29. Juni 2016 -Fußball-
 
"Tag des Fußballs" mit Übertragung EM Viertelfinale
 
Zum zweiten Mal veranstaltet am Samstag, 02.07.2016 die Fußballabteilung von SWO im Stadion am Bahndamm den "Tag des Fußballs". Beginn ist um 13:00 Uhr. Es wird ein Juxturnier sowie ein Kickerturnier geben. Für die Kleinsten gibt es eine Hüpfburg. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Neben einem Kuchenbuffet und Gegrilltem wird es auch flüssige Nahrung geben. Am Abend wird dann das EM Viertelfinale Deutschland - Italien auf einer Leinwand gezeigt. Alle Fußballinteressierten und Freunde von SWO sind eingeladen den Tag am Bahndamm zu verbringen!

23. Juni 2016 -Fußball-

 

F-Jugend auf Norderney

 

Ein tolles Wochenende verbrachte unsere F-Jugend kürzlich auf Norderney. Dabei nahmen die kleinen SWO-Kicker an einem Fußballturnier auf Sand teil und nutzen die Spielpausen um ins Meer zu springen. Geschlafen wurde in Zelten. Sowohl Kinder wie auch mitgereiste Eltern hatten großen Spass und waren sich genau wie Trainer Christian Jammers einig, dass so eine Fahrt unbedingt wiederholt werden muss. Eine kleine Bildergalerie findet ihr hier.

06. Juni 2016 -Fußball-

 

Ingo Anderbrügge mit seiner Fußballfabrik zu Gast am Overhagener Bahndamm

(FS) Ein unvergessliches Wochenende, bei strahlendem Fussballwetter, konnten fast 40 fußballbegeisterte Mädchen und Jungen am 04. Und 05. Juni in Overhagen erleben. Die Fußballfabrik nach Ingo Anderbrügge hatte Ihre Zelte bei SW Overhagen aufgeschlagen und vermittelte an 2 Tagen Fußballtraining auf höchstem Niveau. Am Samstag wurden die jungen Kicker von 4 lizensierten Fußballtrainern der Fußballfabrik in Empfang genommen. Nachdem alle Kinder mit einem Trikot, einem Fußball und einer Trinkflasche ausgestattet waren, ging es von 10 – 16 Uhr in den ersten Einheiten um Dribbling, Passspiel und Schnelligkeit. Ein zusätzliches Highlight war sicherlich der Besuch des Ex-Schalkers und Gründer der Fußballfabrik, Ingo Anderbrügge, der es sich nicht nehmen ließ die Kinder persönlich zu begrüßen. Am Sonntag wurden am Vormittag die erlernten Fähigkeiten vom Vortag noch einmal vertieft, bevor nachmittags bei einem Abschlußturnier dann nochmal alles aus den Kids heraus gekitzelt wurde. Neben den Trainingseinheiten ermittelten alle Mädchen und Jungen auch noch die besten Dribbelkönige und die schußstärksten Torschützen. Bei der Verabschiedung wurden alle Gewinner mit einem Pokal und einer Urkunde belohnt. Außerdem gab es eine Auszeichnung für den besten Teilnehmer als „Camp-Champ“. Die Verantwortlichen von Gastgeber SWO waren sich nach dem Wochenende schnell einig, dass die Fußallfabrik auch 2017 wieder am Bahndamm gastieren wird, dann wahrscheinlich sogar zu einem 3 Tage Camp. Weitere Bilder findet ihr hier

05. Juni 2016 -Tennis-
 
U18 Jugend der Tennisabteilung startet mit Rekordzahlen in die neue Saison
 
(LB) Die männlichen und weiblichen Junioren starteten mit 23 Spielerinnen und Spielern in die U18 Konkurrenz auf Kreisebene.
Die Saison der U18 Damen läuft seit dem 21. Mai.
Nach den verlorenen Begegnungen gegen Anröchte und Westernkotten, sowie mit dem verdienten Sieg gegen den TC Blau-Weiß Liesborn belegen die Nachwuchshoffnungen aktuell den vierten Tabellenrang und rücken so ihrer Zielvorgabe Klassenerhalt ein Stückchen näher.
Nächster Gegner der jungen Damen ist am kommenden Freitag der Tabellenzweite SUS Oestereiden.
Die U18 Herren haben mit Jonathan Viezens und Davin Tornero aus Benninghausen, den Hornern Max Eggers, Sven Steimann und Florian Schlüter, sowie den heimischen Akteuren aus Overhagen eine starke und ebenso vielseitige junge Mannschaft, die am vergangenen Samstag den ersten Platz der Tabelle erobern konnte. Mit einem glatten 8:0 Heimsieg gegen Wadersloh vor der legendären Jungschützenparty und einem hart erkämpften Unentschieden gegen Esbeck hoffen die Jungs auf den Aufstieg.
Als nächstest müssen die motivierten Junioren in Erwitte gegen den punktgleichen Tabellendritten spielen und siegen, um die Tabellenführung zu verteidigen.
Die U15 Junioren starten diesen Freitag in die erst spät startende Tennissaison. Den Aufstieg, den die Jungendlichen letztes Jahr mit einer Spielgemeinschaft mit Benninghausen erzielt haben, konnten sie leider nicht mit in diese Saison nehmen, sodass sie dieses Jahr in der 3. Kreisklasse starten. Das Ziel wurde ganz klar formuliert! Die Overhagener wollen aufsteigen, doch wissen auch, dass es eine harte Saison gegen größtenteils ältere und körperlich stärkere Spieler aus Belecke, Lippetal und Rüthen wird.
Viel Glück in der kommenden Saison und beim Aufschlag gut Kick!
05. Juni 2016 -Fußball-
 
SWO-Frauen: Verdiente Spielerinnen geehrt
 
(CM) Am Samstag stand bei den SWO-Frauen der verdiente Saisonabschluss auf dem Programm. Bei bestem Wetter machte man sich auf den Weg zu einer entspannten Planwagenfahrt. Wieder in Lippstadt angekommen stand ein zünftiger Grillabend mit kühlen Getränken auf dem Programm. Doch bevor man zum gemütlichen Teil überging standen noch einige offizielle Dinge auf dem Programm. Trainer Christian Malik zog ein kurzes Resümee zur vergangen Saison und gab einen kurzen Ausblick auf die kommende Spielzeit in der ein gewisser Umbruch bevor steht. Danach kam es dann zur Ehrung von verdienten Spielern und Verantwortlichen. Christian Malik bedankte sich beim Assistenz-Trainer Konrad Lohmann für sein Engagement und seine Hilfe. Als nächstes ging es darum die beste Torschützin im Team auszuzeichnen. Dieses war wie in den letzten Jahren auch, Annika Flaßkamp (18 Saisontore). Sie bekam als Dank die obligatorische Torjäger-Kanone. Bei der letzten Ehrung ging es dann darum die „Spielerin des Jahres“ zu küren. Aufgrund der besonders starken Leistungen und des Einsatzes in der Rückrunde ging dieser Pokal vollkommen berechtigt an Laureen Pöpsel, die sichtlich gerührt von dieser Auszeichnung war. Danach ging es dann endgültig zum gemütlichen Teil des Abends über, der seinen Ausklang dann im Café Einstein bei der ein oder anderen Altbierbowle fand.
Die neue Saison beginnt für die Frauen am 17.7.2016 am Sportgelände in Overhagen
02. Juni 2016 -Fußball-
 
Fußballfabrik zu Gast bei SWO
 
Am kommenden Samstag und Sonntag richtet SWO erstmalig ein Fußballcamp im Stadion am Bahndamm aus.
Knapp 40 fussballbegeisterte Kinder haben sich angemeldet und werden dabei von lizensierten Trainern der Fußballfabrik nach Ingo Anderbrügge in verschiedenen Übungen ausgebildet.
Wer Lust und Zeit hat kann gerne bei einer der Trainingseinheiten (an beiden Tagen jeweils von 10:00 - 12:30 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr) vorbei schauen. Getränke und Essen wird ebenfalls vorhanden sein.
30. Mai 2016 -Fußball-
 
SWO schafft Klassenerhalt durch Fächner-Tor
 
SW Overhagen - SG Oestereideiden/Effeln 1:0 (1:0)
 
(SF) Durch einen 1:0 Heimsieg im Endspiel gegen die SG Oestereiden/Effeln sicherte unser Team gestern den Klassenerhalt in der Kreisliga A Lippstadt.
Bei bestem Fußballwetter und vor einer wahnsinns Kulisse von fast 400 Zuschauern im Stadion am Bahndamm begannen die Mannen in schwarz und weiß äußerst konzentriert. Zur Überraschung vieler zauberte Trainer Peter Hitschfeld mit Sebastian Pahlke und Dennis Wiedenbrück zwei Routiniers in der Startelf aus dem Hut. Beide gaben der Abwehr die erhoffte Stabilität. Als auf Grund des großen Andrangs noch nichtmal alle Zuschauer die Kasse passiert hatten ging unsere Elf bereits in Führung. Oliver Vogt schickte mit einem starken Pass seinen Bruder Julian auf die Reise, der den Ball scharf in die Mitte brachte wo Goalgetter Daniel Fächner sich kurz von seinem Gegenspieler absetzen konnte und den Ball aus etwa 5 Metern über die Linie drückte. Es folgte ein unbeschreiblicher Torschrei, den man im ganzen Ort hören konnte!
Danach bestimmte SWO weiterhin das Spiel ohne aber das zweite Tor zu machen. Von den Gästen kam wenig. Erst kurz vor der Pause kamen sie zu einem Torschuß aus guter Lage, aber weit über das Tor. Es ging also mit einer Führung im Rücken in die Kabinen.
Nach dem Wechsel kam Oestereiden dann etwas besser ins Spiel, aber alle Mann stemmten sich dagegen an diesem Tag ein Gegentor zu kassieren. Einmal stockte allerdings allen der Atem, als nach einer Ecke Keeper Christopher Nolte den Ball auticken ließ und der überraschte Gästestürmer den Ball über das Tor schoß. Nichts passiert, Nolte wollte es nur mal kurz spannend machen. Kurz darauf mussten Pahlke und Wiedenbrück das Spielfeld verlassen und wurden in der Abwehrreihe durch Julian König und Stefan Steinhauer ersetzt, die in der Schlußphase gemeinsam mit Kapitän Tobias Sprute den Sieg sichern sollten.
Zehn Minuten vor dem Ende dann die schlimme Nachricht: Das Bier war alle. Der Verkaufsraum im Stadion am Bahndamm wurde blank gesoffen. Auch eine top Leistung!
Wenig später pfiff dann der gut leitende Schiedsrichter die Partie ab. Man spürte bei allen förmlich die Erleichterung, dass durch diesen Sieg und die gleichzeitige Niederlage von Walibo der Klassenerhalt gesichert war.
Ein verdienter Sieg durch eine von der ersten bis zur letzten Minute konzentrierte und kämpferisch starke Vorstellung unserer Mannschaft. Den Gästen wünschen wir im Relegationsspiel am nächsten Samstag viel Glück, ihr habt euch nach der Rückrunde den Klassenerhalt absolut verdient!
Ein dickes Dankeschön geht an alle Overhagener Zuschauer, die die Truppe am Sonntag im Stadion am Bahndamm unterstützt haben und dem Aufruf gefolgt sind!!! So eine tolle Kulisse wünscht man sich öfter. Jeder hat sein möglichstes für den Klassenerhalt getan, damit SWO in der nächsten Saison weiterhin in der Kreisliga A spielt.
 
SWO: Nolte, Sprute, Schlegel, Pöpsel, N. Fächner, D. Fächner, Pahlke (77. J. König), Wiedenbrück (77. S. Steinhauer), J. Vogt, Grieß (61. Hertel), O. Vogt
 
Tor: 1:0 Daniel Fächner (9.)
 
Zuschauer: 380
 
Besondere Vorkomnisse: ab der 80. Minute war das Bier alle! ;-)
 
 
SW Overhagen II - SG Eickelborn/Benninghausen II 2:1 (0:1)
Tore: Jens Schulte-Nölle, Sebastian Keil

28. Mai 2016 -Fußball-

Abstiegsendspiel am Bahndamm – ALLE TEILEN und VORBEI KOMMEN!

 

SW Overhagen – SG Oestereiden/Effeln


Sonntag, 29. Mai 2016, 15:00 Uhr, „Stadion am Bahndamm“

 

Nach der Niederlage am letzten Wochenende in Lipperode steht für unsere Erste am morgigen Sonntag im letzten Saisonspiel ein echtes Endspiel um den Klassenerhalt an. Zu Gast ist die SG Oestereiden/Effeln. Die Gäste sind derzeit mit unserer Elf und Bad Waldliesborn punktgleich. 1 oder sogar 2 Mannschaften dieser drei wird es wahrscheinlich am Ende mit dem Abstieg in die Kreisliga B treffen. Mit einem Sieg sollte der Klassenerhalt gelingen.

 

Deshalb lieber Overhagener und alle, denen SWO am Herzen liegt, macht euch am Sonntag auf zum Bahndamm und unterstützt unsere Mannschaft in diesem wichtigen Spiel!!! Wir wollen zeigen, dass wir zu Hause eine Macht sind, deshalb schreit unser Team zum Sieg!

 

Anstoß ist um 15:00 Uhr. Bereits um 13:00 Uhr trifft unsere Zweite auf die SG Eickelborn/Benninghausen II und um 11:00 Uhr empfangen unsere Frauen den TuS Belecke.

23. Mai 2016 -Fußball-
 
Niederlage in Lipperode
 
TuS Lipperode - SW Overhagen 0:3 (0:0)
 
(SF) Unsere Erste verpasste em gestrigen Sonntag Nachmittag den erhofften Befreiungsschlag im Abstiegskampf. Vor einer für A-Liga Verhältnisse großen Zuschauerkulisse begannen beide Mannschaften nervös. Unsere Elf hatte ich den ersten 45 Minuten die größeren Spielanteile und durch Nico Fächner und Philipp Hertel auch gute Chancen zur Führung. Beide vergaben aber aus guten Positionen. Die Hausherren versuchten mit Kontern zu antworten ohne sich dabei aber große Chancen zu erarbeiten. Torlos ging es in die Kabinen.
Nach dem Seitenwechsel zeigte dann Lipperode den notwendigen Willen, den man in so einer Tabellensituation zeigen muss. So trafen sie dreimal. Unsere Truppe hatte dem nichts entgegen zu setzen und blieb in der 2. Hälfte ohne Torchance.
Ein verdienter Heimsieg für Lipperode.
Nun kommt es am nächsten Sonntag zum absoluten Endspiel gegen die punktgleiche SG Oestereiden/Effeln. Da zählt nur ein Sieg für unsere Elf. Die Abstiegssituation hat sich auf Grund der Niederlagen der heimischen Bezirksligamannschaften weiter verschärft. Die Leistung, durch die das letzten Heimspiel gewonnen wurde muss dringend wieder abgerufen werden. Bedingungsloser Einsatz und absoluter Siegeswille sind im Abstiegskampf die entscheidenden Tugenden!
 
SWO: Nolte, Sprute, Schlegel, Pöpsel, Hertel, N. Fächner (88. M.D. Flaßkamp), Pahlke, Schulte, J. Vogt, J. König (68. Steinhauer), O. Vogt
 
Tore: 1:0 (55.), 2:0 (73.), 3:0 (80.)
 
Zuschauer: 180
13. Mai 2016 -Fußball-
 
SWO gelingt wichtiger Heimsieg
 
SW Overhagen - BW Dedinghausen 2:1 (0:1)
 
(SF) Einen wichtigen Dreier konnte unsere Elf am gestrigen Donnerstag im Heimspiel gegen BW Dedinghausen erlangen.
Die Gäste standen von Beginn an wie erwartet kompakt und wollten trotz bereits feststehender Meisterschaft auch in Overhagen die Punkte entführen. Immer wieder versuchten sie mit langen Bällen die SWO-Abwehr zu überwinden. Das sollte lange schief gehen, aber nach einem Fehler ging Dedinghausen in der 27. Minute dann doch in Führung. Ansonsten gibt es über die erste Hälfte nichts weiter zu berichten.
Die zweiten 45 Minuten hatten es dann in sich. Bereits kurz nach Wiederbeginn schaffte Philipp Hertel mit einem Schuß aus 15 Metern an Freund und Feind vorbei den Ausgleich. Danach entwickelte sich eine teilweise ruppige Partie. Beide Teams schenkten sich nichts. Unsere Mannschaft merkte, dass ein Sieg drin ist und die Gäste wollten sich auch keinen mangelnden Einsatz nachsagen lassen. Und in der 80. Minute war es dann soweit. Nach einer Flanke von Julian Vogt war es Daniel Fächner, der sich trotz Knieverletzung Mitte der ersten Halbzeit über 90 Minuten durchbieß, der den Ball über die Linie drückte. Es folgte ein Torjubel, bei dem man die Erleichterung bei vielen merken konnte. In der Folge kam es auf beiden Seiten weiter zu einigen Fouls. Dies gipfelte in der Schlußphase mit einer roten Karte für Dedinghausen und gelb-rot auf Overhagener Seite. Eine Verletzung auf der Gästeseite (An dieser Stelle nochmal gute Besserung!) führte zu insgesamt 8 Minuten Nachspielzeit. Aber an diesem Abend sollte unsere Elf auch diese überstehen. Jeder hat alles gegeben und sich für die Mannschaft den Hintern aufgerissen. Genau so gehts!
Auf unserer Facebook-Seite findet ihr ein Video vom Siegtreffer: https://www.facebook.com/SWOverhagen.1920.ev/
Ein ganz wichtiger Sieg. Aber noch ist nichts in trockenen Tüchern. Es stehen noch zwei wichtige und schwere Spiele an. In denen muss jeder einzelne Spieler den gleichen Einsatz und Willen an den Tag legen, damit der Klassenerhalt dann endlich gesichert werden kann. Jetzt wird an Pfingsten erstmal Schützenfest gefeiert. Prost!
 
SWO: Nolte, Sprute, Schlegel, Pöpsel, Hertel, N. Fächner, D. Fächner, Schulte, J. Vogt, Grieß, O. Vogt
 
Tore: 0:1 (27.), 1:1 Philipp Hertel (46.), 2:1 Daniel Fächner (80.)
 
Rote Karte: Für einen Dedinghäuser Spieler (89.) wegen Tätlichkeit
 
Gelb-Rote Karte: Max Grieß (90.+5) wegen wiederholtem Foulspiel
 
Zuschauer: 80
10. Mai 2016 -Fußball-
 
Erneute Auswärtsniederlage trotz kämpferisch guter Leistung
 
TSV Rüthen - SW Overhagen 5:4 (2:3)
 
(SF) Trotz zweimaliger Zwei-Tore-Führung kehrte unsere Elf am Sonntag ohne Punkte vom Spiel in Rüthen zurück.
Dabei ging alles so gut los. Bereits in der 1. Spielminute nutzte Niklas Schulte einen Fehler in der Rüthener Defensive zur Führung. Und nur wenige Minuten später baute Kai Pöpsel diese sogar aus. Nico Fächner hatte danach noch die große Chance zum dritten Treffer, aber das Lattenkreuz verhinderte diesen. Danach wachten die Gastgeber allerdings auf und unsere Mannschaft hatte dreimal Glück, als der Pfosten den Anschlußtreffer verhinderte. In der 27. Minute fiel dieser dann aber doch. Allerdings spielte unsere Truppe weiter gut und setzte die Abwehr der Hausherren immer wieder unter Druck. Wieder war es Niklas Schulte, der dann in der 33. Minute einen erneuten Fehler nutze und den Ball aus knapp 30 Metern in die Maschen schoß. Der alte Abstand war wieder hergestellt. Mit diesem Vorsprung wollte man dann auch in die Pause gehen, aber praktisch mit dem Pausenpfiff kam Rüthen wieder auf ein Tor heran. Ärgerliches abgefälschtes Gegentor!
Direkt nach dem Seitenwechsel wieder Aluminium durch einen Rüthener Spieler, allerdings köpfte er diesmal auf das eigene Tor. Das wäre es gewesen und hätte sicherlich die nötige Sicherheit gegeben, so nam das Unheil seinen Lauf, denn die Gastgeber trafen wenig später erst zum Ausgleich und in der 72. Minute sogar zur Führung. Unsere Mannschaft versuchte zwar alles um nochmals auszugleichen, aber nach einem Konter in der Schlußminute war das Spiel dann endgültig gelaufen. Niklas Schulte betrieb mit seinem dritten Treffer per Foulelfmeter in der Nachspielzeit nur noch Ergebniskosmetik.
Eine vor allem kämpferisch gute Leistung unserer Elf. Aber leider wieder keine Punkte. Es muss einfach der Knoten platzen und mal wieder ein Erfolgserlebnis her um die Negativserie zu beenden. Vielleicht schon am Donnerstag, denn da stellt sich der frischgebackene Meister BW Dedinghausen am Bahndamm vor. Da die anderen Mannschaften im Abstiegskampf wieder gepunktet haben ist es mittlerweile mehr als eng.
 
SWO: Nachtegaal, Sprute, Seibert, Schlegel, Pöpsel, Hertel, N. Fächner, Schulte, J. Vogt, J. König, Grieß
 
Tore: 0:1 Niklas Schulte (1.), 0:2 Kai Pöpsel (8.), 1:2 (27.), 1:3 Niklas Schulte (33.), 2:3 (45.+1), 3:3 (59.), 4:3 (72.), 5:3 (90.), 5:4 Niklas Schulte (90.+2 Foulelfmeter)
 
Zuschauer: 60

04. Mai 2016 -Fußball-

 

SW Overhagen gratuliert BW Dedinghausen zur heute errungenen Meisterschaft in der Kreisliga A Lippstadt und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga!

01. Mai 2016 -Fußball-
 
Derbyniederlage für unsere Erste
 
SW Overhagen - RW Horn 0:3 (0:1)
 
(SF) Wie im Hinspiel musste sich unsere Elf am gestrigen Samstag dem RW Horn mit 0:3 beugen. Schon nach wenigen Minuten der erste Nackenschlag für SWO. Marvin Vogel verletzte sich bei einem normalen Zweikampf am Knie und so musste Trainer Hitschfeld bereits früh wechseln. Wenige Minuten später dann auch noch Elfmeter für die Gäste. Niklas Schulte und der Horner Stürmer gingen beide im 16er ohne Rücksicht auf Verluste zum Ball und beide zu Boden. Da der Gästespieler aber wohl lauter schrie entschied der Schiedsrichter auf Strafstoss. Diese Chance ließen sich die Rot-Weissen nicht nehmen und verwandelten sicher. Den Elfer muss man aber nicht geben!
Danach kam unsere Mannschaft dann allerdings besser ins Spiel. Von den Gästen kam nicht mehr viel. Die beste Torchance hatte Kai Pöpsel in der 30. Minute mit einem satten Schuß an die Latte. Der Ausgleich wäre in dieser Phase sicherlich verdient gewesen. So ging es mit einem Rückstand in die Kabinen.
Nach Wiederbeginn erarbeitete sich unser Team weiter ein leichtes Übergewicht. Wie so oft blieben aber die großen Chancen aus oder wurden leichtfertig vergeben. Die Horner dagegen waren weiter effektiv und kamen nach einer Ecke in der Schlußphase zum zweiten Treffer. Das dritte Tor in der Nachspielzeit interessierte dann schon niemanden mehr.
Diese Niederlage vor einer enttäuschenden Zuschauerkulisse musste nicht sein. Unsere Elf hätte sich einen Punkt verdient gehabt, aber die Gäste aus Horn waren einfach cleverer und effektiver. Am nächsten Sonntag geht es dann nach Rüthen zum nächsten schweren Spiel. Die Luft nach unten wird langsam immer dünner, denn die Mannschaften hinter uns punkten zur Zeit fast jedes Wochenende.
 
SWO: Nolte, Sprute, Vogel (9. Korte), Pöpsel, Hertel, D. Fächner, Schulte, J. Vogt, J. König (80. Colaluce), Grieß (70. N. Fächner), O. Vogt
 
Tore: 0:1 (15. Foulelfmeter), 0:2 (84.), 0:3 (90.+1)
 
Zuschauer: 45

26. April 2016 -Fußball-

 

SC Lippstadt DJK und SW Overhagen 1920 e.V. vereinbaren Zusammenarbeit in der Fußballjugend

 

SC Lippstadt DJK und SW Overhagen werden zur Spielzeit 2016/2017 eine Jugendspielgemeinschaft (JSG) bei insgesamt vier Jahrgängen bilden. Beide Vereine gehen zukünftig in der D-,C-,B- und A-Jugend zusammen auf Punktejagd. Dabei wird der Trainings- und Spielbetrieb der D- und C-Jugend in Overhagen stattfinden. Die B- und A-Jugend Teams haben am Kranenkasper ihr Zuhause.
Beide Vereine werden in dieser Form zum ersten Mal zusammenarbeiten. Die Bildung von vier JSG verdeutlicht den Umfang und nachhaltigen Ansatz dieses Bündnisses. So steht neben dem kontinuierlichen Aufrücken der einzelnen Jahrgänge ab der D-Jugend auch eine Steigerung der Qualität in den jeweiligen Mannschaften im Blickpunkt.

26. April 2016 -Fußball-

 

A-Jugend siegt im Derby

 

SW Overhagen - Victoria Lippstadt 2:0 (0:0)

 

(LS/MF) Nach schwierigen Wochen zeigte die A-Jugend eine passende Reaktion im Derby gegen Viktoria Lippstadt. Unsere Mannschaft, welche ohne den verletzten Sam Davids und erstmalig zurückgetretenen Trainer das Derby antreten musste, zeigte schon in der ersten Halbzeit mehrmals, zu was sie im Stande ist, zu leisten. Spielmacher Marian Flaßkamp setzte Stürmer Luca Schulte als auch das B-Jugend-Talent Jonathan Viezens jeweils in Aktion; beide konnten jedoch noch nicht den Führungstreffer erzielen. Als größte Torchance in der ersten Halbzeit wurde ein Lupfer von Luca Schulte aus 20 Meter über den Torwart an die Latte verzeichnet. Die A-Jugend von Viktoria Lippstadt blieb in der ersten Halbzeit größenteils ungefährlich. Dies blieb auch in der zweiten Hälfte so. Nachdem sich das Wetter gebessert hatte, wurde die Bahndamm-Elf offensiv stärker, sodass es nur eine Frage der Zeit war, bis das erste Tor fiel. Nach mehreren guten Chancen und vielen guten Hereingaben fehlte zuerst das Quäntchen Glück, ehe es in der 58. Minute Luca Schulte gelingt, von links in den Strafraum zu ziehen und aus spitzen Winkel wenige Meter vor dem gegnerischen Tor das 1:0 zu erzielen. Anschließend drückten die Schwarz-Weißen weiter auf das gegnerische Tor. Ein erneuter Lattentreffer von Marian Flaßkamp, zwei guten Chancen nach Ecken durch Maxi Platz, auf den auch andere Vereine schon ein Auge geworfen haben, und weiteren vernünftigen Offensivaktionen der gesamten Vordermannschaft bereiteten den Lippstädtern weiterhin Probleme. Die Taktik eines kompakten Pressings der gesamten Mannschaft ging auf und wiedermal Luca Schulte entschied das Spiel bereits in der 71. Minute vor. Trotzdem wurde konsequent und konzentriert weitergespielt, um die drei Punkte in Overhagen zu lassen. Trotz vielen Unterbrechungen aufgrund Fouls und Verletzungen in der Schlußphase, pfeift der Schiedsrichter das Spiel sehr pünktlich ab und der Derbysieg der Bahndamm-Elf war besiegelt. Das Spiel wurde mit einer geschlossenen Teamleistung hochverdient gewonnen. Die Freude kannte kein Halten mehr, denn so konnte man sich vom Gegner deutlich absetzen. Die Mannschaft geht nun entspannt in die letzten Spiele der Saison!

 

SWO: Tornero Roda - Platz, Röllgen, Gockel, Jacobi - Kemmerling (40. Pohl), Malte Flaßkamp, Viezens, Bredemeyer (82. Falkenberg) - Marian Flaßkamp - Schulte

 

Tore: 1:0 (58.) Schulte, 2:0 (71.) Schulte

25. April 2016 -Fußball-
 
Auswärtsschlappe in Cappel
 
SuS Cappel - SW Overhagen 3:0 (2:0)
 
(SF) Ohne Punkte musste unsere Mannschaft die Rückreise vom Auswärtsspiel in Cappel antreten. Pünktlich zum Anpfiff setzte ein Hagelschauer ein. Die Gastgeber nahmen von Beginn an das Spiel in Hand und gingen folgerichtig früh in Führung. Nach einem Freistoß wurden gleich drei Spieler frei im Strafraum gelassen und einer hatte keine Mühe den Ball zu versenken. Nur wenige Minuten später erhöhten die Cappeler sogar auf 2:0. Danach merkte unser Team allerdings, dass auch die Hausherren Schwächen zeigen, wenn man sie in der Defensive unter Druck setzt. Etwas zählbares sprang dabei aber nicht heraus. Als die Hausherren kurz nach Wiederbeginn sogar auf 3:0 erhöhten war das Thema durch. Christopher Nolte musste weit vor seinem Tor den Ball klären und der folgende Schuß des Cappeler Spielers aus über 30 Metern senkte sich über Tobias Sprute und Nolte in die Maschen. Danach lauschten alle den Hits des Karnevalsvereins, der grade vom "Rosenmontagsumzug" zurück kam. Bitte stellt die Musik demnächst noch lauter.
So langsam wird es nach unten nochmal eng. Nach zuletzt schwachen Spielen stellt sich am kommenden Wochenende auch noch RW Horn zum Derby am Bahndamm vor. Ein Sieg muss her!
 
SWO: Nolte, Sprute, Seibert (65. Schulte), Schlegel (22. F. König), Hertel (75. Pöpsel), N. Fächner, D. Fächner, J. Vogt, J. König, Grieß, O. Vogt
 
Tore: 1:0 (20.), 2:0 (25.), 3:0 (55.)
 
Zuschauer: 65
 
 
SuS Cappel II - SW Overhagen II 0:3 (0:2)
Tore: 2x Sebastian Keil, Giuseppe Colaluce

23. April 2016 -Fußball-

 

Overhagener Frauen suchen neue Spielerinnen

 

9 Punkte und 12:0 Tore, das ist das Ergebnis aus drei Siegen in den Meisterschaftsspielen gegen Bökenförde, Hovestadt II und Schmerlecke II innerhalb von vier Tagen für die Damen des SW Overhagen.
Dieses stramme Programm hatten die SWO Damen, bedingt durch Spielverlegungen in den letzten Tagen zu absolvieren. Am nächsten Spieltag fährt man mit dem Ziel wieder drei Punkte einzufahren zum Tabellennachbarn nach Mönninghausen. Da zum Beginn der nächsten Saison aufgrund beruflicher und schulischer Veränderungen einige Spielerinnen kürzer treten wollen würde sich das Team um das Trainergespann Christian Malik und Konrad Lohmann über Neuzugänge sehr freuen. Interessierte Fußballdamen und Mädchen ab 17 Jahren können sich gerne bei Christian Malik unter mailto:chrismalik@web.de oder unter 0176-27379699 informieren.

21. April 2016 -Tennis-
 
Lokalmatador gewinnt Overhagener Open - Überraschungssieg durch Sebastian Tölle in C-Konkurrenz
 
(CC) Am Wochenende kämpften auf der Club-Anlage in Overhagen Tenniscracks aus ganz Deutschland in drei verschiedenen Leistungsklassen (LK) um den Sieg bei den 6. Overhagener Open.
In dem herausragend besetzten A Feld (LK 5-23) konnte sich der letztjährige Titelträger Maxim Kirsch (TC Geseke) erneut durchsetzen. Kirsch bezwang im Finale den extra aus Heidelberg (Baden Württemberg) angereisten Björn Schreiweiß mit 6:3/6:4.
Das Finale der Nebenrunde gewann Lucas Copei (TC Geseke) gegen Michael Schultenkamp (SC Lippetal).
Als neuer Champion der B Konkurrenz (LK 14-19) kann sich Nils Vollmer (TC Steinhausen) durch einen 6:0/5:7/6:2 Erfolg gegen Thorsten Bort (TC Stirpe) feiern lassen.
Den Sieg in der Nebenrunde errang Daniel Weber (TC Stirpe).
Die C Konkurrenz (LK 21-23), in welcher überwiegend Akteure aus der heimischen Region aufschlugen, konnte sensationell der Lokalmatador Sebastian Tölle für sich entscheiden.
Tölle, der im Halbfinale schon die Nummer eins der Setzliste bezwingen konnte, setzte sich im anschließenden Finale mit 7:5/0:6/6:3 gegen den als Geheimfavoriten ins Turnier gestarteten Hendrik Braun (TC Anröchte) durch.
Den Nebenrundensieg sicherte sich mit Sven Fächner ein weiterer Overhagener.
Die Turnierdirektion um Christian Witt gratulierte den Siegern und Platzierten nicht nur zu ihren hervorragenden Leistungen und LK-Punkten, sondern auch zu den zusätzlich erspielten Ranglistenpunkten, die zur Teilnahme am Inter Sport Arndt Masters-Cup (02.-04.09.2016 in Störmede) berechtigen (nähere Infos unter: www.arndt-tennis-masters.de).
Auf dem Foto:
Die Turnierorganisatoren Christian Corzillius (links), Christian Witt (2.v. r.), der 1. Vorsitzende vom TC SW Overhagen Denny Delakowitz (4 v. l.) und die Sieger und Finalteilnehmer der 6. Overhagener Open.
Die gesamten Ergebnisse des Turniers findet ihr hier.
18. April 2016 -Fußball-
 
Schmerzvolle Heimniederlage
 
SW Overhagen - SV Bad Waldliesborn 0:2 (0:0)
 
(SF) Gegen den Tabellennachbarn aus Walibo gab es für unsere Mannschaft am gestrigen Sonntag eine schmerzvolle Heimniederlage.
Zwar war unsere Elf gegen schwache Gäste über das komplette Spiel besser ohne dabei aber wirklich auf ein Tor zu drängen. Nico Fächner hatte aus der Distanz in der zweiten Halbzeit noch die beste Chance, aber der Gästekeeper parierte glänzend.
Eigentlich hatten sich alle Beteiligten bereits mit einem torlosen Remis abgefunden, aber die Gäste wurden in der letzten Minute nach einem Ballverlust noch einmal eingeladen. Und die Chance ließ sich der Waliboer-Stürmer nicht nehmen. Als kurz darauf die Gäste nach einem Konter sogar noch ein zweites mal trafen war die Niederlage besiegelt.
So ein Spiel darf man in der Schlußphase auf keinem Fall mehr verlieren. Aber das Wetter war toll
 
SWO: Nolte, Sprute, Seibert, Vogel, Schlegel, Pöpsel (78. Grieß), N. Fächner (85. Colaluce), D. Fächner, J. Vogt (68. Schulte), J. König, O. Vogt
 
Tore: 0:1 (89.), 0:2 (90.+2)
 
Zuschauer: 65
15. April 2016 -Fußball-
 
SW Overhagen - FC Mönninghausen 2:2 (0:1)
 
(SF) Im Nachholspiel gegen den Tabellenzweiten aus Mönninghausen holte unser Team gestern Abend einen Punkt.
Zu Beginn wirkte das Spiel grade vor unserer Elf recht zerfahren. Die Gäste waren zwar leicht überlegen ohne dabei aber große Chancen zu haben. So dauerte es bis in die Nachspielzeit der ersten Hälfte bis die Gäste in Führung gingen. Die Flanke über die linke Abwehrseite konnte nicht verhindert werden und der Spielertrainer der Gäste hatte den richtigen Riecher und köpfte den Ball in die Maschen. Mit diesem Rückstand ging es in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel nahm Mönninghausen das Spiel weiter in die Hand, aber das Tor macht unsere Mannschaft. Tobias Sprute stieg nach einem Freistoß höher als alle anderen und köpfte den Ball zum Ausgleich ins Tor. Danach kamen wieder die Gäste und gingen etwa 10 Minuten später erneut in Führung nachdem ein SWO-Spieler über den Ball trat und der Mönninghäuser-Stürmer den Weg in Richtung Gehäuse von Christopher Nolte frei hatte. In der Folge glänzte Nolte dreimal kurz nacheinander mit guten Reaktionen und hilt unsere Kicker damit im Spiel. Der Kampf stimmte an diesem Abend. Und in der 75. Minute sollte dieser dann auch belohnt werden. Nach einem Pass quer vor das Gästetor passte Kai Pöpsel auf und vollstreckte zum 2:2. Dabei blieb es auch bis zum Schlußpfiff des Unparteiischen.
Die Gäste aus Mönninghausen waren zwar spierisch besser, unsere Mannschaft hielt aber kämpferisch dagegen und verdiente sich damit das Remis.
Ausruhen ist jetzt aber nicht angesagt, denn schon am Sonntag geht es weiter, daheim gegen den SV Bad Waldliesborn.
 
SWO: Nolte, Sprute, Vogel, Schlegel, Hertel (61. Korte), N. Fächner, D. Fächner (79. Colaluce), J. Vogt, J. König, Grieß (46. Pöpsel), O. Vogt
 
Tore: 0:1 (46.+1), 1:1 Tobias Sprute (56.), 1:2 (67.), 2:2 Kai Pöpsel (75.)
 
Zuschauer: 65

12. April 2016 -Fußball-

 

SWO führt DKMS-Typisierungsaktion durch

Am Sonntag, den 03. April 2016 führte die Fußballabteilung von SW Overhagen eine Typisierungsaktion für die „Deutsche Knochenmarkspenderdatei“ durch. Etwa 50 Spielerinnen und Spieler der Ersten, Zweiten, Frauen- und A-Jugend-Mannschaft fanden sich im Rahmen der Kampagne „Fussball-Helden – Mein Club gegen Blutkrebs“ im Sportheim Overhagen ein, um sich für die Spenderdatei erfassen zu lassen. Abteilungsleiter Sven Fächner begrüßte die anwesenden Mitglieder und lobte die Idee von Hauptinitiator Dr. Tobias Sprute, der in den letzten Wochen bereits alle interessierten Personen informierte, alles Notwendige organisierte und auch am Tag selbst die Aktion durchführte. Beide hielten es für sehr wichtig, dass man sich nicht erst engagiert, wenn man von einem Krankheitsfall im Bekanntenkreis erfährt, sondern auch schon vorher ein Zeichen setzt, mit dem man Leben retten kann. Im Anschluß stellten sich alle Spielerinnen und Spieler zu einem gemeinsamen Gruppenbild auf.

11. April 2016 -Tennis-

 

6. Overhagener Open

 

Die Auslosung zu den 6. Overhagener Open, welche am Mittwoch starten, ist am gestrigen Sonntag erfolgt. Den Auftakt von unseren Overhagener Jungs bestreitet Michael Salmen direkt am ersten Turniertag um 16 Uhr. Michi trifft auf den an zwei gesetzten Thorsten Bort vom Tennisclub Stirpe.
Am Donnerstag um 18 Uhr trifft unsere Nachwuchshoffnung Lukas Berglar auf den hoch gehandelten Anröchter Hendrik Braun.
Freitag haben gleich drei heimische Spieler die Möglichkeit die nächste Runde zu erreichen.
Zeitgleich um 16 Uhr spielen der Titelfavorit Sven Fächner und Artur Rizahanov. Fächner, an zwei der Setzliste, bekommt es mit Sandro Scarna (TC Störmede) zu tun. Ein Sieg von Rizahanov gegen den an eins gesetzten Lars Hüsch (TC Stirpe) wäre mehr als nur eine große Überraschung.
Um 17.30 Uhr greift noch Sebastian Tölle gegen Marc Mertensmeier (Bad Waldliesborn) ins Geschehen ein. In diesem Match wird wohl die Tagesform über den Einzug in die nächste Runde entscheiden.
Wer großen Tennissport erleben, Köstlichkeiten vom Grill oder warme und kalte Getränke genießen möchte, der ist auf der Clubanlage in Overhagen, so lassen es die Turnierorganisatoren um Christian Witt ausrichten, herzlich willkommen.

 

Die Spielpläne in der Übersicht:

 

A-Feld.pdf
PDF-Dokument [41.5 KB]
B-Feld.pdf
PDF-Dokument [41.4 KB]
C-Feld.pdf
PDF-Dokument [41.4 KB]
09. April 2016 -Fußball-
 
Enttäuschende Niederlage beim Schlusslicht
 
TuS Belecke - SW Overhagen 4:2 (1:0)
 
(SF) Ohne Punkte kehrte unsere Elf am gestrigen Abend aus Belecke zurück. Das Schlusslicht bereitete unserem Team von Beginn an große Probleme indem die Belecker Spieler direkt drauf gingen und versuchten den Spielfluss zu stören. Die Folge waren serienweise Fehlpässe im Spielaufbau bei SWO.
Nach 13 Minuten gingen die Gastgeber dann in Führung. Nach einer Flanke hatte der Heim-Stürmer alleinstehend keine Mühe den Ball einzuköpfen. Die einzige SWO-Chance hatte Nico Fächner mit einem direkten Freistoß, den der Belecker-Keeper aber gut parierte.
Nach dem Seitenwechsel konnte es nur besser werden. Wurde es zumindest etwas. Oliver Vogt hatte kurz nach Wiederbeginn die Chance zum Ausgleich. Erst gut spekuliert, dann aber freistehend vorm Torwart knapp am linken Pfosten vorbei. Das Tor machte aber der Tabellenletzte. Und was für eins. Aus über 30 Metern drosch der Belecker Spieler den Ball einfach mal Richtung Tor von Christopher Nolte. Und die Bogenlampe senkte sich direkt in den Winkel unter die Latte. Sicher sieht ein Torwart da immer komisch aus, aber ein ganz fieses Ding, was auch noch durch das Flutlicht flog. Kurz darauf brachte Trainer Hitschfeld drei frische Kräfte, aber nur 3 Minuten nach seiner Einwechslung verletzte sich Marvin Jordan und konnte nicht mehr weiterspielen. Somit musste SWO die letzten 20 Minuten zu zehnt bestreiten. Das komische war, dass jetzt auf einmal der Einsatz passte. Und der Lohn ließ auch nicht lange auf sich warten. Oliver Vogt per Kopf und kurz darauf Daniel Fächner sorgten für den 2:2 Ausgleich. Aber nur wenig später sollten die Hausherren erneut in Führung gehen. Den klaren Handelfmeter konnte Christopher Nolte zwar stark parieren, aber beim Nachschuss kam die SWO-Abwehr nicht schnell genug hinterher und so stand es 3:2. Aber auch das sollte es noch nicht gewesen sein. Nachdem Niklas Schulte nach der gelben Karte wegen Handspiel sich eine weitere wegen Meckern abholte musste unsere Mannschaft die letzten Minuten nun sogar nur noch zu neunt auskommen. Aber auch in dieser Phase taten sich noch Chancen auf. Die größte hatte Daniel Fächner in der ersten Minute der Nachspielzeit. Alles richtig gemacht bei dem Kopfball nach der Flanke von rechts, aber ein weiteres Mal lenkte der insgesamt sehr starke Heimkeeper den Ball zur Ecke. In der letzten Minute der Nachspielzeit dann die Entscheidung. Nach einem Konter pfiff der Schiedsrichter einen Foulelfmeter, den Belecke zum 4:2 Endstand nutzte. Marvin Vogel hatte beim angeblichen Foul zwar klar den Ball gespielt, aber das war sowieso nicht mehr wichtig.
Am Ende stand eine weitere, speziell auf Grund der ersten Halbzeit, verdiente Niederlage auf fremden Platz. Gut dass die nächsten beiden Spiele wieder am heimischen Bahndamm sind!
 
SWO: Nolte, Sprute, Seibert, Vogel, Pöpsel (67. D. Fächner), Hertel (59. Schlegel), N. Fächner, Schulte, J. König, Grieß (67. Jordan), O. Vogt
 
Tore: 1:0 (13.), 2:0 (55.), 2:1 Oliver Vogt (76.), 2:2 Daniel Fächner (80.), 3:2 (83.), 4:2 (90.+5 Foulelfmeter)
 
Gelb-Rote Karte: Niklas Schulte (86.) wegen Meckern
 
Bes. Vork.: Christopher Nolte (83.) hält Handelfmeter
 
Zuschauer: 50

08. April 2016 -Tennis-

 

6. Overhagener Open werfen Schatten voraus

 

Ab Mittwoch, dem 13.04.2016 findet auf der Anlage des TC SW Overhagen die sechste Auflage der Overhagener Open statt. Bei dem traditionellen "Saison Warm-Up Turnier" werden die Sieger in drei verschiedenen Leistungsklassen (LK) ermittelt.

In dem stark besetzten A-Feld (LK 5-23) hat der letztjährige Titelträger und an eins gesetzte Maxim Kirsch (TC Geseke) die Favoritenrolle inne.

Besonders der extra aus Heidelberg (Baden-Württemberg) anreisende und  an zwei gelistete Björn Schreiweiß möchte den erneuten Triumph von Kirsch verhindern.

Im B-Feld (LK 14-19) stehen als mögliche Anwärter auf den Sieg  mit Vorjahresfinalist Fabian Schwartze (SC Lippetal), Berthold Buttler (VFL Hörste-Garfeln) und Niklas Kersting (TC Bad Westernkotten ) drei Spieler besonders im Fokus.

Der Titel im C-Feld (LK 20-23), in welchem überwiegend Akteure aus der heimischen Region anzutreffen sind, führt nur über den in der Setzliste an eins eingestuften Lars Hüsch (TC Stirpe) und den an zwei spielenden Lokalmatadoren Sven Fächner. Sollte Fächner seine herausragende Form der letztjährigen Open erneut abrufen, wird ein Finale der gesetzten Spieler durch die Konkurrenz kaum zu verhindern sein.

Das Turnier läuft bis einschließlich Sonntag dem 17.04.2016.

Die heiße Phase wird bereits am Samstag mit den Halbfinalspielen eingeläutet.

Wer großen Tennissport erleben, Köstlichkeiten vom Grill oder warme und kalte Getränke genießen möchte, der ist auf der Clubanlage in Overhagen, so lassen es die Turnierorganisatoren um Christian Witt ausrichten, herzlich willkommen.

Als besonderes Highlight sind die 6. Overhagener Open das erste von fünf Turnieren der erstmalig stattfindenden Intersport Arndt Masters-Series, in dem die Spieler neben den üblichen LK-Punkten zusätzlich noch Punkte für die Teilnahme am Masters-Cup in Störmede erzielen können (nähere Informationen unter: www.arndt-tennis-masters.de).

04. April 2016 -Fußball-
 
SWO muss sich mit einem Punkt begnügen
 
SW Overhagen - SVA Langeneicke 1:1 (1:0)
 
(SF) Für unsere Elf reichte es am gestrigen Sonntag Nachmittag wieder nur zu einem 1:1. Wie schon in den letzten Spielen ging unser Team in Führung, schaffte es aber trotz weiterer guter Chancen nicht einen Dreier einzufahren.
Bei tollem Fußballwetter nahmen die schwarz-weißen Kicker von Beginn an das Spiel in die Hand und gingen folgerichtig durch Kai Pöpsel in Führung. In der Folge verpassten Sie es aber den Sack frühzeitig zu zumachen. Max Grieß hatte eigentlich in der 38. Minute das 2:0 gemacht, wurde aber vom Schiedsrichter zurück gepfiffen. Wieder mal eine Fehlentscheidung zu unseren Ungunsten. Locker drei Meter kein Abseits!
So kamen die Gäste kurz vor der Pause sogar noch einmal gefährlich vor die Kiste von Christopher Nolte, trafen aber nur die Latte. Diesmal war das Glück auf unserer Seite.
Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Unsere Mannschaft bestimmte weiter das Spiel. Allerdings trafen die Gäste aus Langeneicke. Nach einem Freistoß von links war der Gästestürmer gedankenschneller und traf zum Ausgleich. Blödes Gegentor nach einer Standartsituation. Danach gab es Chancen aber nur noch auf der richtigen Seite. Tobias Sprute traf nach einer Ecke nur das Lattenkreuz, Max Grieß nach schöner Einzelleistung nur den Pfosten. Aber der Ball wollte einfach nicht den Weg ins Tor finden. In der Schlußphase brachte Trainer Peter Hitschfeld mit den beiden Fächner-Brüdern und Julian Vogt nochmal frische Kräfte für die Offensive was aber leider auch nicht mehr zum Erfolg führte.
So blieb es schlußendlich beim für die Gäste glücklichen Punktgewinn. Mit einem Sieg hätte unsere Elf einen guten Sprung in der Tabelle machen können, so muss man nun versuchen beim nächsten Auswärtsspiel in Belecke einen Dreier zu landen.
 
SWO: Nolte, Sprute, Seibert, Vogel, Schlegel, Pöpsel (80. J. Vogt), Hertel, Schulte, J. König, Grieß (80. N. Fächner), O. Vogt (80. D. Fächner)
 
Tore: 1:0 Kai Pöpsel (28.), 1:1 (55.)
 
Zuschauer: 70
01. April 2016 -Fußball-
 
DKMS-Typisierungaktion am Sonntag!
 
Wie bereits auf der diesjährigen Abteilungsversammlung angekündigt findet am kommenden Sonntag eine Typisierungsaktion für die „Deutsche Knochenmarkspende“ im Sportheim Overhagen statt. Fast 50 Spielerinnen und Spieler der Ersten, Zweiten, Frauen und A-Jugend Mannschaft wollen sich im Rahmen der Kampagne „Fussballhelden - Mein Club gegen Blutkrebs“ in die Spenderdatei aufnehmen lassen. Beginn ist pünktlich um 13:15 Uhr. Wer sich ebenfalls testen und registrieren lassen möchte kann gerne spontan vorbei schauen. Ein paar Ersatz-Sets sind noch vorhanden.
Weitere Infos findet ihr hier:
www.dkms-fussballhelden.de
 
 
SW Overhagen - SVA Langeneicke
 
Im Anschluß trifft unsere Erste am heimischen Bahndamm auf den SVA Langeneicke. Die Gäste befinden sich derzeit in der Tabelle der Kreisliga A direkt vor unserer Elf, aber das soll sich nach dem Spiel ändern, denn unser Team brennt darauf die Heimbilanz weiter positiv zu gestalten. Torjäger Daniel Fächner kehrt nach seiner Gelb-Sperre wieder in den Kader zurück. Im Hinspiel trennten sich beide Mannschaften 1:1. Anstoß im Stadion am Bahndamm ist um 15:00 Uhr.
Unsere Frauen treffen um 11:00 Uhr auf den TuS Lipperode. Unsere Zweite gewann bereits am gestrigen Donnerstag Abend im vorgezogen Heimspiel gegen den SVA Langeneicke II mit 3:0.

01. April 2016 -Allgemein-

 

SWO gründet Footballmannschaft
 
American Football boomt mittlerweile auch in Deutschland. Beim weltweit größten Event, dem "Super-Bowl", saßen kürzlich mehrere Millionen sportbegeisterte Menschen die ganze Nacht vor dem Fernseher. Und immer mehr Leute wollen diesen Sport nun auch selbst betreiben. Aus diesem Grund hat sich der SWO-Vorstand dazu entschlossen eine Mannschaft zu gründen. Zeiten für das erste Probetraining werden in der nächsten Woche veröffentlicht. Ab dem Sommer soll es im Kreis Soest dann auch einen Ligabetrieb geben. Ob bis dahin genügend Spieler vorhanden sind wird sich zeigen. Ansonsten werden erst ab 2017 Ligaspiele bestritten. Interessierte Spieler können sich zwecks weiterer Infos und Termine gerne unter info@sw-overhagen.de melden.
29. März 2016 -Fußball-
 
Punkteteilung an Ostern
 
SW Overhagen - TuS Lipperode 1:1 (0:0)
 
(SF) Am Ostermontag trennte sich unser Team vom Tabellennachbarn TuS Lipperode im Nachholspiel 1:1.
Die erste Halbzeit fand bei windigem, aber sonnigem Wetter statt. Unsere Mannschaft erarbeitete sich zwar eine spielerische Überlegenheit, fand gegen die tief stehenden Gäste aber kein Mittel. Zweimal wurde es nach Standartsituationen gefährlich, aber Andre Seibert scheiterte in der 13. bzw. 26. Minute jeweils per Kopf am Lipperoder-Keeper.
Pünktlich zur zweiten Hälfte setzte dann der Regen ein. Und das nicht zu knapp. Auf dem nun rutschigen Untergrund war es nun fast ein Glücksspiel. Und da es die Gäste nicht schafften zum Torerfolg meinte der Schiedsrichter ihnen helfen zu müssen. Nach einer Grätsche, die man nichtmal hätte pfeifen müssen, verlegte er kurzerhand zum Entsetzen aller den "Tatort" knapp einen Meter in den Strafraum. Und das ohne Brille aus dem Mittelkreis heraus. Unglaublich! Auch die Lipperoder Spieler waren erstaunt, nahmen das Geschenk aber gerne an. Aber bereits im Gegenzug stellte Oliver Vogt wieder alles auf Null und traf zum Ausgleich.
Wenig später bekam der Schiedsrichter durch einen Auswechselspieler auch seine Brille zurück gebracht und da es mittlerweile wieder aufgehört hatte zu regnen hatte er somit wieder den Durchblick.
Am Ende blieb es bei der Punkteteilung. Unsere Elf war zwar besser, ohne sich dabei aber zwingende Chancen zu erarbeiten. Somit geht das Ergebnis in Ordnung. Am nächsten Sonntag kommt Langeneicke zum Bahndann.
 
SWO: Nolte, Sprute, Seibert, Vogel, Schlegel, Pöpsel (78. N. Fächner), Hertel, Schulte (75. J. König), Jordan (82. J. Vogt), Grieß, O. Vogt
 
Tore: 0:1 (68. "Foul"elfmeter), 1:1 Oliver Vogt (70.)
 
Zuschauer: 70
 
 
SW Overhagen II - TuS Lipperode II 1:0 (1:0)
Tor: Sebastian Keil
21. März 2016 -Fußball-
 
Punkt im Derby bei Viktoria
 
Viktoria Lippstadt - SW Overhagen 1:1 (0:1)
 
(SF) Mit einem Punkt im Gepäck kehrte unsere Mannschaft gestern vom Auswärtsderby bei Viktoria Lippstadt heim.
Die Gastgeber nahmen von Beginn an das Spiel in die Hand und hatten direkt zwei Torchancen, scheiterten aber an Christopher Nolte bzw. dem Außennetz. Auf der anderen Seite waren sie dagegen erfolgreicher. Nach einem Freistoß beförderte ein Viktoria-Abwehrspieler den Ball per Kopf in die eigenen Maschen. Damit wurde der Spielverlauf etwas auf den Kopf gestellt. In der Folge versuchten die Mannen aus dem Lippstädter Süden weiter nach vorne zu spielen fanden aber kein Mittel gegen die gut stehende SWO-Abwehr, in der Sebastian Pahlke nach den Ausfällen von Andre Seibert und Tobias Sprute sein Comeback gab. Bis zur Pause gab es bis auf eine Chance von Niklas Schulte nach Freistoß von Manuel Schlegel keine weiteren Vorkomnisse.
Nach dem Seitenwechsel kamen die Hausherren besser aus der Kabine und konnten nach wenigen Minuten den Ausgleich erzielen. Dem Treffer ging einer der vielen Fehlpässe in unserem Mittelfeld voraus. Man merkte, dass Viktoria im Anschluß direkt nachlegen wollte, allerdings fand die Mannschaft weiter keine Mittel durch die Overhagener Viererkette. Und die Flanken flückte alle Christopher Nolte aus der Luft.
Als dann ein Spieler der Gastgeber den Platz mit Gelb-Rot verlassen musste taten sich auch für SWO wieder Räume auf. Nico Fächner und Kai Pöpsel tauchten frei vorm Heimkeeper auf, vergaben die Chancen aber leichtfertig. Zum Ende kam Viktoria zwar nochmal zu kleineren Chancen, aber es blieb schließlich beim 1:1.
Ein gerechtes Remis. Viktoria hatte zwar etwas mehr vom Spiel ohne sich dabei allerdings große Torchancen zu erarbeiten. Hätte unsere Elf die Tormöglichkeiten effektiver genutzt wäre sicher auch ein Dreier drin gewesen. Aber da SWO den Ausfall einiger Stammkräfte kompensieren musste konnte man mit dem Punkt gut leben.
An Ostern geht es nun daheim im Nachholspiel gegen den TuS Lipperode weiter.
 
SWO: Nolte, Vogel, Schlegel, Pöpsel (85. Grieß), D. Fächner, Pahlke, Schulte, J. König (58. N. Fächner), Jordan, Korte (33. J. Vogt), O. Vogt
 
Tore: 0:1 (21. Eigentor), 1:1 (47.)
 
Zuschauer: 90
 
 
Viktoria Lippstadt II - SW Overhagen II 2:1 (2:0)
Tor: Jens Schulte-Nölle
17. März 2016 -Fußball-
 
Zweiter Dreier zu Hause
 
SW Overhagen - SG Schmerlecke/Völlinghausen 3:1 (1:1)
 
(SF) Nach dem Heimsieg am letzten Sonntag konnte unser Team am gestrigen Mittwoch Abend auch das Nachholspiel gegen die SG Schmerlecke/Völlinghausen gewinnen und die drei Punkte am Bahndamm behalten. Daniel Fächner schnürte dabei seinen nächsten Doppelpack.
Bereits früh musste Peter Hitschfeld wechseln und Andre Seibert mit einer Zerrung vom Feld holen, er wurde durch Tobias Sprute ersetzt. Den ersten Treffer landete SWO durch Tiete in der 26. Minute, als er aus etwa 16 Metern den Ball in die lange Ecke schoß. Wenige Minuten später gelang ihm der nächste Treffer, aber leider erkannte der Schiedsrichter auf Abseits. Schmerlecke setzte mit einem Schuß an den Innenpfosten ein Zeichen. Kurz vor der Halbzeit kamen die hart, aber nicht unfair, spielenden Gäste zum Ausgleich.
Nach dem Seitenwechsel nahm unsere Elf den Kampf dann auch vollends an. Es kam zu Chancen auf beiden Seiten, wobei die SG die Erste hatte. Keeper Nolte war schon geschlagen, aber die SWO-Abwehr konnte auf der Linie retten. Kurz darauf brachte Manuel Schlegel unsere Farben mit einem Flatterball aus der Distanz in Führung. Die Gäste blieben aber weiter gefährlich, aber wieder Daniel Fächner mit seinem zweiten Treffer vom Elfmeterpunkt machte kurz vor Schluß den Sack zu.
Auch auf diesen Sieg kann sich die Mannschaft nun aber nicht ausruhen, denn am Sonntag gehts zum Prestigederby zu Viktoria Lippstadt, da soll es dann auch endlich mit dem ersten Dreier auf fremdem Platz klappen.
 
SWO: Nolte, Seibert (19. Sprute), Vogel, Schlegel, Hertel, D. Fächner, Schulte, J. König, Jordan (87. Korte), Grieß (40. Pöpsel), O. Vogt
 
Tore: 1:0 Daniel Fächner (26.), 1:1 (43.), 2:1 Manuel Schlegel (57.), 3:1 Daniel Fächner (84. Handelfmeter)
 
Zuschauer: 45

13. März 2016 -Fußball-

 

Überzeugender Heimsieg für SWO

 

SW Overhagen - SC Lippstadt 5:1 (1:0)

 

(SF) Unsere Elf konnte am heutigen Nachmittag gegen die Gäste vom SC Lippstadt einen sicheren und überzeugenden Heimsieg landen. Bei herrlichem Sonnenschein gab es zu Beginn garkein langes Abwarten, denn direkt nach dem Anpfiff kamen die Gäste zur ersten Chance. Aber Torwart Christopher Nolte wurde der Ball dankenswerter Weise direkt in die Arme geschossen. Im Gegenzug dann bereits die Führung für unsere Farben. Goalgetter Daniel Fächner nahm sich den Ball und sein Schuß aus 20 Metern senkte sich unhaltbar in die Maschen. Und so ging es weiter. Max Grieß wurde in der 4. Minute schön freigespielt, verpasste das Tor aber knapp. Oliver Vogt traf zwar wenig später das Tor, dies wurde aber vom gut leitenden Schiedsrichter wegen Abseits nicht anerkannt. In der Folge hatte unser Team weitere gute Chancen. Die besten hatten Niklas Schulte (39.) mit einem Schuß auf die Latte und Marvin Vogel, der in der 44. Minute den Ball nicht in der kurzen Ecke unterbringen konnte. Kurz vor der Pause lenkte Daniel Fächner den Ball zwar ins Tor, aber wiederum entschied der Schiedsrichter auf Abseits. So ging es nur mit 1:0 in die Halbzeit. Wer die Chancen nicht macht wird am Ende bestraft heisst es ja, aber heute sollte sich diese Phrase nicht bewahrheiten. Denn direkt nach Wiederbeginn war es wieder Daniel Fächner, der nach einem Reflex des Gästetorwarts mustergültig abstauben konnte. Oliver Vogt hatte vorher Max Grieß schön in Szene gesetzt. Wichtiger Zeitpunkt für den zweiten Treffer! Und als Niklas Schulte knapp 10 Minuten später sogar auf 3:0 erhöhen konnte war das Ding geritzt. Zu allem Überfluß dezimierten sich die Gäste noch selbst, da sich der SC-Keeper direkt nach dem Tor zu einer Schiedsrichterbeleidigung hinreissen ließ. Die Gäste kamen zwar noch einmal per Kopfball heran, aber kassierten kurz darauf das vierte Gegentor durch Oliver Vogt nach einem schönen Querpass von Marvin Jordan, der heute ein sehr starkes Spiel zeigte. Leider krönte er seine Leistung in der 77. nicht, als sein Distanzschuß das Ziel nur knapp verfehlte. Oliver Vogt traf noch die Latte, bevor wieder Niklas Schulte kurz vor Schuluß mit seinem zweiten Treffer den Endstand herstellte.

Ein starkes Spiel unserer Mannschaft gegen einen erschreckend schwachen Gegner. Aber darauf kan sich keiner ausruhen, denn bereits am Mittwoch geht es daheim gegen die SG Schmerlecke/Völlinghausen. Nach der Hinspielniederlage gibt es da noch ein Hühnchen zu rupfen!

 

SWO: Nolte, Seibert (69. Sprute), Vogel, Schlegel, Hertel, D. Fächner (64. Pöpsel), Schulte, J. König, Jordan, Grieß, O. Vogt (79. Korte)

 

Tore: 1:0 Daniel Fächner (1.), 2:0 Daniel Fächner (46.), 3:0 Niklas Schulte (57.), 3:1 (72.), 4:1 Oliver Vogt (75.), 5:1 Niklas Schulte (86.)

 

Rote Karte: Für den Gästetorwart (57.) wegen Schiedsrichterbeleidigung

 

Zuschauer: 60

 

 

SW Overhagen II - SV Bad Waldliesborn II 1:2 (0:2)

Tor: Jens Schulte-Nölle

 

 

Zwei Niederlagen innerhalb von 4 Tagen für unsere Frauen

 

TuS Ehringhausen – SW Overhagen 2:1 (2:0)

 

Endlich hat nun auch die Rückrunde für die SWO-Frauen begonnen. Bereits am Donnerstag reiste man zum Nachholspiel nach Ehringhausen. 40. Minuten lang sahen die wenigen Zuschauer ein Spiel auf ein Tor und zwar auf das der Gastgeber. Overhagen bestimmte klar die Partie konnte aber aus guten Torchancen kein Kapital schlagen. In der 43. Minute dann der Rückschlag eine Spielerin von Ehringhausen legte sich 30 Meter vor dem Tor den Ball zurecht und versenkte diesen zum 1:0 im Netz. Eine unglaublich bittere Situation, die so nicht zu erwarten war. Doch es sollte noch schlimmer kommen. In der 44. Minute eine Kopie der voran gegangenen Aktion. Gleiche Spielerin, gleiche Entfernung und wieder senkte sich der Ball in die Maschen. So stand es dann vollkommen unverdient zur Halbzeit 2:0. In der Pause mussten dann aufmunternde Worte um die Mannschaft wieder aufzubauen. In der zweiten Hälfte wollten die Gäste die wieder versuchen ins Spiel zurück zu finden und schafften dieses in der 58. Minute dann auch. Ein Freistoß an der Mittellinie, welcher von Julia Böning getreten wurde, fand den Weg an Freund und Feind vorbei ins Tor des SuS. Danach nahm Ehringhausen das Heft aber wieder in die Hand und machte ordentlich Druck. Dabei hatten die Gäste noch mächtig Glück. Zwei Eckbälle wurden erst auf der Linie gerettet werden, wobei strittig ist ob der Schiedsrichter diese Situationen richtig gedeutet hatte. Somit blieb es dann auch beim 2:1 nach 90 Minuten.

 

SWO: A. Damerow, A. Lohmann, K. Hahn, M. Stijohann (60. S. Tonhäuser), S. Sudhoff, A. Flaßkamp, S. Burghardt, J. Marx (35. I. Bibl), K. Hassenewert (70. J. Fruh), J. Böning, L. Pöpsel

 

Tore: 1:0 (43.), 2:0 (44.), 2:1 J. Böning (58.)

 

 

SW Overhagen – SuS Schmerlecke I 0:2 (0:0)

 

Am Sonntag gastierte mit dem ehemaligen Bezirksligisten ein weiterer direkter Tabellennachbar am Bahndamm. Die SWO-Frauen wollten die unglückliche Niederlage vom Donnerstag wieder gut machen und die 3 Punkte zuhause behalten. Doch von Beginn an merkte man dass das Spiel auf dem Ehringhausener „Kartoffelacker“ doch mehr Kraft gekostet hat als gedacht. Es dauerte an die 20 Minuten bis man im Spiel angekommen war und dem Gast Paroli bieten konnte. Durch Annika Flaßkamp hatte man dann auch die große Chance die Führung zu erzielen, doch leider segelte der Bal knapp am Tor vorbei. Somit blieb zur Halbzeit beim 0:0. Nach der Pause ein ähnliches Bild. Beide Mannschaften erspielten sich gute Chancen doch dauerte es bis zur 70. Minute bis der erste Treffer fiel. Die Gäste nutzten eine Unstimmigkeit in der Abwehr der Schwarz-Weißen gnadenlos aus und sorgten somit für lange Gesichter beim Gastgeber. Doch SWO gab sich nicht auf und versuchte mit allen Mitteln den Ausgleich zu erzielen, doch zur Zeit fehlt leider auch das gewisse Quäntchen Glück um solche Spiele noch zu drehen. Der Treffer zum 0:2 Endstand fiel dann in der 93. Minute und besiegelte somit eine erneut unglückliche Niederlage

 

SWO: L. Weike, A. Lohmann, K. Hahn, M. Stijohann, S. Sudhoff, A. Flaßkamp, S. Burghardt, J. Marx (65. J. Fruh), J. Böning, L. Pöpsel (46. S. Tonhäuser), I. Bibl

 

Tore: 0:1 (70.), 0:2 (93.)

04. März 2016 -Fußball-
 
SW Overhagen - FC Mönninghausen
 
Nun geht es auch endlich wieder am heimischen Bahndamm los. Unsere Elf empfängt am kommenden Sonntag den FC Mönninghausen. Die Gäste wollen den Kontakt nach oben nicht verlieren, unser Team möchte endlich wieder dreifach punkten. Im Hinspiel trennten sich beide in einem guten Spiel 1:1. Anstoß im Stadion am Bahndamm ist um 15:00 Uhr.
Unsere Zweite trifft um 13:00 Uhr auf den FC Mönninghausen II und möchte nach der späten 1:2 Niederlage in Benninghausen am gestrigen Donnerstag die Punkte in Overhagen behalten.
Unsere Frauenmannschaft hat spielfrei.

03. März 2016 -Fußball-

 

Fußballabteilung von SWO erhöht die Frauenquote

 

Bei der Jahreshauptversammlung der Fußballabteilung von SWO im Bürgerhaus Overhagen konnte der Abteilungsleiter Sven Fächner zahlreiche Mitglieder begrüßen. Das erste Jahr nach der Fusion zu einer Fußballabteilung war sehr arbeitsreich. Trotz einiger Baustellen ist dieser Schritt laut Sven Fächner weiterhin der Richtige. Auch wenn SWO sportlich schon bessere Zeiten gesehen hat, befindet man sich auf dem richtigen Weg. Nach den B...erichten der sportlichen Leiter, bei denen auch die Verlängerung mit beiden Senioren Trainern über die aktuelle Saison hinaus verkündet wurde, erfolgte der Kassenbericht. Die stellv. Leiterin Finanzen, Kathrin Hahn, konnte einen positiven Kassenbestand vermelden. Bei den anschließenden Wahlen wurde Frank Struminski als stellv. Abteilungsleiter und Leiter Marketing und Sponsoring für zwei weitere Jahre bestätigt. Der vakante Posten der Leitung Finanzen wurde mit Julia Böning neu besetzt. Mit Sebastian Pahlke und Martin Kleegraf konnten neue Personen für die Posten der sportlichen Leiter Jugend gefunden werden. Matthias Loges bekleidet neuerdings den Posten des stellv. sportl. Leiters Senioren. Daniel Steinhauer wurde als stellv. Leiter Spielbetrieb bestätigt und Philipp Hertel für die nächsten 2 Jahre zum Kassenprüfer bestimmt.
Nachdem der Haushaltsplan 2016 ebenfalls von der Versammlung einstimmig abgesegnet wurde, gab Sven Fächner noch einen Ausblick auf das laufende Jahr. Er erwähnte insbesondere das Fußballcamp der Fußballfabrik Ingo Anderbrügge, welches am 4. und 5.6.2016 auf dem Sportplatz am Bahndamm stattfindet. Nähere Einzelheiten findet ihr auf der linken Seite dieser Homepage. Weiterhin nimmt SWO Anfang April an der Aktion „DKMS Fußball-Helden- Dein Club gegen Blutkrebs“ teil und wird eine Typisierungsaktion im Sportheim Overhagen durchführen. Zu guter Letzt wies Sven Fächner darauf hin, dass nach der Neugestaltung des Clubraums in naher Zukunft auch die Renovierung der Sanitäranlagen im Sportheim geplant ist.

 

29. Februar 2016 -Fußball-

 

Remis trotz Führung in Lipperbruch

 

BW Lipperbruch - SW Overhagen 2:2 (0:0)

 

(SF) Lediglich einen Punkt brachte unsere Elf vom gestrigen Auswärtsspiel in Lipperbruch mit nach Hause. Beide Mannschaften taten sich dabei in den ersten 45 Minuten äußerst schwer. Torszenen waren Mangelware. Das sollte sich nach der Pause ändern. Wenige Minuten nach Wiederbeginn wurde Philipp Hertel mit einem langen Ball auf die Reise geschickt. Richtigerweise entschied der gut leitende Schiedsrichter nicht auf Abseits. Philipp verlud den Keeper der Heimmanschaft und hatte den Blick für den mitgelaufenen Daniel Fächner, der keine Mühe hatte den Ball zur Führung einzuschieben. Nur 5 Minuten später SWO wieder im Angriff. Oliver Vogt schoß nach einem schönen Angriff über die linke Seite auf das Tor. Der Lipperbrucher Abwehrspieler konnte den Ball für seinen bereits geschlagenen Torwart zwar noch an den Pfosten klären, von da bekam er ihn allerdings direkt wieder an den Kopf und lenkte ihn in die eigenen Maschen. Ein sehenswertes Eigentor. 2:0 für unsere Farben. Kurz darauf setzte sich Andre Seibert energisch durch, traf aber nur das Außennetz. Hier wäre es vielleicht besser gewesen quer zu legen. Wenigen Minuten später kamen die Gastgeber praktisch aus dem Nichts zum Anschluß. Und eine Viertelstunde vor Schluß konnten sie sogar zum 2:2 ausgleichen. Über die rechte Abwehrseite konnte der Angriff und die Flanke nicht verhindert werden und in der Mitte wurde ein Lipperbrucher Stürmer sträflich alleine gelassen. Von unserem Team kam nun nicht mehr viel. Im Gegenteil, das Heimteam hatte sogar noch Chancen zum Sieg. Aber die Latte und ein guter Reflex von Torwart Christopher Nolte sicherten zumindest einen Punkt. 

 

SWO: Nolte, Seibert, Vogel, Schlegel, Hertel, N. Fächner, D. Fächner, Schulte, J. König (66. Pöpsel), Jordan, O. Vogt

 

Tore: 0:1 Daniel Fächner (50.), 0:2 (55. Eigentor), 1:2 (63.), 2:2 (73.)

 

Zuschauer: 60

 

 

BW Lipperbruch II - SW Overhagen II 0:0

15. Februar 2016 -Fußball-

 

Auswärtsniederlage beim Tabellenschlusslicht

 

SG SuS Oestereiden/SF Effeln - SW Overhagen 5:2 (3:1)

 

(SF) Zur Überraschung aller fand das Nachholspiel beim Tabellenschlusslicht am gestrigen Sonntag auf dem schlechtesten Kunstrasenplatz in Rüthen statt. Die Hausherren gaben zwar an, dass dies erst kurzfristig durch den Staffelleiter entschieden wurde, allerdings machte das Gerücht über die Verlegung schon Tage vorher die Runde. Es bleibt also die Vermutung, dass die Idee bereits länger bestand um sich einen echten "Heimvorteil" zu verschaffen. Dies sollte sich dann während des Spiels auch bewahrheiten. Trotzdem darf dies keine Entschuldigung für die schwache Vorstellung unserer Elf sein. Gegen den Letzten muss man egal auf welchem Platz engagierter auftreten.

Die Gastgeber kamen von Beginn an erheblich besser mit dem Geläuf zurecht. Unser Team hatte dagegen große Probleme und bestach durch viele Fehlpässe. nach etwa 20 Minuten ging Oestereiden dann auch verdient in Führung. In der Folge konnte die SG sogar auf 3:0 erhöhen. Unsere Abwehr bekam den Ball einfach nicht aus der Gefahrenzone und dies wusste der Stürmer der Heimmannschaft zu nutzen. Erst kurz vor der Halbzeit das erste richtige Lebenszeichen durch einen guten Freistoß von Daniel Fächner den Max Grieß zum Anschluß anfälschen konnte.

nach dem Seitenwechsel kam unsere Truppe dann etwas besser aus der Kabine. Und nur wenige Minuten nach Wiederbeginn war es wieder wiederum Max Grieß der sogar auf 3:2 verkürzen konnte. In der Folge drückte SWO sogar auf den Ausgleichstreffer. In diese Bemühungen hinein folgte allerdings der 4. Treffer von Oestereiden nach einem schnellen Konter. Danach war das Spiel dann auch gelaufen. Die Gastgeber trafen in der Schlußphase sogar noch zum 5:2 Endstand.

Mit dieser Leistung wird unsere Mannschaft es gegen jeden Gegner schwer haben. Die Hausherren spielten zwar nicht wie ein Tabellenschlußlicht bekamen es aber auch sehr leicht gemacht. Am nächsten Wocheende muss von allen eine deutliche Leistungssteigerung her ansonsten wird es gegen die SG Schmerlecke/Völlinghausen wohl nicht zu 3 Punkten reichen!

 

SWO: Nolte, Seibert, Vogel, Schlegel, Pöpsel (71. Schulte), F. König, Hertel, D. Fächner, Grieß, Korte (71. N. Fächner), O. Vogt (83. Jordan)

 

Tore: 1:0 (19.), 2:0 (33.), 3:0 (39.), 3:1 Max Grieß (44.), 3:2 Max Grieß (51.), 4:2 (63.), 5:2 (86.)

 

Zuschauer: 60

11. Januar 2016 -Fußball-

 

Frauen in Westenholz wieder erfolgreich

 

(CM) Am Sonntag reisten die SWO-Frauen zum Hallenturnier nach Westenholz. Bereits im letzten Jahr nahm an dem Turnier teil und erzielte einen beachtlichen dritten Platz. In diesem Jahr wollte man nach Möglichkeit ein ähnliches Ergebnis erreichen, doch musste man erst einmal die Gruppenphase überstehen. Im ersten Gruppenspiel kam man leider nicht über ein 0:0 über den SV Benhausen hinaus. Die folgenden beiden Spiele gegen TSV Wewer und den FC Hövelriege konnten allerdings gewonnen werden. Danach ging es dann im „Derby“ gegen den TuS Lipperode. Dieses Spiel ging leider mit 0:1 verloren und so musste im letzten Gruppenspiel ein Sieg her um die Qualifikation für das Halbfinale zu sichern. Der Gegner war der Gastgeber aus Westenholz und bot unseren Frauen einen harten Kampf, den die Schwarz-Weißen dann aber mit 1:0 für sich entschieden und somit ins Halbfinale einzogen. Dort traf man auf den Sieger den ungeschlagen Sieger der Gruppe B die TuRa Elsen. Die SWO-Frauen zeigten im Halbfinale ihr bestes Spiel des Turniers und verlangtem dem Gegner alles ab. Doch leider konnte man sich nicht belohnen und verlor das Spiel mit 2:4. Im Spiel um Platz 3 gegen den TuS Sennelager stand es nach der regulären Spielzeit 1:1 und so musste das 9-Meter-Schießen entscheiden. Anika Damerow hielt 2 der 3 Bälle vom Punkt und Annika Flaßkamp und Annika Lohmann verwandelten sicher. So stand der Sieger dann bereits vorzeitig fest und die Freude war groß das man den Erfolg aus dem Vorjahr wiederholen konnte.

 

SWO - SV Benhausen 0:0
SWO - SuS Westenholz 1:0
SWO - TSV Wewer 3:1
SWO - TuS Lipperode 0:1
SWO - FC Hövelriege 2:1

 

Torschützen:
4x A. Flaßkamp, 2x I. Bibl, K. Hahn, L. Pöpsel, S. Burghardt, A. Lohmann

11. Januar 2016 -Gesamtverein-

 

Mitgliederehrung bei SWO

 

(FS) Im neu renovierten Sportheim empfing der Vorstand von SWO lanfgjährige Mitglieder zu einer kleinen Feier.
Bei Kaffee und Schnittchen wurden Sie für Ihre Treue zum Verein mit einer Urkunde, Vereinsnadel und einem Vereinsschal ausgezeichnet.
Für Erheiterung sorgten wieder die Erzählungen aus den vergangenen Tagen des Vereinslebens.

Für Ihre Treue wurden geehrt:
v.l. Theo Salmen (50 Jahre), Sebastian Burghardt (25 Jahre), Werner Kühl (40 Jahre), Siegfried Wiedenbrück (50 Jahre), Fabian Bertelsmeier (25 Jahre), Gerhard Fahle (70 Jahre), Werner Fahle (50 Jahre), Uli Berglar (25 Jahre), Rainer Walter (40 Jahre), Udo Hast (40 Jahre)

04. Januar 2016 -Tennis-

 

3. Eltern-Kind-Turnier des TC SW Overhagen ein voller Erfolg

 

Eine tolle Atmosphäre herrschte beim diesjährigen Eltern-Kind-Turnier des TC SW Overhagen, das unter der Leitung von Vereinstrainer Christian Witt am letzten Wochenende vor Weihnachten ausgetragen wurde. Bei dem Turnier, das mittlerweile zum dritten Mal stattfand, traten insgesamt 42 Teilnehmer zum sportlichen Wettkampf des Doppelturniers an.
In den Spielpausen gab es zur Stärkung Weihnachtsgebäck und mitgebrachte Leckereien. Nach einem tollen und spannenden Vormittag konnte der Sportwart Denny Delakowitz dann die Siegerehrung vornehmen und kleine Weihnachtspräsente unter großem Applaus an die Sieger und alle Beteiligten übergeben. Eltern und Kinder waren sich einig, dass das Turnier im nächsten Jahr wieder unbedingt eine Fortsetzung finden muss!

SWO wünscht frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr!

15. Dezember 2015 -Fußball-

 

SC Mettinghausen - SW Overhagen II 1:3 (0:1)

 

(SF) Unsere Zweite konnte am letzten Sonntag ihr Auswärtsspiel in Mettinghausen gewinnen. Hätte man die Torchancen konsequenter ausgenutzt wäre sogar ein höherer Sieg möglich gewesen. Martin Kleegraf traf doppelt, Daniel Fächner einfach. Am Sonntag folgt ein weiteres Nachholspiel bei SW Eikeloh.

Das Spiel unserer Frauen ist ausgefallen und die Erste ist bereits in der Winterpause.

07. Dezember 2015 -Fußball-

 

Frauen erwischen rabenschwarzen Tag

 

TuS Belecke – SW Overhagen 4:0 (3:0)

 

Am Sonntag reisten die Frauen nach Belecke um dort den Anschluss an das obere Tabellendrittel zu halten. Doch das ging mächtig in die Hose. Bereits nach 20 Minuten stand es 3:0 für den Gastgeber und das Spiel war zu dem Zeitpunkt schon so gut wie gelaufen. Lediglich 1-2 Torchancen konnten sich die SWO-Frauen erspielen, diese aber nicht nutzen. Nach der Pause ein ähnliches Bild. SWO kam nicht wirklich ins Spiel. Belecke kombinierte weiterhin nach belieben und legte in der 66. Minute das 4:0 nachlegen. Da hatten die Gäste vom Bahndamm wirklich einen gebrauchten Tag erwischt. Bleibt zu hoffen das dieses bis zum nächsten Sonntag abgestellt werden kann.
Am nächsten Sonntag fahren die Frauen nach Ehringhausen. Anstoß ist um 12 Uhr.

 

SWO: A. Damerow, A. Lohmann, K. Hahn, M. Vogel, S. Sudhoff, A. Flaßkamp, L. Weike (29. J. Vogel), J. Marx (72. J. Fruh), J. Böning, L. Pöpsel, I. Bibl (36. M. Stijohann)

23. November 2015 -Fußball-

 

Nächste Auswärtsniederlage

 

TuS Ehringhausen - SW Overhagen 4:2 (3:2)

 

(SF) Trotz gutem Beginn musste unsere Mannschaft am Samstag eine 4:2 Niederlage in Ehringhausen hinnehmen. Das Spiel war bereits das erste Spiel der Rückrunde. Unser Team fing gut an und ging durch Tore von Daniel Fächner und Philipp Hertel in Führung. Danach wachten die Gastgeber allerdings auf und drehten noch vor dem Wechsel durch drei Treffer das Spiel. In den zweiten 45 Minuten versuchte unsere Elf zwar nochmals auszugleichen, aber dies sollte nicht mehr gelingen. In der Schlußminute fiel schließlich die endgültige Entscheidung zu Gunsten der Hausherren.

Am nächsten Sonntag stellt sich der TuS Lipperode am Bahndamm vor.

 

SWO: Nachtegaal, Sprute, Seibert, Vogel, F. König, Hertel, D. Fächner, Pohl (63. J. König), Grieß (46. N. Fächner), Korte (82. Colaluce), O. Vogt

 

Tore: 0:1 Daniel Fächner (14.), 0:2 Philipp Hertel (23.), 1:2 (34.), 2:2 (40.), 3:2 (45.), 4:2 (90.)

16. November 2015 -Fußball-

 

Niederlage beim Spitzenreiter

 

BW Dedinghausen - SW Overhagen 1:0 (0:0)

 

(SF) Ohne Punkte musste unser Team am gestrigen Sonntag die Rückreise vom Auswärtsspiel beim BW Dedinghausen antreten. Aus unerklärlichen Gründen fiel das Spiel nicht dem Wetter zum Opfer. Die Folge waren saumäßige Platzverhältnisse. Davon konnte sich der Verfasser dieser Zeilen in der Halbzeit beim Würstchen holen selbst überzeugen. Schuhe dreckig und fast weggerutscht.

Die wenigen Zuschauer sahen ein erwartungsgemäß schwaches Fußballspiel bei dem die Gastgeber eindeutig besser mit dem Platz zurecht kamen. Auf dem tiefen Boden versuchten sie immer wieder die Abwehr mit langen und diagonalen Bällen zu überwinden. Unsere Mannschaft versuchte dagegen in einigen Situationen das unmögliche, nämlich Fußball zu spielen, statt einfach die Bälle zu klären. In der 15. Minute wäre dies fast ins Auge gegangen, aber Timon Nachtegaal im SWO-Kasten reagierte stark. Es ging torlos und dreckig in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel nicht besser. Auch unsere Elf spielte nun nur noch "klare Dinger". Nach vorne lief nicht wirklich viel. Lediglich nach Standartsituationen kam es zu ein paar guten Szenen. Julian König musste auf der Gegenseite per Kopf kurz vor der Linie klären, mehr gab es nicht zu berichten. Als sich beide Mannschaften bereits mit einem Punkt zufrieden gegeben hatten spielten die Dedinghäuser kurz vor Schluß den Ball nochmal lang in die Overhagener Hälfte. Keeper Nachtegaal musste aus seinem Strafraum heraus eilen und klärte den Ball per Kopf. Der Ball blieb allerdings im Spiel und da er nicht schnell genug ins Tor zurück kam konnte der Stürmer der Heimmannschaft aus gut 30 Metern einnetzen. Kurz darauf folgte der Abpfiff des Schiedsrichters, der es an diesem Tag sehr schwer hatte Wegrutschen von Fouls zu unterscheiden.

Eine, auf Grund des späten Tores, unglückliche Niederlage beim Spitzenreiter. Fußballerisch konnte man rein garnichts erwarten aber gut gekämpft hat unsere Truppe auf jedem Fall. Am nächsten Samstag geht die Reise nach Ehringhausen zum vorgezogenen Rückrundenbeginn.

 

SWO: Nachtegaal, T. Sprute, Seibert, Vogel, Pöpsel (65. Kleegraf), F. König, Hertel (62. Pohl), N. Fächner, D. Fächner (85. Korte), J. König, O. Vogt

 

Tor: 1:0 (88.)

 

Zuschauer: 60

 

 

SWO-Frauen bleiben Bremens „Angstgegner“

 

TuS Bremen – SW Overhagen 1:1 (1:0)

 

(CM) Unseren Frauen mussten am Sonntag den langen Weg nach Ense-Bremen auf sich nehmen. Eigentlich hatte niemand damit gerechnet dass dieses Spiel aufgrund der Wetterlage überhaupt stattfinden könnte doch gegen 10 Uhr kam die Freigabe aus Bremen. In Bremen angekommen sah der Platz trotz Umstände relativ gut aus, was sich allerdings im Laufe des Spiels ändern sollte. Bei Overhagen fehlten mit Svenja Freitag, Svenja Burghardt und Karla Hassenewert drei wichtige Spielerinnen. Doch die Mannschaft war gut eingestellt und wollte den Vorbericht des Soester Anzeigers bestätigen und zeigen dass man wirklich der „Angstgegner“ der Bremer-Frauen ist. Das Spiel begann dann bei strömendem Regen und SWO brauchte etwa 15-20 Minuten um im Spiel anzukommen. So war es kein Wunder das es nach 3 Minuten die erste Großchance für Bremen gab. Diese wurde aber von Lisa Weike die heute im Tor spielte souverän pariert. Nach 20 Minuten kam der Gast aber immer besser ins Spiel und erspielte sich gute Chancen. Die größte hatte Sarah Sudhoff als sie alleine vorm Bremer Tor auftauchte, aber an der Bremer Torhüterin scheiterte. Im Großen und Ganzen war es in der ersten Halbzeit ein Spiel auf Augenhöhe. Kurz vor der Pause fiel dann aber nach einer Unachtsamkeit in der SWO-Defensive der Führungstreffer für den Gastgeber. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause. Man konnte zufrieden sein mit der ersten Hälfte und wollte nach der Pause mindestens den Anschlusstreffer erzielen. Doch nach Wiederanpfiff waren es zuerst wieder die Gastgeber die das Spiel versuchten zu kontrollieren. Aber Overhagen ließ sich davon nicht beeindrucken und spielte gefällig nach vorne. Wenn man bei den da bereits herrschenden Platzverhältnissen überhaupt noch von spielen sprechen kann. Es war nur noch eine einzige Wasserschlacht, mit der der Gast aber eindeutig besser zurecht kam. In der 72. Minute dann die Szene des Spiels. Julia Marx ging in einem Zweikampf an der Mittellinie zu Boden, rappelte sich sofort wieder auf und konnte den Ball gegenüber ihrer Gegenspielerin behaupten. Sie nahm den Ball mit und leitete mit einem wundervollen Pass das 1:1 durch Annika Flaßkamp ein, die den Ball aus 16 Metern regelrecht ins Tor nagelte. Somit geht das Tor mindestens zur Hälfte auf das Konto von Julia, die mit ihrem Einsatz und Kampf zeigte das dieses Spiel noch lange nicht entschieden ist. Spätestens von da an waren die Schwarz-Weißen klar die bessere Mannschaft auf dem Platz. Man merkte den Bremern nun an das sie dieser Treffer schwer getroffen hatte. Durch Auswechslungen und halten des Balls durch die Torhüterin versuchte man Zeit von der Uhr zu nehmen. Aber SWO machte weiter Druck und so war es Julia Marx die mit einem sehenswerten Schlenzer aus 18 Metern das 1:2 hätte erzielen können. Doch der Ball segelte knapp 20 cm über die Latte. Das wäre der krönende Abschluss einer starken Leistung von Julia Marx und der Overhagener Mannschaft gewesen, doch es blieb auch nach 90 Minuten bei dem am Ende gerechten Unentschieden. Das Trainerduo Malik/Lohmann war sich nach dem Spiel einige dass dies eine der besten Leistungen in dieser Saison gewesen sei und man gezeigt habe, das zu jeder Zeit mit SWO zu rechnen ist und man immer noch ganz oben mitspielen kann.

 

SWO: L. Weike, A. Lohmann, K. Hahn, M. Vogel (45. S. Tonhäusser), A. Ulbrich (65. I. Bibl), S. Sudhoff, A. Flaßkamp, J. Vogel, J. Marx, J. Böning, L. Pöpsel

 

Tore: 1:1 A. Flaßkamp (72.)

16. November 2015 -Tennis-

 

Titelverteidiger alles abverlangt

 

Die Herren 30 trafen in ihrem ersten Spiel der Hallensaison gleich auf den letztjährigen Titelträger aus Lippetal.
Für die neu formierte Truppe um Mannschaftsführer Denny Delakowitz ein denkbar ungünstiger Gegner zum Auftakt.
Nach vier hart umkämpften Einzeln stand es statt dem möglichen 2:2 Unentschieden 1:3. Aufgrund der bekannten Overhagener Doppelstärke war ein Remis noch im Bereich des Möglichen, doch das Glück war der unerfahrenen Truppe an diesem Tage nicht Hold und so gingen auch beide Doppel knapp an die Gäste aus Lippetal.
Am Ende des Tages reichte es durch den Einzelsieg von Andreas Brinkhoff so nur zu einem 1:5 Endergebnis.


Das Bild zeigt (von links): Andreas Brinkhoff, Denny Delakowitz, Dirk Marx, Christian Corzillius und Artur Rizahanov

09. November 2015 -Fußball-

 

Endlich mal wieder nen Dreier

 

SW Overhagen - TSV Rüthen 3:1 (0:0)

 

(SF) Bereits am Freitag Abend konnte unsere Mannschaft endlich mal wieder einen Dreier landen. Gegen die Gäste aus Rüthen gab es eine Woche zuvor im Pokal noch eine herbe 0:4 Klatsche. Aber diesmal sollte alles etwas anders laufen.
Die erste dicke Chance hatten die Gäste bereits nach 2 Minuten. Die Unterlatte verhinderte aber einen Rückstand. Einige Zeit später verfehlte Julian Vogt nach einem Doppelpass mit Kai Pöpsel das Tor nur knapp. Es ging ohne Tore in die Kabine. Ein bis dahin ordentliches Spiel unserer Mannen.
Und direkt nach Wiederbeginn sollte dies auch mit dem ersten Treffer der Partie belohnt werden. Fabian König scheiterte mit seinem Schuß von halbrechts noch am Gästekeeper, aber Kai Pöpsel drückte den Ball am zweiten Pfosten über die Linie. Großer Jubel auf Overhagener Seite. Aber nur wenige Minuten später konnten die Gäste ausgleichen, als ein Rüthener Stürmer relativ ungehindert von links durch den Strafraum laufen konnte und zum 1:1 traf. Doch auch darauf hatte unser Team in Person von Andre Seibert eine Antwort. Nach einem Freistoß faustete der Rüthener-Torwart den Ball zu kurz heraus, Andre nahm den Ball an und konnte brachte ihn zur erneuten Führung in den Maschen unter.
Nun waren es die Gäste die einem erneuten Rückstand hinterher liefen. Für unsere Elf gab es nun Räume, allerdings hatte nur noch Nico Fächner nach einer Ecke eine dicke Möglichkeit, die aber vom Gästetorwart aus dem Winkel gefischt wurde. Hinten stand unser Team diesmal sicher und bekämpfte jeden Angriff mit Mann und Maus. Es sollte schließlich bis zur 3. Minute der Nachspielzeit dauern, als Kai Pöpsel mit seinem zweiten Treffer für allgemeine Erleichterung im SWO-Lager sorgte.
Ein schwer erkämpfter, aber verdienter Sieg. Darauf kann man sich aber nicht ausruhen, denn bereits am nächsten Sonntag wartet der nächste schwere Brocken, denn dann geht es zum Spitzenreiter nach Dedinghausen.
Negativer Beigeschmack ist leider die Verletzung von Julian Vogt, der in der 33. Minute verletzt das Spielfeld verlassen musste und ins Krankenhaus gefahren werden musste. An dieser Stelle gute Besserung.

 

SWO: Nachtegaal, Seibert, Vogel, Pöpsel, F. König, Hertel (87. Pohl), N. Fächner, D. Fächner (90.+2 Frische), J. Vogt (33. Schulte-Nölle), J. König, O. Vogt

 

Tore: 1:0 Kai Pöpsel (46.), 1:1 (56.), 2:1 Andre Seibert (58.), 3:1 Kai Pöpsel (90.+3)

 

Zuschauer: 50

 

SW Overhagen II - TSV Rüthen II 5:1 (3:1)
Tore: 2x Martin Kleegraf, Christoph Steinhauer, Sergej Vogel, Sebastian Keil

 

 

Zwei unterschiedliche Halbzeiten unserer Frauen

 

SW Overhagen – SuS Störmede 6:0 (5:0)

 

(CM) Zwei unterschiedliche Halbzeiten bekamen die Zuschauer am Sonntag in Overhagen zu sehen. Die SWO-Frauen empfingen die Mannschaft vom SuS Störmede am Bahndamm. Und Overhagen legte los wie die Feuerwehr. Bereits nach 3 Minuten jubelten die Gastgeber zum ersten mal. Sarah Sudhoff fasste sich aus 25 Metern ein Herz und verseckte den Ball mit links unhaltbar im Netz. Nach diesen sehenswerten Tor dauerte es dann wieder nur 5 Minuten bis zum nächsten Treffer. Danach hatten sich die Gäste dann ein wenig gefangen und hielten besser dagegen, konnte sich selbst aber keine gefährlichen Aktionen erspielen. Ab der 30 Minute zog Overhagen das Tempo dann wieder an und erhöhte innerhalb von 6 Minuten auf 5:0. Ein klares Resultat zur Halbzeit und in der Höhe auch vollkommen verdient. Nach der Pause dann ein anderes Bild. Overhagen war zwar immer noch die bessere Mannschaft, doch Störmede wollte nun den Anschlusstreffer und spielte besser nach vorne. Doch die Gastgeber klärten die Situationen souverän und ließen nichts mehr anbrennen. In der 93. Minute setzte Annika Flaßkamp mit dem 6:0 dann den Schlusspunkt.
Am nächsten Sonntag kommt es dann wieder zu einem Topspiel. Die SWO-Frauen reisen zum TuS Bremen. Anstoß ist um 10.45 Uhr.

 

SWO: A. Damerow, K. Hahn, M. Vogel, S. Sudhoff, J. Vogel, S. Burghardt (30. A. Lohmann), J. Marx (85. I. Bibl), J. Böning, L. Pöpsel, S. Tonhäusser, A. Flaßkamp (60. A. Ulbrich)

 

Tore: 1:0 S. Sudhoff (3.), 2:0 J. Vogel (8.), 3:0 J. Vogel (34.), 4:0 M. Vogel (37.), 5:0 A. Flaßkamp (40.), 6:0 A. Flaßkamp (90.+3)

05. November 2015 -Fußball-

 

Niederlage im Nachholspiel

 

SW Overhagen - SuS Cappel 1:4 (0:4)

 

(SF) Nichts zu holen gab es am gestrigen Abend für unsere Mannschaft im Nachholspiel gegen den SuS Cappel. Zwar hatte unser Team vor wenigen Zuschauern nach bereits 2 Minuten die erste Torchance, als Kai Pöpsel aus kurzer Distanz am Gästekeeper scheiterte, allerdings spielte danach nur der Gast aus Cappel. In der 8. Minute gingen sie mit einem Distanzschuß, der sich passend unter die Latte senkte, in Führung und auch danach blieben sie weiter bissig und gefährlich. Die Folge war, dass unsere Elf völlig verunsichert war und zu weiteren Toren einlud. Beim 0:3 führte ein schlecht ausgeführter Freistoß an der Seitenauslinie dazu, dass die SWO-Abwehr sofort unter Druck gesetzt wurde und nach der Balleroberung konnte Cappel über 2 Stationen zum Tor kommen. Noch vor der Pause folgte sogar die endgültige Entscheidung zum 0:4. Eine extrem schwache erste Hälfte.

Nach dem Seitenwechsel lief es etwas besser. Nun ging unser Team zumindest aggressiv in die Zweikämpfe und ließ den Gegner nicht mehr nach belieben spielen. Nico Fächner konnte in der 58. Minute mit einem sehenswerten Schuß aus knapp 20 Metern zumindest den Ehrentreffer erzielen. Wenig später brachte er nochmal den Ball Richtung Tor, wo er von einem Cappeler Abwehrspieler abgefälscht wurde. Aber der Gästekeeper parierte stark.

Somit stand am Ende eine auch in der Höhe verdiente Niederlage. Die zweiten 45 Minuten waren deutlich besser, allerdings war das Spiel da bereits verloren. Wenn man Spiele gewinnen will muss man einfach über 90 Minuten Gas geben. Dies teilte Trainer Peter Hitschfeld der Mannschaft direkt nach Schlußpfiff nochmal unmissverständlich mit. Die Chance es besser zu machen und Revanche für die Pokalpleite zu nehmen bekommen die Spieler bereits morgen, denn da reist wiederum der TSV Rüthen am Bahndamm an.

 

SWO: Nachtegaal, T. Sprute, Seibert, Vogel, Pöpsel, Hertel, N. Fächner, D. Fächner (72. Pohl), J. Vogt, J. König (60. Colaluce), O. Vogt

 

Tore: 0:1 (8.), 0:2 (16.), 0:3 (22.), 0:4 (40.), 1:4 Nico Fächner (65.)

 

Zuschauer: 60

 

02. November 2015 -Fußball-

 

Kreispokal Achtelfinale bedeutet das Aus für SWO

 

SW Overhagen - TSV Rüthen 0:4 (0:3)

 

(SF) Bereits am Freitag Abend musste unsere Mannschaft im diesjährigen Kreispokal die Segel streichen. Gegen die Gäste aus Rüthen gab es eine 0:4 Niederlage.
Zur Zeit scheint das Tor wie zugenagelt. Trotz guter Chancen konnte unser Team den Ball nicht im Kasten unterbringen. Daniel Fächner hatte bereits nach 8 Minuten die erste gute Möglichkeit, traf aber aus spitzem Winkel nur den Außenpfosten. Kurz darauf gingen die Gäste in Führung. Unsere Elf spielte aber weiter nach vorne nach einem perfekten Pass von Nico Fächner war es wiederum Daniel Fächner, der aber am bereits liegenden Torwart scheiterte. Wenn es schon nicht aus dem Spiel heraus klappt könnte man es ja mal vom Punkt versuchen. Diese Möglichkeit wollte uns der Schiedsrichter in der 32. Minute aber nicht geben, als Oliver Vogt bereits am Gästekeeper vorbei war und ganz klar von den Beinen geholt wurde. Elfmeter und Platzverweis wäre hier die einzig richtige Entscheidung gewesen, aber der Schiri ließ zur Überraschung aller weiterlaufen. Unglaublich, hier hätte das Spiel nochmal einen neuen Ausgang nehmen können. Stattdessen erzielte Rüthen wenig später das 0:2. Torwart Christopher Nolte verletzte sich zu allem Überfluss in dieser Situation auch noch und musste von Timon Nachtegaal ersetzt werden, der noch vor der Pause das 0:3 hinnehmen musste.
Kurz nach dem Seitenwechsel hatte Oliver Vogt nochmal zwei große Möglichkeiten, scheiterte aber freistehend am Rüthener Torwart. In der 60. Minute folgte dann die endgültige Entscheidung, als unsere Truppe den Ball nicht aus dem Strafraum heraus bekam und der Gästestürmer vollstrecken konnte.
Von den Torchancen war an diesem Abend deutlich mehr drin. Rüthen war dagegen gnadenlos effektiv und siegte deshalb am Ende auch verdient. Bereits am kommenden Freitag hat unser Team direkt die Chance zur Revanche, denn dann kommt der TSV Rüthen erneut zum Bahndamm. Dann geht es aber um Meisterschaftspunkte. Vorher steht allerdings am Mittwoch noch das Nachholspiel gegen den SuS Cappel auf dem Papier.

 

SWO: Nolte (39. Nachtegaal), T. Sprute, Seibert, Vogel, F. König, Hertel, N. Fächner, D. Fächner, J. König, Korte (67. Pöpsel), O. Vogt (67. Jordan)

 

Tore: 0:1 (10.), 0:2 (39.), 0:3 (43.), 0:4 (60.)

 

Zuschauer: 65

26. Oktober 2015 -Fußball-

 

Niederlage in Horn

 

RW Horn - SW Overhagen 3:0 (1:0)

 

(SF) Für unsere Mannschaft ging das Auswärtsderby in Horn gestern leider verloren. Speziell in der ersten Halbzeit zeigte unsere Elf eine schwache Leistung. Auf dem tiefen Boden fanden sich die Gastgeber von Beginn an besser zurecht. Auch merkte man ihnen an, dass sie heiß auf den Sieg waren, unserer Truppe steckte vermutlich noch die Kirmes in den Knochen. Viel zu viele leichte Ballverluste und Fehlpässe über kurze Distanz führten immer wieder dazu, dass Horn beste Möglichkeiten bekam. Nur Keeper Christopher Nolte war es zu verdanken, dass es lange zu keinem Gegentor. Aber auch er war in der 40. Minute machtlos, als nach einer Hereingabe von der linken Seite der Stürmer der Hausherren zur Führung einschob. Kurz darauf versuchte es Nico Fächner mit einem Heber aus knapp 30 m den zu weit heraus gerückten Horner Torwart zu überwinden, verfehlte das Tor aber knapp. Das war auch alles, was unser Team offensiv zu Stande brachte. So ging es mit einem 1:0 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel kam SWO leicht verbessert aus der Kabine und wollte nochmal versuchen das Spiel vielleicht zu drehen. Da Horn in den ersten 45 Minuten einige Torchancen liegen ließ wollte man dies rächen. Leider wurde daraus nichts. Und als Marvin Vogel mit einem unglücklichen Eigentor die Hausherren mit 2:0 in Front brachte schien das Spiel gelaufen. Daniel Fächner hatte zwar noch eine dicke Chance zum Anschluß vergab aber freistehend. Ein Konter in der 84. Minute brachte schließlich die endgültige Entscheidung.

Eine auch in dieser Höhe verdiente Derbyniederlage für unsere Jungs. Jetzt gilt es unter der Woche gut zu arbeiten, am kommenden Wochenende steht das Pokal-Achtelfinale an. Zu Gast ist dann der TSV Rüthen.

 

SWO: Nolte, T. Sprute, Seibert, Vogel, F. König (70. O. Vogt), Hertel, N. Fächner, D. Fächner, J. Vogt (70. Korte), J. König, Jordan (79. Pöpsel)

 

Tore: 1:0 (40.), 2:0 Marvin Vogel (66. Eigentor), 3:0 (84.)

 

Zuschauer: 90

 

 

SuS Bad Westernkotten II - SW Overhagen II 2:2 (0:1)

Tore: Sebastian Keil, Daniel Bertelsmeier

 

 

Heftiger Rückschlag für SWO-Frauen

 

TuS Warstein – SW Overhagen 7:0 (1:0)

 

(CM) Einen rabenschwarzen Tag erwischten die Frauen beim Auswärtsspiel in Warstein. In 90 Minuten lief quasi nichts zusammen bei den Gästen, dabei hatte man sich vorgenommen, den in dieser Saison sehr starken Warsteiner, mindestens einen Punkt abzunehmen. Zumal man eine wirklich sehr gute Mannschaft auf den Platz bringen konnte. Doch Warstein hatte gegen diesen Plan etwas einzuwenden und nahm das Spiel ...von Beginn an in die Hand. Auch Overhagen war bemüht ins Spiel zu finden doch einige eklatante Fehlpässe und Stellungsfehler machten dieses Vorhaben zu Nichte. Der Gastgeber lies einfach nichts zu und erspielte sich so manch gute Möglichkeit. So war man mit dem 1:0 Rückstand zur Pause dann noch gut bedient. Nach der Halbzeit ein ähnliches Bild, Warstein bestimmte das Spiel und Overhagen lief hinter her. Da musste man sich nicht wundern dass es dann relativ frühzeitig 4:0 stand. Was dann natürlich in den letzten 5 Minuten passierte lässt sich nur schwer nachvollziehen. 3 Gegentore in 3 Minuten sind einfach zu viel für eine Mannschaft die einen höheren Anspruch hat. Nun kann man nur hoffen dass die Wende unter der Woche und im Pokalspiel gegen Lipperode geschafft werden kann.

 

SWO: A. Damerow, K. Hahn, M. Vogel, A. Ulbrich (70. J. Fruh), S. Sudhoff, J. Vogel, S. Burghardt, J. Marx, K. Hassenewert (50. L. Weike), J. Böning (25. L. Pöpsel), A. Lohmann

12. Oktober 2015 -Fußball-

 

Schwache Leistung führt zu Auswärtsniederlage

 

SV Bad Waldliesborn - SW Overhagen 2:0 (2:0)

 

(SF) Auf Grund einer schwachen Leistung verlor unsere Mannschaft am gestrigen Sonntag ihr Auswärtsspiel in Bad Waldliesborn. Da die Personallage anstatt sich zu verbessern immer schlimmer zu werden scheint wäre man mit einem Punkt sicherlich schon zufrieden gewesen, aber auch dies sollte nicht gelingen.
Die Gastgeber waren von Beginn an aggressiv und setzten unsere Abwehr unter Druck. Diese ließ sich zu einigen Risikopässen hinreißen, die natürlich prompt vom Gegner abgefangen wurden. Insgesamt ein extrem zerfahrenes und nervöses Spiel unseres Teams. Walibo ging bereits nach wenigen Minuten in Führung und blieb auch danach spielbestimmend und als die Hausherren in der 33. Minuten dann sogar auf 2:0 erhöhten hatte man das Gefühl, dass an diesem Tag nichts mehr zu holen ist. Daniel Fächner hatte vor dem Seitenwechsel zwar freistehend eine Torchance, verfehlte das Gehäuse aber ungewöhnlich deutlich.
Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild. SWO wurde etwas besser ohne dabei aber große Tormöglichkeiten zu kreiren. Die Heimelf setzte nun auf Konter. Unsere Truppe lud immer wieder durch haarsträubende Abspielfehler zu solchen ein, allerdings sollte auf keiner Seite mehr ein Treffer fallen. Auch der Schiedsrichter passte sich der Leistung unserer Mannschaft an und hatte nicht seinen besten Tag erwischt. Keine Linie zu erkennen und klare Fehlentscheidungen auf beiden Seiten. Für leichte Vergehen gab es einen Freistoß, teilweise rüde Fouls blieben ungeahndet. Bei den Einwürfen wurde eigentlich fast immer in die falsche Richtung gezeigt, oder "wer hat der hat". Dies war aber auf keinem Fall der Grund für die Niederlage. Am nächsten Wochenende kommt mit dem SuS Cappel ein Titelaspirant zum Bahndamm, bleibt zu hoffen, dass sich das Lager der Verletzten bis dahin wieder etwas lichtet.

 

SWO: Nolte, T. Sprute, Seibert, F. König, Hertel, D. Fächner, J. Vogt, Jordan, Grieß (62. Frische), Korte (82. Vogel), Colaluce (54. Pohl)

 

Tore: 1:0 (6.), 2:0 (33.)

 

Zuschauer: 70

 

 

VFL Hörste-Garfeln II - SW Overhagen 0:5 (0:3)
Tore: Roman Ernst, Gianluca Hitschfeld, 2x Christoph Steinhauer, Tobias Askham

 

 

Arbeitssieg in Schmerlecke

 

SV Schmerlecke – SW Overhagen 0:2 (0:1)

 

(CM) Ein hartes Stück Arbeit hatten die Frauen aus Overhagen am Sonntag beim Gastspiel in Schmerlecke vor der Brust. Man wollte natürlich die Punkte mit zum Bahndamm nehmen. Nachdem das Spiel gegen die 1. Mannschaft aus Schmerlecke schon verloren ging sollte nun gegen die Reserve die Revanche. Und dieses Vorhaben begann sehr gut. Denn bereits in der 4. Minute stand es 0:1. Hier muss man die wunderbare Vorarbeit von Sarah Sudhoff erwähnen, die den Ball gekonnt über die komplette Abwehr hinweg in den Laufweg von Annika Flaßkamp lupfte, welche dann noch die Torhüterin aussteigen ließ und locker den Ball in den Maschen versenkte. Danach kam allerdings erstmal von beiden Mannschaften nicht mehr viel. Auf beiden Seiten gab es nur selten wirklich gute Möglichkeiten und so blieb es bis zur Halbzeit bei dem knappen Ergebnis. Nach der Pause ein ähnliches Bild wie zu Beginn der Partie. Overhagen kam sehr druckvoll aus der Kabine und drängte direkt auf den nächsten Treffer. Und wieder dauerte es nicht lange bis man auf der Gästeseite jubeln konnte. Annika Flaßkamp konnte einen ersten Schuss nicht im Tor unterbringen. Doch der Ball fiel Sarah Sudhoff vor die Füße und die konnte den Ball aus 18 Metern im Knick versenken. Danach ließen die Gäste das Spiel wieder etwas schleifen und Schmerlecke kam zurück ins Spiel. Und das Ganze auch noch mit Unterstützung des in der zweiten Hälfte vollkommen überforderten Schiedsrichters. Dieser zeigte nach einer fairen Grätsche von Julia Böning auf den Elfmeterpunkt. Ein Pfiff der nie hätte erfolgen dürfen denn, die Overhagener Spielführerin spielte da ganz klar den Ball. Alle Zuschauer haben das gesehen, nur der Schiedsrichter nicht. So trat die Spielerin von Schmerlecke an um den Anschluss zu erzielen. Legte sich den Ball zurecht, nahm Anlauf und nagelte den Ball gekonnt 5 Meter über die Latte. Nach dieser Aktion passierte dann nicht mehr viel und man nahm die verdienten 3 Punkte mit nach Overhagen.

 

SWO: A. Flaßkamp, K. Hahn, M. Vogel, A. Ulbrich, S. Sudhoff, J. Vogel, K. Hassenewert (46. J. Marx), J. Böning, I. Bibl (80. S. Tonhäusser), A. Lohmann, A. Flaßkamp (85. C. Pietsch)

 

Tore: 0:1 A. Flaßkamp (4.), 0:2 S. Sudhoff (51.)

09.10.2015 -Tennis-

 

Beste Tennisunterhaltung wurde den zahlreichen Zuschauern beim "Duell der Aufsteiger" in Overhagen geboten.

Bei der traditionellen Begegnung der Herren gegen die Herren 30 konnten sich die Oldies, verstärkt durch die Damenriege des TC SWO, denkbar knapp mit 7:5 Siegen durchsetzen.
Nach dem Spielende wurde bei einer Stärkung am Grill noch der eine und andere Ballwechsel gemeinsam analysiert

05. Oktober 2015 -Fußball-

 

Hauptsache 3 Punkte

 

SW Overhagen - TuS Belecke 2:0 (1:0)

 

(FS) Trainer Peter Hitschfeld brachte es nach dem Schlusspfiff auf den Punkt: " 3 Punkte, Mund abputzen und weiter machen". Zwar ging man sicherlich als Favorit in diese Partie, aber durch diverse Verletzungen musste man insgesamt 10 Spieler ersetzen. Der Trainer sprach diesbezüglich den Helfern aus der Reserve-Mannschaft seinen Dank aus.
Von Beginn an ließen unsere Mannen aber keinen Zweifel aufkommen, wer hier heute als Sieger vom Platz gehen wollte. Man begann druckvoll und erabeitete sich in der Folgezeit auch einige Chancen. Bereits in der 7. Minute erzielte "Tobi" Sprute den Führungstreffer per Kopf. Nachdem nun der Anfang gemacht war ging jeder davon aus, hier einen ungefährdeten Sieg nach Hause zu fahren. Der Gegner beschränkte sich lediglich auf ein paar sporadische Konter, ohne aber eine wirkliche Gefahr darzustellen. Unsere Jungs versuchten das Tempo hochzuhalten und erarbeiteten sich immer wieder ein paar Tormöglichkeiten. Ein weiterer Treffer sollte aber bis zum Pausentee nicht fallen. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild, SWO spielte sich immer wieder bis an den gegnerischen Strafraum, im Abschluß blieb man aber blass. Mit fortwährender Spieldauer wurden auch die Zuschauer unruhig. Trotz Feldüberlegenheit und einiger Torchancen wollte der beruhigende zweite Treffer nicht fallen. So dauerte es bis zur 92. Minute als durch eine schöne Kombination, André Seibert zu seinem umjubelten 1.Treffer im SWO Gewand kam. Alles in allem ein verdienter Sieg, gegen einen schwachen Gegner. Nun heißt es am kommenden Wochenende in Bad Waldliesborn den Abstand zu Spitzengruppe zu halten bzw. zu verringern.

 

SWO: Nolte, T. Sprute, Seibert, Vogel, N. Fächner, D.Fächner, Schulte, J. Vogt, Grieß (82. Kleegraf), Korte, Colaluce (76. Kleinschmidt)

 

Tore: 1:0 Tobias Sprute (7.), 2:0 André Seibert (90.+2)

 

Zuschauer 50

 

 

SW Overhagen II - TuS Belecke II 11:0 (4:0)
Tore: 2x Christoph Steinhauer, Roman Ernst, Jan-Niklas Kleinschmidt, Eigentor, Niels Sommer, Matthias Loges, Felix Mosch, Alexander Müller, Gianluca Hitschfeld, Florian Burghardt

28. September 2015 -Fußball-

 

Glücklicher Auswärtspunkt

 

SVA Langeneicke - SW Overhagen 1:1 (0:0)

 

(SF) Mit einem Punkt im Gepäck trat unsere Mannschaft am gestrigen Sonntag die Heimreise vom Spiel in Langeneicke an. Ehrlicherweise ist dieser Punkt zwar glücklich, aber auch Glück muss man sich erarbeiten.

Die Gastgeber waren über die gesamte Spielzeit überlegen. Unsere Abwehr wirkte im Vergleich zum letzten Heimspiel in der ein oder anderen Situation unsicher und auch in der Offensive gab es kaum berichtenswerte Aktionen. Zwar waren alle sehr engagiert, aber man merkte schon, dass einige Spieler verletzungsbedingt fehlten. Ohne Tore ging es in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel ging unser Team zunächst in Führung. Alex Korte traf nach einem starken Sololauf auf der rechten Seite zum 1:0. (oben im Bild) Sein erstes Tor in der Herrenmannschaft. Danach spielten aber fast nur noch die Gastgeber, und nach wenigen Minuten konnten sie nach einem Abwehrfehler den Ausgleich erzielen. Keeper Christopher Nolte war in dieser Situation machtlos. Die letzte halbe Stunde sollte nun hart werden. Langeneicke drückte auf den zweiten Treffer. Nolte musste mehrmals klasse reagieren und hatte einmal auch etwas Glück, als der Ball vom Pfosten in seine Arme sprang. Nach vorne gab es wenig Entlastung, aber der Punkt wurde am Ende mit Mann und Maus verteidigt.

Wie Anfangs beschrieben war dieser Punktgewinn zwar glücklich, aber danach fragt schon morgen niemand mehr! Am nächsten Wochenende trifft unsere Elf am heimischen Bahndamm auf den TuS Belecke.

 

SWO: Nolte, T. Sprute, Seibert, Vogel, Pöpsel, F. König, N. Fächner, D. Fächner, Schulte (86. Frische), Grieß (69. Jordan), Korte (83. J. Vogt)

 

Tore: 0:1 Alexander Korte (55.), 1:1 (62.)

 

Zuschauer: 85

 

 

SVA Langeneicke II - SW Overhagen II 1:1 (1:0)
Tor: Matthias Loges

 

 

21. September 2015 -Fußball-

 

Derbysieg!

 

SW Overhagen – SV Viktoria Lippstadt 3:2 (2:1)

 

(SF) Im Derby gegen Viktoria Lippstadt siegte unsere Mannschaft am gestrigen Sonntag mit 3:2. Durch das Kreisschützenfest und verschiedene Krankheiten & Verletzungen musste Trainer Peter Hitschfeld in diesem Spiel gleich auf insgesamt 10 Spieler, davon einige Stammspieler, verzichten. Auch verliefen sich relativ wenige Zuschauer zum Bahndamm. Diese sollten aber ein gutes, kampfbetontes A-Liga Spiel zu sehen bekommen.
Bereits nach 2 Minuten gelang der ganz in weiß spielenden SWO-Truppe die Führung. Niklas Schulte schoss aus knapp 20 Metern einfach mal drauf und der Ball überquerte neben dem rechten Pfosten die Linie. Der Gästekeeper zeigte dabei keinerlei Reaktion. Danach kamen die Gäste etwas besser ins Spiel, große Torchancen hatten sie allerdings nicht. Trotzdem glichen sie in der 34. Minute mit einem Schuss aus der Distanz aus. Torwart Timon Nachtegaal, der den verhinderten Christopher Nolte ansonsten gut vertrat, rutsche der Ball in dieser Situation durch die Hände. Aber die Mannen um Kapitän Marvin Vogel zeigten sich keineswegs geschockt, denn praktisch im Gegenzug erzielten sie die erneute Führung. Nach einer Standartsituation von der rechten Seite brachte Niklas Schulte am langen Pfosten den Ball mit einem „langen Bein“ zurück in die Mitte wo Tobias Sprute goldrichtig stand und den Ball zum 2:1 über die Linie drückte. So ging es dann auch in die Pause.
Nach dem Wechsel kam SWO gut aus der Kabine und wollte möglichst schnell das dritte Tor erzielen und als Philipp Hertel im 16er gefoult wurde sollte dies auch gelingen. Wieder Niklas Schulte verwandelte den fälligen Foulelfmeter sicher. Doch bereits 2 Minuten später kamen die Gäste wieder auf 3:2 heran. Nach einer Ecke passte die Zuordnung in der Abwehr nicht und somit konnte der Viktoria-Spieler freistehend einnetzen. In der Folge versuchten die Gäste nochmal alles um den Ausgleich zu erzielen, aber auch wieder ohne wirklich zwingend dabei zu sein. Die beiden Innenverteidiger Tobias Sprute und Andre Seibert hatten alles gut im Griff und ließen nichts anbrennen. Unsere Elf lauerte nun auf Konter, die aber allesamt nicht mehr zu einem Torerfolg führen sollten.
So stand am Ende dank eines vor allem kämpferisch überzeugenden Spiels ein verdienter 3:2 Derbysieg. Trainer Hitschfeld zeigte sich nach dem Spiel vor allem mit der Einstellung der Spieler sehr zufrieden. Man merkte über die gesamte Spielzeit, dass heute alle als Sieger vom Platz gehen wollten. So gewinnt man Spiele, so gewinnt man Derbys…..

 

SWO: Nachtegaal, Sprute, Seibert, Vogel, Schlegel (89. Frische), Pöpsel (80. Schulte-Nölle), F. König, Hertel, D. Fächner (80. Colaluce), Schulte, Korte

 

Tore: 1:0 Niklas Schulte (2.), 1:1 (34.), 2:1 Tobias Sprute (35.), 3:1 Niklas Schulte (55. Foulelfmeter), 3:2 (57.)

 

Zuschauer: 95

 


SW Overhagen II – SV Viktoria Lippstadt II 1:3 (1:1)
Tor: Martin Kleegraf

 

 

18. September 2015 -Fußball-

 

SW Overhagen - SV Viktoria Lippstadt

 

Nicht nur am Rhein, sondern auch am Bahndamm kommt es an diesem Wochenende zum Derby. So trifft SWO am Sonntag auf die Rivalen von Viktoria Lippstadt. Die Gäste sind sehr gut in die Saison gestartet und belegen zur Zeit einen der vorderen Plätze, unsere Mannschaft musste sich dagegen am letzten Wochende mit einem 1:1 beim Tabellenschlußlich begnügen. Trotzdem sind natürlich alle heiß und wollen den Derbysieg! Anstoß im Stadion am Bahndamm ist um 15:00 Uhr.

Bereits um 13:00 Uhr kommt es zum kleinen Derby zwischen unserer Zweiten und Viktoria Lippstadt II. Unsere Frauenmannschaft empfängt um 11:00 Uhr den SuS Günne.

Vierter Saisonsieg für SWO-Frauen

 

SW Overhagen – SuS Günne 3:0 (0:0)

 

(CM) 12 Punkte stehen nun auf der haben Seite. Nachdem man letzte Woche noch eine unglückliche Niederlage gegen den Bezirksligaabsteiger aus Schmerlecke hinnehmen musste, war man am Bahndamm diese Woche auf Wiedergutmachung aus. Ziel war es unbedingt die 3 Punkte nach Hause zu fahren und somit den Anschluss zur Spitzengruppe zu halten. So ging man dann auch hoch konzentriert in die Partie. Druckvoll und mit viel Ballbesitz versuchte man den Gast von der Sperrmauer in die eigene Hälfte zu drücken. Dies gelang auch sehr gut und Günne hatte Probleme sich zu befreien. Einziges Problem bei der ganzen war das gute Torchancen wieder einmal nicht genutzt werden konnten und es somit zur Halbzeit 0:0 stand. In der Pause wurde dann ein wenig umgestellt um noch mehr Druck über die Außenbahnen aufzubauen. Mit dieser Umstellung kam der Gast nicht zurecht und so dauerte es dann nur 6 Minuten in der zweiten Hälfte bis Annika Flaßkamp das erlösende Tor zur Führung erzielte. Overhagen machte nach dem Treffer weiterhin Druck und versuchte den Sack nun zu zumachen. Aber wieder fehlte das nötige Quäntchen Glück. Ab der 70. Minute ließen dann bei beiden Teams die Kräfte nach und Günne wurde etwas gefährlicher. Doch spätestens bei der starken Torfrau Lisa Weike war Schluss. Als sich alle schon auf einen knappen Sieg eingestellt hatten, war es Annika Flaßkamp die mit einem Doppelpack in den letzten Minuten auf 3:0 stellte. „Ein äußerst verdienter Sieg meiner Mannschaft. So kann es weitergehen in den nächsten Wochen“ erklärte Trainer Christian Malik nach dem Spiel.
Das nächste Spiel findet am Sonntag in Lipperode statt.

 

SWO: L. Weike, J. Fruh 46. I. Bibl), K. Hahn (20. A. Lohmann), M. Vogel, M. Stijohann (80. S. Tonhäusser), A. Ulbrich, S. Sudhoff, S. Burghardt, J. Böning, L. Pöpsel, A. Flaßkamp

 

Tore: 1:0 A. Flaßkamp (51.), 2:0 A. Flaßkamp (88.), 3:0 A. Flaßkamp (89.)

14. September 2015 -Fußball-

 

Punktgewinn am Kranenkasper

 

SC Lippstadt - SW Overhagen 1:1 (0:1)

 

(SF) Beim Tabellenletzten der Kreisliga A gab es für unser Team gestern ein Remis. SC Lippstadt ging punktlos in die Partie und unsere Elf wollte natürlich, dass dies so bleibt. In der ersten Halbzeit sah es auch noch ganz danach aus, als würden die Punkte mit an den Bahndamm gehen. SWO spielte überlegen und hatte durch Niklas Schulte nach schönem Zuspiel von Marvin Vogel die erste dicke Chance. Es dauerte schließlich bis zur 40. Minute, als Kai Pöpsel halblinks vorm Tor aus gut und gerne 20 Metern sich den Ball nahm und ihn in den Winkel schlänzen konnte. Stark ausgeguckt! Mit der Führung ging es auch in die Kabine.

Auch nach dem Seitenwechsel war unser Team zunächst die bessere Mannschaft und hatte zweimal die Möglichkeit die Führung auszubauen. Aber nichts war es mit dem 2:0. Im Gegenteil. Nach einem diagonalen, hohen Ball ein Stellungsfehler in der SWO-Abwehr und die Gastgeber trafen zum bis dahin glücklichen Ausgleich. Dieses Tor führte nun zu einem Bruch im Spiel und die Hausherren wurden stärker und hätten bei zwei Kopfballchancen sogar in Führung gehen können. In der Folge brachte dann erstmal der an sich gute Schiedsrichter etwas Farbe in die Begegnung. Hier hätte man es mehrmals auch bei einer Ermahnung belassen können. Nico Fächner musste schließlich nach zweimal Gelb mit Gelb-Rot vom Platz. Vor allem in der zweiten Szene hatte er allerdings klar den Ball gespielt und hätte vorher selbst den Freistoß bekommen müssen, nachdem er zum x-ten Mal auf die Socken bekommen hatte. In Unterzahl sollte sich die Schlußphase nicht leichter gestalten. Die Gastgeber drückten nun sogar auf den Siegtreffer, aber Christopher Nolte war es, der am Ende mit mehreren starken Reflexen den Punkt festhalten konnte. Vor allem bei seiner Fußabwehr gegen den frei vor ihm aufgetauchten SC-Stürmer hatten die Zuschauer der Heimseite schon den Torschrei auf den Lippen.

So trennte man sich am Ende 1:1. Für SC Lippstadt der erste Punkt in der noch jungen Saison und für unsere Mannschaft ein nach der zweiten Halbzeit glücklicher aber dennoch verdienter Punktgewinn. Am kommenden Wochenende stellt sich Viktoria Lippstadt am Bahndamm zum Derby vor.

 

SWO: Nolte, Seibert, Vogel, Pöpsel, F. König, Hertel, N. Fächner, Schulte (46. Grieß), M. Steinhauer, J. Vogt (86. J. König), Jordan (46. Korte)

 

Tore: 0:1 Kai Pöpsel (40.), 1:1 (51.)

 

Gelb-Rote Karte: N. Fächner (75.) wegen Foulspiel

 

Zuschauer: 55

 

 

SV Bad Waldliesborn II - SW Overhagen II 0:1 (0:0)

Tor: Fabian Hacker

 

 

Niederlage in doppelter Unterzahl für Frauen

 

TuS Lipperode – SW Overhagen 5:1 (3:1)

 

(CM) Die Prognosen waren nicht besonders gut vor diesem Spiel. Den Frauen aus Overhagen fehlten 10 Spielerinnen zum wichtigen Spiel beim Tabellenführer aus Lipperode. Dennoch wollte man das Beste aus der Situation machen und versuchen die Partie so lange wie möglich offen zu halten. Doch bereits in der 12. Minute setzte es den ersten Gegentreffer. Kurz darauf, in der 16. Minute, dann auch direkt das 2:0. Aber es SWO wollte sich nicht aufgeben und erzielte 2 Minuten später den Anschlusstreffer. Nun war die Partie wieder offen und die Gäste hatten gute Chancen zum Ausgleich. Doch in der 34. Minute nutzten die Lipperoder einen Fehler in der Hintermannschaft um erneut eine 2 Tore Führung herzustellen. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Pause. In der zweiten Halbzeit waren die Gäste dann nur noch zu zehnt, da Corinna Pietsch aufgrund eines privaten Termins nicht mehr weiter mitspielen konnte. Man wehrte sich nun gegen die Überzahl und versuchte das Beste aus der Situation zu machen. Gelegentliche Konter sorgten für ein wenig Entlastung. Doch man merkte das so langsam die Kräfte schwanden und so war es nur eine Frage der Zeit wie lange man dem Druck der Gastgeber noch standhalten konnte. Diese erhöhten dann in der 54. Minute auf 4:1. Aber als ob dieses noch nicht genug wäre musste Trainer Malik in der 75. Minute Torhüterin Anika Damerow vom Platz nehmen. Damerow verletzte sich bei einer völlig überflüssigen Grätsche einer Lipperoder Stürmerin im 5-Meter-Raum am Knöchel. In doppelter Unterzahl wurde es nun natürlich noch schwerer dagegen zuhalten. Aber die Schwarz-Weißen versuchten alles. Dennoch kassierte man kurz vor Schluss noch den fünften Treffer. „Ich kann den 11 Leuten die heute auf dem Platz standen keinen Vorwurf machen. Wir haben alles versucht und uns 70 Minuten sehr teuer verkauft. Das irgendwann die Kräfte schwinden und dann die Tore fallen ist ganz normal. Aber in 4 Wochen sehen wir uns ja schon im Pokal wieder. Und dann werden wir eine andere Mannschaft auf den Platz bringen und die Verhältnisse wieder gerade rücken.“ erklärte Trainer Malik nach dem Spiel.

 

SWO: A. Damerow, C. Pietsch, J. Fruh, K. Hahn, M. Vogel, A. Ulbrich, S. Sudhoff, L. Pahlke, J. Vogel, I. Bibl, A. Lohmann

 

Tore: 1:0 (12.), 2:0 (16.), 2:1 J. Vogel (18.), 3:1 (34.), 4:1 (54.), 5:1 (85.)

11. September 2015 - Fußball-

 

SC Lippstadt - SW Overhagen

 

Nach dem Sieg im Pokal geht die Reise für unsere Elf am Sonntag nach Lippstadt zum "Krankenkasper". Gegner ist der dortige SC Lippstadt. Die Gastgeber sind in dieser Saison bisher ohne Punkt, allerdings sah unsere Mannschaft in den vergangenen Spielen immer schlecht aus. Diese Serie soll nun am Sonntag durchbrochen werden und die drei Punkte mit nach Overhagen genommen werden. Anstoß ist um 15:00 Uhr. Um 13:00 Uhr spielt unsere Zweite beim SV Bad Waldliesborn II und unsere Frauen treten um 15:00 Uhr beim SV Schmerlecke an.

 

 

SWO zieht C-Jugend zurück

 

Auf Grund der personellen Situation musste SWO gestern die C-Jugend vom Spielbetrieb abmelden. Nachdem man in den ersten beiden Spielen zumindest mit weniger Spielern antreten konnte verließen zwei weitere Spieler die Mannschaft. Somit war eine Aufrechterhaltung der C-Jugend leider nicht mehr möglich.

 

 

Einzug in die nächste Runde des Kreispokals

 

SG SV Schmerlecke/BW Völlinghausen - SW Overhagen 1:6 (0:3)

 

(SF) In Völlinghausen zog unsere Mannschaft am gestrigen Donnerstag völlig verdient in das Achtelfinale des Kreispokals ein. Die Mannen von Trainer Peter Hitschfeld ließen von Anfang an kein Zweifel daran, dass sie dieses Spiel gewinnen wollten. Bereits zur Pause stand ein komfortables 3:0 auf dem Zettel. Erst zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen die Gastgeber kurzzeitig ins Spiel, danach spielte wieder SWO und machte folgerichtig drei weitere Tore. Das Ergebnis hätte durchaus höher ausfallen können, aber auch so waren alle mit dem Sieg sehr zufrieden. Phillipp Hertel war mit 3 Treffern erfolgreichster Torschütze, Kai Pöpsel traf doppelt und Julian Vogt einfach. Das Gegentor per Elfmeter in der Nachspielzeit war lediglich ein Schönheitsfehler. In der nächste Runde trifft SWO auf den TSV Rüthen.

 

SWO: Nachtegaal, Seibert, Vogel, Schlegel, F. König, Hertel, D. Fächner, M. Steinhauer, J. Vogt (74. Pöpsel), Jordan (56. Korte), Grieß (46. N. Fächner)

 

Tore: 0:1 Philipp Hertel (15.), 0:2 Julian Vogt (18.), 0:3 Philipp Hertel (41.), 0:4 Kai Pöpsel (76.), 0:5 Phlipp Hertel, (83.), 0:6 Kai Pöpsel (89.), 1:6 (90.+1, Foulelfmeter)

 

Zuschauer: 60

07. September 2015 -Fußball-

 

Dritter Sieg in Folge für SWO-Frauen

 

SF Soest-Müllingsen – SW Overhagen 1:5 (0:2)

 

(KL) Und wieder boten die Overhagener Frauen beim gestrigen Auswärtsspiel in Müllingsen eine ganz starke Leistung. Von der ersten Minute an wurde Müllingsen durch ein kontrolliertes Aufbauspiel unter Druck gesetzt. Chance auf Chance wurde herausgespielt, jedoch brachten die Müllingser Frauen immer irgendwie noch eine Fußspitze dazwischen und verhinderten damit einen erfolgreichen Torabschluss der Overhagener.
Geduld war also gefragt! Am Ende stand es jedoch auch in der Höhe absolut verdient durch Tore von Svenja Freitag, Jamila Vogel, Annika Flaßkamp und Jenny Fruh 5:1 für den Gast aus Overhagen.
Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag in Schmerlecke statt. Dort wartet mit der letztjährigen Bezirksliga-Mannschaft ein harter Brocken. Anstoß ist um 15 Uhr.

 

SWO: A. Damerow, M. Vogel, K. Hahn, M. Stijohann (70. R. Drury), A. Ulbrich, S. Sudhoff, J. Böning, A. Flaßkamp (40 J. Fruh), A. Lohmann, S. Freitag, S. Burghardt

05. September 2015 -Fußball-

 

SWO feiert Punktgewinn beim Tabellenführer

 

FC Mönninghausen - SW Overhagen 0:0

 

(SF) Im vorgezogenen Auswärtsspiel beim FC Mönninghausen konnte unsere Mannschaft am gestrigen Freitag Abend einen Punkt beim Tabellenführer entführen. Die Zuschauer sahen ein insgesamt sehr gutes Spiel. Obwohl es sehr intensiv geführt wurde hatte der junge Schiedsrichter es jederzeit absolut im Griff und kam über die gesamten 90 Minuten ohne eine gelbe Karte aus. Respekt!

Mönninghausen versuchte von Beginn an zu zeigen, dass sie das Spiel gewinnen wollten. Nach der Anfangsoffensive, ohne große Torchancen, kam unser Team aber immer besser ins Spiel. Bereits nach 10 Minuten musste Trainer Peter Hitschfeld umstellen und Tobias Sprute verletzt aus dem Spiel nehmen. Dafür kam Marvin Jordan in die Partie, der seine Sache auf der rechten Abwehrseite fortan sehr ordentlich machte. Besonders nach Eckbällen kam SWO immer wieder zu guten Chancen. Matthias Steinhauer dreimal per Kopf, davon einmal an die Latte, Marvin Jordan mit einem Distanzschuß aus knapp 20 Metern und Julian Vogt hatten beste Möglichkeiten die Führung zu erzielen. Aber immer wieder wurde das Ziel verfehlt oder der gute Heimtorwart konnte sich auszeichnen. So ging es torlos in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel kam Mönninghausen wie erwartet wieder stark aus der Kabine und hatte nun auch die ersten richtigen Torchancen im Spiel, aber unsere Truppe stand weiterhin sehr gut. Latte, Pfosten und Keeper Christopher Nolte verhinderten in dieser Phase einen Rückstand. Mitte der zweiten Hälfte konnten sich unsere Mannen wieder befreien und nun selbst wieder zu Torchancen kommen. Wieder Matthias Steinhauer und Julian Vogt hatten große Möglichkeiten. Aber am Ende sollte es trotz dreimal Aluminium auf beiden Seiten beim leistungsgerechten 0:0 bleiben. Das Spiel hätte aber auch locker 3:3 ausgehen können. Ein wirklich sehr interessanter Kreisliga Kick.

Unter der Woche geht es am Donnerstag im Kreispokal zur SG Schmerlecke/Völlinghausen. Dort ist dann Revanche für das Meisterschaftsspiel angesagt.

 

SWO: Nolte, T. Sprute (10. Jordan), Seibert, Vogel, Schlegel, Pöpsel (72. Hertel), F. König, N. Fächner (85. Grieß), Schulte, Steinhauer, J. Vogt

 

Tore: Fehlanzeige

 

Zuschauer: 75

 

02. September 2015 -Tennis-

 

Kreismeistertitel geht nach Overhagen

 

Bei den diesjährigen Tenniskreismeisterschaften vom Tenniskreis Lippstadt gab es neben guten Platzierungen für die Overhagener Tennisgarde auch einen Titel zu bejubeln.
In der Herren B- Konkurrenz (Leistungsklasse 11-23) konnte sich Artur Rizahanov über einen 3. Platz in der Nebenrunde freuen.
Im gleichen Teilnehmerfeld, allerdings in der Hauptrunde, musste sich Christian Corzillius im Halbfinale dem späteren Kreismeister Niklas Ke...rsting erst im Match-Tiebreak geschlagen geben.
Nach der knappen Halbfinalniederlage sprang am Ende ein zufriedenstellender 3. Platz heraus.
Noch erfolgreicher als die Herren spielten die Herren 30 des TC SW Overhagen in ihrer Konkurrenz (Leistungsklasse 1-23). Mit Christian Witt an Position eins der Setzliste und den zwei ungesetzten Spielern Andreas Brinkhoff und Niels Kramer waren die 30er Herren im Halbfinale der Hauptrunde bestens vertreten. Nachdem Brinkhoff im Viertelfinale schon die Nummer zwei der Setzliste geschlagen hatte, konnte er im Halbfinale erneut überraschen und zog in das Finale ein. Im "Overhagener-Halbfinale" siegte Witt gegen Kramer deutlich. Im anschließenden Finale wurde der neue Kreismeister Witt seiner Favoritenrolle gerecht und gewann gegen Brinkhoff in zwei Sätzen. Mit einem vierten Platz rundete Kramer das tolle Ergebnis der Overhagener Herren ab.