber Luca Schultes Schuß saß nicht. Auf der Gegenseite erzielten die Gäste den Ausgleich. Und wodurch? Stimmt, durch eine Standardsituation. Der gefühlt 20 Gegentreffer nach einem Standard. Diesmal war es ein Freistoß. Der erste Freistoß ging noch in die Mauer. Aber da hier ein schwarz-weißer Spieler die Hand zur Hilfe nahm folgte direkt der nächste 9 Meter näher vor dem Tor. Und diesmal schoß der Gästestürmer den Ball unter die Latte. Damit aber nicht genug, denn die Gäste trafen auch noch zum Siegtreffer. Aber auch sie sollten danach nochmal die Chance vom Punkt bekommen. Nach einem Foulspiel von Niklas Schulte bekamen sie ebenfalls einen Elfmeter zugesprochen. Der Gästespieler, der in der ersten Halbzeit am größten am schreien war, ob unseres verschoßenen Elfers schnappte sich die Kugel und ..... setzt sie an den Pfosten. Gerecht! Von unserem Team kam danach im Prinzip nichts mehr.
So stand am Ende die nächste Pleite. Ordentliche erste Halbzeit, eine schwache zweite Hälfte und kaum ein Aufbäumen nach den Gegentreffern bedeuten, dass SWO weiterhin das Tabellenende schmückt. Es muss nun schnell ein Erfolgserlebnis her!
 
SWO: Nolte, Seibert, Schlegel, N. Fächner, N. Schulte, L. Schulte, Borgelt (41. Colaluce), O. Vogt, J. Vogt, J. König, Korte (80. Ramic)
 
Tore: 1:0 Schlegel (41.), 1:1 (50.), 1:2 (70.)
 
Zuschauer: 35
 
Bes. Vorkomnisse: Nico Fächner (36.) verschießt Foulelfmeter, Mönninghausen (79.) verschießt Foulelfmeter
 
 
TuS Anröchte II - SW Overhagen II 1:2 (0:1)
Tore: Martin Kleegraf, Elvis Ramic
15. September 2016 -Fußball-
 
Erneut keine Punkte für SWO
 
SW Overhagen - SV Arminia Langeneicke 2:3 (2:2)
 
(SF) Eine weitere Niederlage musste unsere Mannschaft am gestrigen Mittwoch hinnehmen.
Dabei fing eigentlich alles sehr gut an. Nico Fächner mit einem Schuß in der Anfangsminute und Marvin Jordan per Kopfball hatten die ersten guten Chancen. Und in der 11. Minute dann auch die Führung. Nach einem starken Pass auf Luca Schulte behielt dieser die Nerven und lupfte den Ball gekonnt über den herauseilenden Gästekeeper. Aber diese Führung sollte nicht lange halten. Denn die Gäste schlugen mit einem Doppelpack zurück. Der erste Freistoß war einfach schlecht verteidigt und beim zweiten verwandelte der Gästespieler den Ball von halbrechts an der Mauer vorbei direkt in die kurze Ecke. Aber noch vor der Halbzeit konnte unsere Elf nochmals ausgleichen. Nico Fächner platzierte praktisch mit dem Halbzeitpfiff einen zentralen Freistoß aus knapp 20 Metern im Langeneicker Gehäuse.
Nach dem Wechsel hatten die in gold spielenden Gäste die erste gute Chance, scheiterten aber an der Latte. Danach wieder unsere Truppe. Nico Fächner und Oliver Vogt konnten sich gut durchsetzen, scheiterten aber am Langeneicker Torwart. Auch in der 60 Minute kam Oliver Vogt zu spät mit seinem langen Bein, als Luca Schulte sich auf der rechten Seite gut durchgetankt hatte und den Ball quer legte. So nahm das Unheil seinen Lauf, denn die erfahrene Gästeelf sollten es besser machen. Nach einem unnötigen Ballverlust an der Mittellinie trafen sie zum dritten Mal.
So stand am Ende eine weitere Niederlage. Ein Punkt wäre zwar mehr als verdient gewesen, aber dafür fehlte mal wieder die Cleverness und eine bessere Chancenverwertung. Schon Samstag geht es weiter, denn da empfängt SWO den FC Mönninghausen.
 
SWO: Nolte, Seibert, Platz, Schlegel, F. König (80. J. Vogt), N. Fächner, L. Schulte (80. N. Schulte), O. Vogt, J. König, Jordan, Korte (63. Colaluce)
 
Tore: 1:0 Luca Schulte (11.), 1:1 (23.), 1:2 (27.), 2:2 Nico Fächner (45.+1), 2:3 (74.)
 
Zuschauer: 60

SWO beim U16 Länderspiel am Bruchbaum

 

Knapp 100 Spieler, Spielerinnen, Trainer und Eltern waren am 13.9. bei bestem Wetter beim U16 Länderspiel Deutschland - Wales in Lippstadt. Einige Spieler ließen es sich nicht nehmen ein Foto mit Paule aufzunehmen. Hinterher wurde noch lautstark der spätere 3-0 Sieg der Deutschen gefeiert.

12. September 2016 -Fußball-
 
SWO holt Punkt am Kranenkasper
 
SC Lippstadt DJK - SW Overhagen 1:1 (0:0)
 
(SF) Mit einem Punkt im Gepäck kehrte unsere Erste vom Auswärtsspiel bei SC Lippstadt am Kranenkasper zurück. Weil allerdings Langeneicke und Eickelborn dreifach punkteten musste die rote Laterne vorrübergehend übernommen werden.
Die Gastgeber versuchten zu Beginn schnell nach vorne zu spielen und Druck aufzubauen, unser Team stellte sich aber dagegen und kam nach etwa 20 Minuten selbst besser ins Spiel. Mitte der ersten Hälfte hatte SC die erste gute Chance. Der Schuß ging aber am linken Pfosten vorbei. Die beste Möglichkeit für unsere Farben hatte Martin Borgelt kurz vor der Pause, aber er scheiterte freistehend aus spitzem Winkel am Heimtorwart. Torlos ging es also in die Halbzeit.
Nach dem Seitenwechsel hatten wiederum die Hausherren die erste Chance, aber Christopher Nolte verteidigte stark im eins gegen eins die 0. Wenig später wieder unsere Elf. Luca Schulte tauchte auf der linken Seite frei vorm Tor auf, schoß den Ball dem Keeper aber direkt in die Arme. In der 67. Minute ging die Heimelf dann in Führung. Ein SC-Spieler wurde zentral durch unsere Truppe nicht entscheidend gestört und traf mit einem Sonntagsschuß aus knapp 25 Metern. Da war Nolte machtlos. In der Folge stemmte sich unsere Mannschaft aber gegen die erneute Niederlage und als der eingewechselte Oliver Vogt freistehend vor dem Tor zum Schuß kam hatten viele schon den Torschrei auf den Lippen. Aber leider drüber. Aber 5 Minuten vor dem Ende machte es Kai Pöpsel besser. Nico Fächner rettete den Ball auf der linken Seite kurz vor dem Seitenaus, ließ einen Gegenspieler stehen, spielte auf Luca Schulte, der steckte für Manuel Schlegel durch und dieser legte quer auf Kai Pöpsel, der nur noch einschieben brauchte. Der schönste Spielzug des Spiels brachte den Ausgleich. Kurz darauf war dann auch Schluß.
Zumindest der erste Punkt, aber es ist durchaus noch Luft nach oben. Bereits am Mittwoch geht es weiter, denn dann stellt sich Arminia Langeneicke am Bahndamm vor. Dann soll es endlich auch mit einem Dreier klappen!
 
SWO: Nolte, Seibert, Schlegel, Pöpsel, N. Fächner, N. Schulte (78. Platz), L. Schulte, Borgelt, J. Vogt (46. F. König), J. König, Jordan (72. O. Vogt)
 
Tore: 1:0 (67.), 1:1 Kai Pöpsel (84.)
 
Zuschauer: 80
 
 
SC Lippstadt DJK II - SW Overhagen II 1:4 (1:0)
Tore: Elvis Ramic, Sebastian Keil, Fabian Hacker, Martin Kleegraf
Heimsieg im Kreispokal
 
SW Overhagen - TuS Ehringhausen 1:0 (1:0)
 
(SF) Einen verdienten Sieg konnte unsere Mannschaft am Mittwoch Abend im Pokal feiern. Gegen die Gäste aus Ehringhausen war unser Team von Beginn an konzentriert und nahm das Spiel in die Hand. Nach 20 gespielten Minuten brachte Kai Pöpsel die schwarz-weißen Farben folgerichtig in Führung. Luca Schulte flankte den Ball von links in den Strafraum, Julian Vogt legte quer und Kai vollstreckte. Auch danach besaß SWO die besseren Chancen. Kurz vor der Halbzeit wurde Nico Fächner auf der linken Seite gut in Szene gesetzt, schoß aber knapp am rechten Pfosten vorbei. Nach dem Seitenwechsel sollte er den Ball nach einem Querpass von Luca Schulte im Tor unterbringen, aber der Schiedsrichter hatte komischerweise eine Abseitsposition gesehen. Wieder Nico Fächner setzte dann in der 61. Minute einen Freistoß an den Außenpfosten. Ehringhausen versuchte zwar nochmal auf den Ausgleich zu drängen, ohne dabei wirklich gefährlich zu werden. In der Schlußphase hatte unsere Truppe dadurch viel Raum für Konter. Dabei klärte ein Gästespieler einen Schuß von Martin Borgelt auf der Linie und Nico Fächner scheiterte zweimal am Gästekeeper.
Am Ende zogen die Mannen von Trainer Peter Hitschfeld verdient in die nächste Runde ein. Dort treffen sie im Achtelfinale Ende Oktober auf die SG Oestereiden/Effeln. Wichtig ist es nun diesen positiven Auftritt auch in den nächsten Punktspielen an den Tag zu legen.
 
SWO: Nolte, Seibert, Schlegel, Pöpsel, Hertel (79. Colaluce), N. Fächner, N. Schulte, L. Schulte (69. F. König), Borgelt (87. Borgelt), J. Vogt, Jordan
 
Tore: 1:0 Pöpsel (20.)
 
Zuschauer: 60

01. September 2016 -Fußball-

 

Derbyniederlage für unsere Erste

 

RW Horn - SW Overhagen 3:2 (2:1)

 

(SF) Für unsere Erste gab es gestern im Derby in Horn eine bittere Niederlage.
Es ging eigentlich ganz gut los. Bereits in der dritten Spielminute tauchte Luca Schulte frei vorm Torwart der Horner auf. Sein Schuß konnte aber in letzter Minute geklärt werden. Die Gastgeber machten es wenig später besser und gingen mit 1:0 in Führung. Allerdings stand der Spieler beim Pass leicht im Abseits. In der Folge untermauerten die Hausherren, dass sie in dieser Saison wieder oben mitspielen wollen und erspielten sich weitere gute Chancen. Es dauerte bis zur 29. Minute ehe sie das zweite Mal trafen. Ein Horner Spieler setzte sich gut durch, passte quer und sein Mitspieler hatte zentral keine Mühe den Ball ins leere Tor zu schieben. In dieser Situation hatte unsere Abwehr schon abgeschaltet. Unsere Elf wirkte komplett verunsichert und leistete sich viele Abspielfehler. Horn machte weiter das Spiel, aber das Tor machten wir. Kai Pöpsel traf fast mit dem Pausenpfiff praktisch aus dem Nichts. Der Horner Keeper sah dabei allerdings nicht gut aus. Wichtiger Treffer kurz vor der Halbzeit.
Nach dem Wechsel kam unsere Mannschaft erstmal gut aus der Kabine. Und wenige Minuten nach Wiederanpfiff wurde erst Nico Fächner im 16er gelegt und kurz darauf Bruder Daniel. Beim zweiten Mal zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Ich hätte eher das erste Foul gepfiffen. Sei´s drum. Nico Fächner schnappte sich den Ball und verwandelte sicher. Das Spiel war wieder ausgeglichen. Leider sollte das nicht lange so bleiben. Denn bereits vier Minuten später gingen die Gastgeber erneut in Führung. Nach einem Freistoß von halbrechts pennte die SWO-Abwehr kollektiv und der einzige der zum Ball ging war der rot-weiße Stürmer und so hatte Keeper Nolte keine Chance. Christopher Nolte war es aber, der in der Folge unsere Mannschaft mit einigen guten Rettungstaten im Spiel hielt. Die Hausherren verpassten es den Sack zu zu machen. So kam unsere Elf in der Schlußphase nochmal zu zwei guten Möglichkeiten um zumindest einen Punkt zu entführen. Dies sollte aber nicht gelingen.
Ein verdienter Sieg der Horner Truppe, aber unsere Mannschaft hat zumindest in der 2. Hälfte Moral gezeigt und zwei Tore aufgeholt. Am Ende stehen trotzdem keine Zähler nach drei Spielen auf dem Punktekonto. Das nächste Punktspiel ist erst in 10 Tagen, bis dahin steht viel Arbeit für Trainer Peter Hitschfeld auf dem Programm.

 

SWO: Nolte, Seibert, Platz (84. Flaßkamp), Schlegel, Pöpsel, N. Fächner, L. Schulte (46. D. Fächner), O. Vogt, J. Vogt, J. König, Jordan

 

Tore: 1:0 (10.), 2:0 (29.), 2:1 Kai Pöpsel (45.), 2:2 Nico Fächner (53. Foulelfmeter), 3:2 (57.)

 

Zuschauer: 80

01. September 2016 -Tennis-

 

Tennis-Vereinsmeisterschaften der Jugend und Mixed ohne große Überraschungen

 

Auf der Tennisanlage konnten die Zuschauer am Wochenende viele spannende und hochklassige Spiele bestaunen. Während morgens im Jugendbereich die Finals der Einzel-VM ausgetragen wurden, ermittelten anschließend die Senioren beim traditionellen Mixed-Turnier ihre Sieger. Große Überraschungen blieben in beiden Konkurrenzen aber aus.
Den Wettbewerb U12 Gemischt gewann Moritz Roscher durch einen 6:3/6:4 Erfolg gegen Sophia Reinecke. Im Spiel um Platz 3 siegte Simon Haferkämper mit 6:3/4:6/10:5 gegen Inka Aust.
Durch einen Zweisatzerfolg (6:2/6:1) über Lukas Klör sicherte sich Bennet Rotthoff den Titel bei den U15 Junioren. Dritter wurde Linus Craes durch ein 6:2/6:2 gegen Jannik Husemann.
In der Konkurrenz U18 Juniorinnen siegte Julia Eilert vor Julia Hagen. Platz drei ging an Anna Hegenbäumer und Vierte wurde Alicia Heine.
Als neuer Vereinsmeister bei den U18 Junioren kann sich Lukas Berglar feiern lassen. Durch seinen 6:0/6:3 Sieg über Max Eggers konnte Berglar erneut triumphieren.
Nach den Jugendspielen ging es für die Senioren bei der Mixed-VM um Ruhm und Ehre. Wurden in der Vorrunde (ein Gewinnsatz) die Doppelpartner bei jedem Spiel noch zugelost, so ging es ab dem Halbfinale mit festem Partner in die Endphase. Hendrik Delakowitz/Anna Lemke trafen im ersten Semifinale auf Thomas Kaminski/Benni Pahlke. Nach Matchende (3:6 Niederlage für Kaminski/Pahlke) stand fest, dass Thomas Kaminski als Mixed Sieger von 2015 seinen Titel nicht verteidigen wird.
Das zweite Halbfinale zwischen Lukas Berglar/Lukas Klör und Linus Craes/Bennet Rotthoff verlief einseitig. Ohne auch nur ein Spiel abzugeben siegten Beglar/Klör mit 6:0.
Großartiges Tennis sahen die Zuschauer dann im Finale, welches über zwei Gewinnsätze gespielt wurde. Delakowitz (aktueller Titelträger im Einzel und Doppel) und Lemke (starkes Comeback nach langer Tennispause) legten von Beginn an los wie die Feuerwehr. 6:1 hieß es nach nicht einmal 20 Minuten Spielzeit. Berglar, der Stunden zuvor noch den Titel bei den U18 Junioren gewinnen konnte, und Klör (3.Platz bei den Junioren) bewiesen erst im zweiten Satz, dass sie zu Recht im Finale stehen. Durch taktische Umstellungen konnten Berglar/Klör den zweiten Satz bis zum 5:5 offen gestalten. In den entscheidenen Momenten profitierte das spätere Siegerdoppel Delakowitz/Lemke von der größeren Erfahrung und entschied Satz zwei mit 7:5 für sich. Den Bronzerang teilen sich die Doppel Kaminski/Pahlke und Craes/Rotthoff.

Auf dem Foto: Sieger und Platzierte der Jugend VM

29. August 2016 -Fußball-
 
Auswärtspleite in Cappel
 
SuS Cappel - SW Overhagen 4:1 (2:0)
 
(SF) Im ersten Auswärtsspiel der Saison musste unsere Elf am gestrigen Sonntag eine Pleite in Cappel hinnehmen.
Pünktlich zu Spielbeginn zogen dunkle Wolken auf und es drohte sich ein Gewitter an. Trotzdem zog der Schiedsrichter die Partie durch.
Die Gastgeber nahmen von Beginn an das Spiel in die Hand ohne sich dabei aber große Chancen heraus zu spielen. Unser Team hielt zunächst gut dagegen. Erst in der 32. Minute ging Cappel mit 1:0 in Führung. Nach einer Ecke gewann erst ein Spieler in grün das Kopfballduell in der Mitte und sein Mitspieler konnte aus kurzer Distanz vollstrecken. Dieser stand allerdings beim Kopfball locker 1-2 Meter im Abseits. Völlig unverständlich weshalb der Schiedsrichter dies nicht sehen konnte, weil er eigentlich perfekte Sicht hatte. Und nur wenige Minuten später erhöhten die Hausherren sogar auf 2:0, nachdem die SWO-Abwehr den Lauf des Cappeler Spielers nicht verhindern konnte. So ging es in die Pause.
Nach dem Wechsel kam unsere Truppe besser aus der Kabine. Oliver Vogt setzte sich zunächst gegen drei Gegenspieler durch und schloß an der Stramraumkante ab. Leider lenkte der Heimkeeper den Ball noch so eben an den Pfosten. Wenig später dann aber doch der Anschlußtreffer. Nico Fächner hatte den Ball perfekt auf dem Fuß und zimmerte ihn aus gut 30 Metern traumhaft in die Maschen. Diesmal war der Torwart chancenlos. Danach merkten die Gastgeber, dass sie für drei Punkte noch etwas tun müssen. So musste Andre Seibert für den bereits geschlagenen Keeper Christopher Nolte auf der Linie klären. Julian König mit einem abgefälschten Schuß knapp am Tor vorbei und Kai Pöpsel, nach Kopfballvorlage von Marvin Jordan, aus kurzer Distanz hatten in der Folge den Ausgleich auf dem Fuss. Aber eine Viertelstunde vor Schluß machte Cappel dann alles klar und traf in der Schlußminute noch zum 4:1.
Bereits am Mittwoch geht es nun für unsere Elf weiter. Dann geht es um 18:30 Uhr nach Horn zum Derby.
 
SWO: Nolte, Seibert, Platz (75. Jacobi), Pöpsel, N. Fächner, Flaßkamp, L. Schulte, O. Vogt, J. Vogt (75. Fuller), J. König, Jordan
 
Tore: 1:0 (32.), 2:0 (40.), 2:1 Nico Fächner (56.), 3:1 (77.), 4:1 (89.)
 
Zuschauer: 70
 
 
FC Mönninghausen II - SW Overhagen II 1:3 (0:2)
Tore: Fabian Hacker, Gianluca Hitschfeld, Martin Kleegraf
22. August 2016 -Fußball-
 
SWO startet mit Heimschlappe in die Saison
 
SW Overhagen - VFL Hörste/Garfeln 1:6 (1:2)
 
(SF) Mit einer klaren Heimschlappe startete unsere Erste gestern Nachmittag in die neue Saison. So klar wie es auf dem Papier aussieht war es aber nicht. Die junge Truppe musste mehrere Treffer nach naiven Fehlern schlucken, die der Bezirksligaabsteiger allesamt eiskalt bestrafte. Zudem hatte der Gästekeeper heute einen absoluten Sahnetag erwischt.
Es ging bereits schlecht los, denn schon nach 1 1/2 Minuten zappelte der Ball im SWO-Gehäuse. Nach einer Ecke traf ein Gästespieler per Kopf. Die Gäste versuchte weiter das Spiel zu bestimmen, aber unsere Mannschaft kam im Laufe des Spiels immer besser zurecht. Zweimal Nico Fächner und Luca Schulte gaben gefährliche Schüsse ab, die aber durch den Hörster-Torwart entschärft werden konnten. Aber auch er war in der 36. Spielminute dann machtlos, als Nico Fächner erst Philipp Hertel auf der rechten Seite auf die Reise schickte und dieser den Ball auf Höhe des Fünfers quer auf den mitgelaufenen Kai Pöpsel legen konnte, der keine Mühe hatte den Ball reinzustöpseln. Zu dieser Zeit der verdiente Ausgleich. Und wieder Kai Pöpsel hatte in der Nachspielzeit der ersten Hälfte dann sogar die große Chance zur Führung, aber ging der Schuß über das Gehäuse. Praktisch im Gegenzug und mit der letzten Aktion vorm Pausentee machte es Hörste besser. Wieder nach einer Ecke und wieder per Kopf musste unsere Truppe das 1:2 hinnehmen.
Beide Teams kamen unverändert aus der Kabine. Die Gäste nahmen zwar weiter das Heft in die Hand, aber auch unsere Jungs spielten gut mit. In der 57. Minute dann der dritte Gästetreffer. Erst rettete der Pfosten für den bereits geschlagenen Timon Nachtegaal, im Nachschuss zappelte der Ball dann aber doch im Netz. Und einige Minuten später die endgültige Entscheidung zum 1:4. Kurz darauf zeigte der Schiedsrichter dann auf den Punkt, aber der Gästetorwart hielt den von Niklas Schulte geschossenen Elfer. Wieder nur 2 Minuten sollte er schon die nächste Gelegenheit bekommen sich auszuzeichnen. Nico Fächner zirkelte gekonnt einen Freistoß über die Mauer, aber der Keeper war wieder zur Stelle und fischte den Ball sehenswert aus dem Winkel. Respekt! Hörste verwertete in der Folge noch einen mustergültigen Konter und einen Foulelfmeter in der Nachspielzeit zu zwei weiteren Toren und dann war das Spiel auch vorbei.
Ein sicherlich verdienter Auswärtssieg einer Mannschaft die alle Fehler eiskalt bestrafte und zudem einen starken Mann im Kasten hatte. Allerdings muss man auch festhalten, dass dieser Sieg um 2-3 Tore zu hoch ausgefallen ist. Für unsere Elf geht es am kommenden Sonntag nun zum nächsten schweren Gegner nach Cappel.
 
SWO: Nachtegaal, Seibert, Platz, Schlegel, Pöpsel, Hertel (79. D. Fächner), N. Fächner, N. Schulte, L. Schulte, O. Vogt (79. Jacobi), Jordan (79. Fuller)
 
Tore: 0:1 (2.), 1:1 Kai Pöpsel (36.), 1:2 (45.+2), 1:3 (57.), 1:4 (65.), 1:5 (73.), 1:6 (90.+1 Foulelfmeter)
 
Zuschauer: 90
 
 
SW Overhagen II - VFL Hörste/Garfeln 2:1 (1:0)
Tore: Fabian Hacker, Elvis Ramic

19. August 2016 -Fußball-

 

SW Overhagen – VFL Hörste/Garfeln

 

(SF) Endlich geht es wieder los! Nach der Saisonvorbereitung bekommt es unser Team am Sonntag direkt mit dem Bezirksligaabsteiger aus Hörste zu tun. Die Gäste streben auch in dieser Saison einen der vorderen Plätze an. Das bedeutet sicherlich viel Arbeit für die SWO-Abwehr. Allerdings ist unsere Elf zu Hause immer für eine Überraschung gut und möchte ordentlich in die Saison starten. Anstoß im Stadion am Bahndamm ist um 15:00 Uhr. Bereits um 13:00 Uhr treffen beide Reservemannschaften aufeinander. Um 11:00 Uhr spielen unsere Frauen zu Hause gegen den TuS Lipperode.
Ein Rückblick auf die Vorbereitungsspiele fällt eher durchwachsen aus. Der erste Test gegen den SV Steinhausen ging kurz vor Schluß mit 0:1 verloren. Im zweiten Freundschaftsspiel lief es gegen einen allerdings schwachen Gegner schon deutlich besser. Der SV Beckum II konnte mit 7:1 besiegt werden. Torschützen dabei 2x Nico Fächner, Andre Seibert, Kai Pöpsel, Oliver und Julian Vogt sowie Alexander Fuller. Danach gab es gegen die SF Ostinghausen eine 2:5 Niederlage. Niklas und Luca Schulte trafen je einmal. Alexander Fuller, Luca Schulte und Philipp Hertel trafen beim 3:0 Sieg gegen den TuS Wadersloh. Und im letzten Testspiel gab es dann gegen den SuS Störmede eine 2:4 Niederlage bei der Maximilian Platz und Kai Pöpsel die zwischenzeitliche Führung schoßen. Aber das zählt alles nicht, denn am Sonntag ist es wichtig, wenn es wieder um Punkte geht!
Auf geht’s SWO!

11. August 2016 -Tennis-
 
Familienduell um den Tennis-Doppeltitel
 
(CC) Bei den Doppelvereinsmeisterschaften der Herren (mit Damenbeteiligung) gab sich das Favoritendoppel Hendrik Delakowitz/Sebastian Tölle keine Blöße. In zwei Gruppen wurden am vergangenen Wochenende bei bestem Tenniswetter die vier Halbfinalisten ermittelt. Große Überraschungen blieben in beiden Gruppen aus. Die Gruppe A dominierte das spätere Siegerdoppel Delakowitz/Tölle. Den zweiten Gruppenplatz belegten Lukas Berglar/Jonas Richter. Im entscheidenen Match um den Halbfinaleinzug konnten sich Berglar/Richter nach verlorenem ersten Satz steigern und siegten in drei hart umkämpften Sätzen gegen die Gruppendritten Norbert Vogel/Boris Beara.
Aufgrund einer Verletzung von Uli Berglar mussten er und seine Doppelpartnerin Sina Hassan ihre Titelträume bereits in der Gruppenphase ad acta legen.
An dieser Stelle wünschen wir unserem Sportskameraden Uli gute und schnelle Genesung!
Keine Überraschung, aber unerwartet deutlich führten nach der Vorrunde Denny Delakowitz/Bennet Rotthoff die Gruppe B an.
Platz zwei ging an das zuvor als Geheimfavorit gestartete Doppel Artur Rizahanov/Marijke Roscher. Knapp das Halbfinale verpasste mit dem dritten Rang das Duo Marius Marx/Julia Hagen.
Zu klaren Angelegenheiten entwickelten sich dann die Spiele in der Vorschlussrunde. Den starken Aufschlägen von Rotthoff und der gefürchteten Vorhand Slice von D. Delakowitz hatten die beiden Nachwuchsspieler Berglar/Richter nichts entgegenzusetzen.
Am Ende buchten D. Delakowitz/Rotthoff durch einen 6:1/6:4 Erfolg das Finalticket.
Noch deutlicher war das zweite Halbfinale. H. Delakowitz/Tölle ließen beim 6:1/6:0 gegen Rizahanov/Roscher keine Zweifel aufkommen, wer zu Recht im Finale steht. Spannung kam im kleinen Finale nur im zweiten Satz auf. Nachdem der erste Durchgang im Eiltempo mit 6:0 von Rizahanov/Roscher gewonnen wurde, konnten sich Berglar/Richter im zweiten Satz steigern, verloren diesen aber dennoch mit 4:6.
Im Spiel um die Doppelkrone kam es dann zu einem Familienduell mit "fremder Beteiliung". Hendrik (frisch gekürter Vereinsmeister im Einzel) und Tölle (Sieger der Overhagener Open 2016 und aktueller Vize-Kreismeister im Doppel) wurden ihrer haushohen Favoritenrolle gegen Bennet (dem wohl jüngsten Finalteilnehmer aller Zeiten) und Denny (aktueller Vize Trotzbach-Cup Sieger im Doppel) mehr als gerecht. Bei der 0:6/1:6 Niederlage konnten D. Delakowitz/Rotthoff ihre starken Leistungen aus der Vorrunde und dem Halbfinale nicht ganz kompensieren, während H. Delakowitz und insbesondere Tölle in dem wichtigsten Turniermatch ihre absolute Topform abriefen. Den Titel "Sieger Nebenrunde" können Vogel/Beara ihr eigen nennen.

26. Juli 2016 -Tennis-

 

Julia Eilert und Hendrik Delakowitz die neuen Tennis-Vereinsmeister

 

(CC) Bei den diesjährigen Titelkämpfen der Senioren im Einzel konnten sich mit Julia Eilert und Hendrik Delakowitz zwei neue Namen in der Siegerliste verewigen.  
In der Damenkonkurrenz wurde im Modus Jeder gegen Jeden der Sieger ermittelt. Nach zuvor deutlichen Siegen kam es im letzten Gruppenspiel zwischen Julia Eilert und Julia Hagen zum eigentlichen Finale. Während Eilert den ersten Durchgang klar mit 6:2 für sich entscheiden konnte, steigerte sich Hagen im zweiten Durchgang und holte sich diesen nach einem langen und harten Kampf mit 6:4.
Im dritten Satz, welcher im Matchtiebreak entschieden wurde, konnte Hagen den Tiebreak bis zum 4:5 offen gestalten, dann allerdings ließen bei ihr die Kräfte ein wenig nach. Eilert hingegen spielte druckvoll weiter und siegte schließlich mit 10:5 im entscheidenen Durchgang. Einen guten dritten Rang erreichte Alicia Heine.

Bei den Herren wurden in zwei Gruppen die Halbfinalteilnehmer ermittelt.

In Gruppe A konnten sich mit Jürgen Berglar als Gruppensieger und Hendrik Delakowitz als Gruppenzweiter die Favoriten durchsetzen.  
In der Grupe B hingegen gab es einen Favoritensturz. Bei den Overhagener Open noch siegreich, schied Sebastian Tölle bereits in der Vorrunde aus. Artur Rizahanov als Gruppenerster und Lukas Berglar als Gruppenzweiter konnten sich für die Vorschlussrunde qualifizieren.  
Im ersten Halbfinale setzte sich Delakowtiz souverän mit 6:2 und 6:4 gegen Rizahanov durch. Im Familienduell um den Finaleinzug siegte Vater Jürgen mit 6:1 und 7:5 gegen Sohnemann Lukas.  
Das kleine Finale gewann Lukas Berglar anschließend gegen Rizahanov.  
Im Endspiel wurde Delakowitz seiner Favoritenrolle dann gerecht. In der Gruppenphase seinem Finalgegner noch unterlegen, wurde es im Finale nur im zweiten Satz spannend. Nach dem 6:1 im ersten Satz war der zweite Satz ausgeglichen, doch in den entscheidenen Momenten hatte Delakowitz gegen einen nun befreit aufspielenden Berglar immer die passende Antwort und holte sich Durchgang zwei mit 6:4.  
Während für Altmeister Berglar, wie schon 2015, "nur" Platz 2 auf dem Treppchen bleibt, freut sich Delakowitz über seinen ersten Titelgewinn.  
Mit dem Selbstvertrauen als neuer Vereinsmeister gilt Delakowitz auch für die Doppelvereinsmeisterschaften (29.07.2016- 31.07.2016) als einer der heißen Anwärter auf den Titel.

 

Auf den Bildern sind die Finalisten der Herren Hendrik Delakowitz (links) und Jürgen Berglar (rechts) sowie die drei Frauen auf dem Treppchen, Julia Eilert, Alicia Heine und Julia Hagen (von links) zu sehen.

19. Juli 2016 -Fußball-
 
Erste von SWO startet in die Vorbereitung
 
(SF) Am letzten Freitag startete unsere Erste in die Vorbereitung auf die neue Saison. Trainer Peter Hitschfeld und Fußballabteilungsleiter Sven Fächner konnten mit Maximilian Platz, Luca Schulte, Malte Flaßkamp, Jesse Jacobi (alle eigene Jugend), Alexander Fuller (Internationale Lippstadt) und USA-Rückkehrer Martin Borgelt insgesamt sechs neue Gesichter begrüßen. In der fünf wöchigen Vorbereitung tritt unser Team zu insgesamt 4 Testspielen an:
SO 24.07.2016 14:00 Uhr SWO - SV Steinhausen
FR 29.07.2016 19:00 Uhr SWO - SV Beckum II
FR 05.08.2016 19:00 Uhr SWO - TuS Anröchte
MI 17.08.2016 19:00 Uhr SWO - SuS Störmede
Im ersten Meisterschaftsspiel geht es dann am Sonntag, dem 21.08.2016 am heimischen Bahndamm direkt gegen den Bezirksligaabsteiger VFL Hörste/Garfeln. Ziel ist es, dass sich die Mannschaft weiter verbessert und es nicht wieder so eine nervenaufreibende Saison wird.
Vielen Dank an den Patriot für das zur Verfügung stellen des Bildes. Oben von links: Trainer Hitschfeld, Platz, Flaßkamp, Schulte, Abteilungsleiter Fächner; unten von links: Fuller, Jacobi, Borgelt

06. Juli 2016 -Fußball-

 

Zweiter „Tag des Fußballs“ ein voller Erfolg

 

Bei wunderbarem Fußballwetter fand am Samstag zum zweiten Mal der „Tag des Fußballs“ auf dem Sportgelände von Schwarz-Weiß Overhagen statt. Über 200 Gäste fanden sich über den Tag am Bahndamm ein um einen würdigen Saisonabschluss der zurückliegenden Spielzeit zu feiern. Für die Kinder standen 2 Hüpfburgen bereit, doch das Hauptaugenmerk lag natürlich auf dem runden Leder, welchem auf den drei aufgebauten Spielfeldern hinterher gejagt wurde. Die Eltern konnten sich währenddessen bei Bratwurst, kühlen Getränken und einem reichhaltigen Kuchenbuffet ein wenig die Zeit vertreiben. Ab 15 Uhr stand dann der erster Höhepunkt des Tages auf dem Programm. Sebastian Pahlke begrüßte ca. 120 Teilnehmer zum Kleinfeldturnier welche in 3 Altersklassen gegeneinander antraten. Die Zuschauer sahen packende Spiele und wunderbare Tore die mit großem Beifall bejubelt wurde. Besonders die kleinen Kicker zeigten ihr Können am Ball und sorgten somit für ein tolles Erlebnis. So gab es nach dem Schlusspfiff auch keine Verlierer, sondern nur Gewinner. Für jedes Kind gab es zum Abschluss noch einen kleinen Preis und die drei Erstplatzierten jeder Gruppe wurden mit einem Pokal geehrt. Nach der Siegerehrung kam es dann zum emotionaleren Teil des Tages. Mit Friedhelm Hess, Jana Vogel und Jarmila Vogel verlassen langjährige Mitglieder aus verschieden Gründen den Verein. Die Sportlichen Leiter der Junioren und Frauen bedankten sich mit ein paar kurzen Worten und überreichten jeweils ein kleines Abschiedsgeschenk. Nun war der offizielle Part beendet und alles wartete gespannt auf den letzten Höhepunkt. Gemeinsam schaute man das Spiel der deutschen Nationalmannschaft und feierte zusammen den Einzug ins Halbfinale. Alles in allem war es also ein perfekter Tag, der sicherlich wiederholt werden wird.
Eine kleine Bildergalerie findet ihr hier.