Bittere Niederlage für SWO-Frauen

 

SV Schmerlecke – SW Overhagen 2:0 (1:0)

 

(CM) „Mindestens ein Punkt wäre mehr als verdient gewesen. Ich würde sogar sagen das wir die besseren Chancen hatten aber diese leider nicht nutzen konnten.“ erklärte Coach Malik enttäuscht aber dennoch zufrieden nach dem Spiel. Aber beginnen wir erstmal am Anfang. Die SWO-Frauen reisten nicht in ihrer Bestbesetzung zum Bezirksligaabsteiger aus Schmerlecke. Dennoch rechnete man sich bei diesem Auswärtsspiel etwas aus und wollte weiter oben in der Tabelle mitspielen. Die ersten Minuten war allerdings nur Schmerlecke im Spiel und versuchte die schnelle Führung erzielen. Doch die Overhagener Defensive fand sich zügig zurecht und konnte jegliche Versuche klären. Nach etwa 10 Minuten dann auch die ersten Chancen auf Gästeseite. Immer wieder waren es Julia Marx, Lisa Weike oder Sarah Sudhoff die gefährliche Kontersituationen heraus spielen konnten. So ging es dann etwa bis zur 32. Minute. Schmerlecke konnte einen geblockten Schuss aus 18 Metern noch aufs Tor bringen und dieser passte genau unten links ins Eck. Aber SWO gab sich nicht auf. Man erspielte sich weiterhin gute Chancen vor der Pause die aber leider nicht verwertet werden konnten. Nach der Halbzeit dann aber ein anderes Bild. Overhagen nahm das Spiel in die Hand und wollte nun unbedingt den Ausgleich. Diesen hatte man dann auch direkt auf dem Schlappen. Doch Annika Flaßkamp vergab diese knapp. In der 56. Minute dann die kalte Dusche. Eine Flanke von Schmerlecke kam in den 5-Meter-Raum. Torhüterin Anika Damerow tauchte hinunter und der Ball rutschte ihr auf dem nassen Rasen unter den Händen durch. Da war es natürlich ein leichtes für die Schmerlecker Stürmerin den Ball über die Linie zu schieben. Auch wenn das jetzt natürlich zum unglücklichsten Zeitpunkt passierte, gaben sich die Gäste nicht auf und versuchten weiterhin alles um das Spiel noch zu drehen. Doch alle Mühen waren leider vergebens und so blieb es bei der unglücklichen Niederlage.
Das nächste Spiel findet am nächsten Sonntag um 11 Uhr am Bahndamm in Overhagen statt. Zu Gast wird dann die Mannschaft von der Sperrmauer aus Günne sein.

 

SWO: A. Damerow, L. Weike (22. A. Flaßkamp), K. Hahn, M. Stijohann, A. Ulbrich, S. Sudhoff, S. Burghardt, J. Marx, J. Böning, L. Pöpsel, J. Fruh (71. S. Tonhäuser)

31. August 2015 - Fußball-

 

Erster Heimsieg bei Bullenhitze

 

SW Overhagen – BW Lipperbruch 3:1 (3:0)

 

(SF) Am letzten August-Wochenende gab der Sommer nochmal alles, und so empfing unsere Mannschaft am gestrigen Sonntag bei einer Bullenhitze die Gäste aus Lipperbruch. Beide Teams mussten am Spieltag vorher empfindliche Niederlagen einstecken und waren auf Wiedergutmachung auf. Aber nur unserem Team gelang dies am Ende.
Von Beginn an nahm SWO das Heft in die Hand. Trotz guter Chancen dauerte es aber bis zur 26. Minute, als Nico Fächner aus 25 Metern abzog und der Ball in den Maschen landete. Etwas Glück hatte er dabei allerdings, weil ein Abwehrbein den Ball noch leicht abfälschte und der Gästekeeper somit keine Chance hatte. Wenige Minuten später ein langer Ball unserer Elf. Niklas Schulte, der Gästetorwart und ein Abwehrspieler versuchen zum Ball zu gehen und knallen am 16er zusammen. Der Ball trudelt zwar über die Linie, aber der Schiri hatte in dieser Situation ein Foul gesehen. Na ja, kann man geben, muss man aber nicht. Viel schlimmer für die Gäste aber war, dass sich ihr Torwart in dieser Szene so schwer verletzte, dass er den Platz verlassen musste. Wir hoffen es ist nichts schlimmes! Fortan übernahm der Lipperbrucher Trainer es selbst das Tor zu hüten und hatte wenig später Philipp Hertel alleine vor sich stehen, der ihm den Ball aber dankbar direkt in die Arme schoss. Das war die große Möglichkeit zum Ausbau der Führung. Wieder Hertel machte es aber kurz vor der Halbzeit besser, als er halblinks frei gespielt wurde und den Ball zum Jubel der Overhagener in die lange Ecke schob. Und in der Nachspielzeit erhöhte sogar Niklas Schulte noch auf 3:0. Wieder waren die Gäste zu weit aufgerückt und versuchten auf Abseits zu spielen, was mehrmals misslang. So ging es mit einer klaren Führung in die Pause. Alle Akteure füllten erstmal ihren Flüssigkeitshaushalt wieder auf. In beiden Halbzeiten gab es zudem jeweils eine etwa 5 minütige Trinkpause. Daumen hoch dafür an den Schiri! Absolut richtige Entscheidung.
Nach dem Seitenwechsel konnte man erwarten, dass die Gäste versuchen würden schnell den Anschlusstreffer zu erzielen. Unsere Mannschaft war gewarnt und wollte dies natürlich verhindern. Lipperbruch wurde zwar stärker ohne sich dabei aber große Torchancen zu erarbeiten. Es reichte am Ende nur noch zum 3:1. Unser Team hatte noch einige Möglichkeiten nach Kontern das Ergebnis höher zu schrauben, aber leider ohne Erfolg. Die Knochen wurden bei der Hitze nun auch immer schwerer. Somit standen nach 90. Minuten ein verdienter 3:1 Heimsieg und die ersten 3 Punkte auf dem Konto. Bereits am Freitag geht es weiter. Dann geht die Reise zum Tabellenführer nach Mönninghausen.

 

SWO: Nolte, T. Sprute, Seibert, Schlegel, Pöpsel, Hertel (87. Korte), N. Fächner, Schulte (74. J. Vogt), Steinhauer (61. F. König), J. König, O. Vogt

 

Tore: 1:0 Nico Fächner (26.), 2:0 Philipp Hertel (44.), 3:0 Niklas Schulte (45.+1), 3:1 (73.)

 

Zuschauer: 90

 


SW Overhagen II – BW Lipperbruch II 3:3 (1:2)
Tore: 2x Marvin Jordan, Martin Kleegraf

 

 

SWO-Frauen behalten bei Hitzeschlacht die Oberhand

 

SW Overhagen – Alemannia Bökenförde 5:0 (3:0)

 

(CM) Eine ganz starke Leistung zeigten die Frauen am Sonntag beim Heimspiel gegen Bökenförde. Bei gefühlten 35 Grad konnte das Trainerduo Malik/Lohmann aus dem Vollen schöpfen, was bei diesen Temperaturen sicherlich kein Nachteil ist. Die Gastgeberinnen gaben also von Anfang an Vollgas und man hatte bereits direkt in der 1. Minute die Führung auf dem Fuß, doch Annika Flaßkamp vergab leider freistehend vor dem gegnerischen Tor. Aber dieser Chance sollten noch viele andere Folgen und somit war die Führung auch nur eine Frage der Zeit. In der 19 Minute konnte man dann auch zum ersten Mal jubeln. Das war die hochverdiente Führung. Und diesem Tor lies man bereits 22. und 30. Minuten die nächsten Treffer folgen. Damit war die Partie so gut wie entschieden. Bökenförde war bereits jetzt mit den Kräften und dem Mut am Ende und die Gastgeber hatten leichtes Spiel und der Ball lief gut durch die eigenen Reihen. Man hätte vor der Pause sicherlich noch 2-3 Tore mehr erzielen können aber dieses sollte nicht sein. Nach der Pause das gleiche Bild. Overhagen spielte gefällig und Bökenförde versuchte alle um ein Debakel zu verhindern. Gegen eine Mannschaft die mit 11 Spielern am eigenen Strafraum steht ist es natürlich schwer Mittel und Wege zu finden Chancen zu kreieren, aber dennoch erhöhten die Schwarz-Weißen in der 65. und 75. Minute auf den 5:0 Endstand. „Das war ein ganz starkes Spiel der Mädels. Besonders bei dem Wetter. Das geht natürlich an die Substanz. Aber wir haben das gut und clever gelöst. Wir haben die nächsten 3 Punkte eingefahren und halten so den Anschluss nach oben“ sagte der sichtlich zufriedene Trainer Christian Malik.

 

SWO: L. Weike, M. Vogel, K. Hahn, M. Stijohann (64. R. Drury), A. Ulbrich (64. C. Pietsch), S. Sudhoff, J. Vogel, S. Burghardt, K. Hassenewert, J. Böning, A. Flaßkamp (50. A. Lohmann)

 

Tore: 1:0 A. Flaßkamp (19.), 2:0 M. Vogel (22.), 3:0 K. Hassenewert (30.), 4:0 S. Burghardt (65.), 5:0 S. Sudhoff (75.)

28. August 2015 -Fußball-

 

SW Overhagen - BW Lipperbruch

 

Nach der Niederlage in Schmerlecke am letzten Wochenende brennt unsere Mannschaft auf Wiedergutmachung. Aber auch die Gäste haben nach der 1:9 Klatsche gegen Mönninghausen einiges gut zu machen. Anstoß im Stadion am Bahndamm ist um 15:00 Uhr.

Bereits um 13:00 Uhr spielen treffen beide Reservemannschaften aufeinander. um 11:00 Uhr empfängt unsere Frauenmannschaft den FCA Bökenförde.

23. August 2015 -Fußball-

 

Niederlage beim Aufsteiger

 

SG SV Schmerlecke/BW Völlinghausen - SW Overhagen 4:1 (3:1)

 

(SF) Beim Aufsteiger in Schmerlecke gab es für unsere Mannschaft am heutigen Nachmittag eine deftige 1:4 Niederlage. Den Gastgebern merkte man von Beginn an an, dass sie dieses Spiel gewinnen wollten. Unsere Elf blieb über die gesamte Spielzeit dagegen sehr blass. Bereits nach fünf Minuten gingen die Hausherren nach einem Abwehrfehler in Führung. Niklas Schulte gelang zwar wenige Minuten später der Ausgleich indem er den Ball am kurzen Pfosten am Keeper vorbei spitzelte, aber nur weitere drei Minuten später ging Schmerlecke mit einem Schuß aus etwa 25 Metern erneut in Führung. Die SWO-Abwehr wirkte in der Folge weiterhin unsicher und somit erhöhte der Aufsteiger bereits in der 24. Minute auf 3:1. In dieser Situation hätte der Schiedsrichter allerdings erst auf "gestrecktes Bein" und danach auf Abseits entscheiden müssen. Tat er aber nicht. Kurz vor der Halbzeit dann die nächste Fehlentscheidung des insgesamt ebenfalls schwachen Mann an der Pfeife. Matthias Steinhauer schießt aus dem Gewühl heraus den Ball in Richtung Schmerlecker Tor und der Heimkeeper kann den Ball nur noch aus dem Kasten fischen. Ganz klar hinter der Linie! Alle haben es gesehen, nur der entscheidende Mann leider nicht. Wann kommt die Torlinientechnik endlich auch in die Kreisliga? ;-)

Nach dem Seitenwechsel hatten die Overhagener Zuschauer bei sonnigem Wetter auf ein besseres Spiel unseres Teams gehofft, aber bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff ein eklatanter Fehlpass im Mittelfeld und der Stürmer der Schmerlecker sagte danke und traf zur Vorentscheidung. Der Rest der zweiten Hälfte ist schnell erzählt. Schmerlecke stand hinten gut und verwaltete das Ergebnis geschickt. Unserer Mannschaft fiel leider auch nicht mehr viel ein außer einigen Verlegenheitsschüssen aus der zweiten Reihe, die aber alle ihr Ziel weit verfehlten.

Somit stand am Ende eine verdiente Auswärtsniederlage. Am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen BW Lipperbruch  muss sich einiges ändern damit die Punkte dann am Bahndamm bleiben.

 

SWO: Nolte, Seibert (43. J. Vogt), Vogel, Schlegel, Pöpsel (68. Jordan), F. König, Hertel, N. Fächner (71. D. Fächner), Schulte, M. Steinhauer, J. König

 

Tore: 1:0 (5.), 1:1 Niklas Schulte (14.), 2:1 (17.), 3:1 (24.), 4:1 (47.)

 

Zuschauer: 90

 

 

Das „Weiße Ballett“ fährt ersten Saisonsieg ein

 

Germania Hovestadt II – SW Overhagen 1:3 (0:1)

 

(CM) Nachdem man am letzten Sonntag gegen Ehringhausen noch das Nachsehen hatte, konnte man am heutigen Sonntag den ersten Saisonsieg gegen die Reserve von Germania Hovestadt bejubeln. Man tat sich am Anfang etwas schwer und brauchte ca. 10 Minuten um in die Partie zu kommen. Von da an hatte man die Partie allerdings im Griff und erzielte auch direkt den Führungstreffer. Sarah Sudhoff nutzte eine Flanke und köpfte den Ball locker über die Linie. SWO spielte danach weiter gefällig nach vorne konnte aber kein Kapital daraus schlagen und so blieb bis zur Pause dann auch bei der knappen aber verdienten Führung. Nach der Pause ein ähnliches Bild. Overhagen brauchte wieder ein paar Minuten um zurück zu finden, aber bereits in der 50. Minute erhöhte Svenja Freitag mit einem sehenswerten Tor aus 25 Metern auf 0:2. In der 73. Minute war es wieder Svenja Freitag, die einen perfekten Pass von Mila Vogel zum 0:3 verwandelte. Nun schien die Partie entschieden, doch die Gastgeber wollten sich damit nicht zufrieden geben und erzielten bereits 2 Minuten später den Ehrentreffer. Die SWO-Damen hatten zwar noch die ein oder andere Chance um das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten doch scheiterte man immer wieder an der guten Hovestädter Torhüterin und so blieb es beim 1:3.
Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag im „Stadion am Bahndamm“ statt. Dort erwartet man dann das Team von Alemannia Bökenförde. Anstoß ist um 11:00 Uhr.

 

SWO: M. Peitz, K. Hahn, M. Stijohann, J. Fruh (26. J. Vogel), S. Sudhoff, S. Freitag, S. Burghardt, K. Hassenewert, J. Böning, L. Pöpsel (55. M. Vogel), A. Lohmann (85. R. Drury)

 

Tore: 0:1 S. Sudhoff (10.), 0:2 S. Freitag (50.), 0:3 S. Freitag (68.), 1:3 (70.)

21. August 2015 -Fußball-

 

SG SV Schmerlecke/BW Völlinghausen - SW Overhagen

 

Im ersten Auswärtsspiel der Saison geht es für unsere Mannschaft am Sonntag zur neugegründeten Spielgemeinschaft nach Schmerlecke. Die Gastgeber sind zwar Aufsteiger, aber keinesfalls zu unterschätzen. In der Vergangenheit gab es schon schwere und hitzige Spiele zwischen beiden Teams. Unsere Truppe möchte nach dem Remis am letzten Wochenende allerdings trotzdem den ersten Dreier eintüten. Fehlen werden dafür Matthias Steinhauer und Tobias Sprute. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Das Spiel unserer Zweiten fand bereits gestern Abend statt. Leider musste unsere Elf eine 2:4 Niederlage hinnehmen. Für unsere Damen geht es am Sonntag ebenfalls um 15:00 Uhr zur Zweitvertretung von Germania Hovestadt.

17. August 2015 -Fußball-

Abschied von drei "alten Hasen"

 

(SF) Vor dem ersten Heimspiel gegen Ehringhausen verabschiedete Fußballabteilungsleiter Sven Fächner mit Dennis Wiedenbrück, Sebastian Pahlke und Thomas Wittrock drei "alte Hasen" in den Fußballruhestand. Nach insgesamt über 50 Jahren Schuhe schnüren für SWO haben alle drei ihre in der Sommerpause an den Nagel gehangen. Während Witti sich nun erstmal mehr auf Triathlon und Haus bauen konzentrieren möchte bleiben Basti und Spackn SWO in unterschiedlichen Positionen erhalten. Als Dank überreichte ihnen Sven Fächner jeweils einen Blumenstrauß und einen Gutschein.
Hoffentlich können wir euch auch in Zukunft noch oft am Bahndamm begrüßen!

 

 

Punkteteilung zum Saisonauftakt

 

SW Overhagen – TuS Ehringhausen 1:1 (0:0)

 

(SF) Im ersten Spiel der neuen Saison gab es für unsere Elf am gestrigen Sonntag nur eine Punkteteilung. Auf dem durch den strömenden Regen schwer zu bespielenden Platz entwickelte sich ein schwaches Spiel. Viele Fehlpässe und Standschwierigkeiten waren auf beiden Seiten häufig zu sehen. Die Gäste waren zwar engagiert, ohne sich dabei aber große Torchancen heraus zu spielen. Auch unsere Elf spielte nur bis zum 16er und ließ danach den Willen ein Tor zu schießen vermissen. Bis sich Matthias Steinhauer kurz nach der Halbzeit die Kugel schnappte, mehrere Gegenspieler stehen ließ und den Ball am Torwart vorbei schob. Der Ball trudelte schließlich zur Führung in die Maschen. Kurz darauf brachte Trainer Peter Hitschfeld mit Philipp Hertel und Fabian König frische Kräfte um den Sieg zu sichern. Dies sollte leider nicht gelingen, da kurz vor Ende der Partie Kapitän Marvin Vogel den Ball nach einer Flanke von links beim Versuch zu klären ins eigene Tor beförderte.
Somit mussten sich beide Teams am Ende die Punkte teilen. Vom Spielverlauf war dies allerdings ein verdientes Unentschieden. Nächste Woche geht es dann zum Aufsteiger nach Schmerlecke.

 

SWO: Nolte, T. Sprute, Seibert, Vogel, Schlegel, N. Fächner (70. F. König), Schulte (86. D. Fächner), M. Steinhauer, J. Vogt, J. König, O. Vogt (63. P. Hertel)

 

Tore: 1:0 Matthias Steinhauer (50.), 1:1 Marvin Vogel (82. Eigentor)

 

Zuschauer: 85

 


SW Overhagen II – SC Mettinghausen 1:4 (0:2)
Tor: Martin Kleegraf

 

 

Damen verlieren Saisonauftakt

 

SW Overhagen – TuS Ehringhausen 1:3 (1:1)

 

(CM) Einen unglücklichen Auftakt erlebten die Overhagener Damen am Sonntag gegen den TuS Ehringhausen. Die Gastgeber mussten einige Ausfälle hinnehmen und konnten somit nicht in der absoluten Bestbesetzung auftreten. Dennoch zeigte man sich gegen einen starken Gast äußerst Spielstark und konnte die Partie bis zur 64. Ausgeglichen gestalten. Man könnte sogar sagen dass man die Spielbestimmende Mannschaft war. Leider ging man in der 18. Minute in Rückstand, doch dieser konnte noch vor der Pause egalisiert werden . Nach der Halbzeit erhöhten die Gastgeber den Druck und genau in dieser Phase schafften es die Ehringhauser wieder in Führung zugehen. Nach einer Ecke konnte Anika Damerow im Overhagener Tor den Ball nicht festhalten und so war es ein leichtes für die Gäste den Ball im Tor unterzubringen. Die SWO Damen versuchten noch einmal alles um die Partie zu drehen. Doch einen eklatanten Fehlpass im Mittelfeld nutzten die Gäste zum 1:3 Endstand.

 

SWO: A. Damerow, L. Weike, K. Hahn, M. Stijohann (88. R. Drury), J. Fruh, S. Burghardt, K. Hassenewert, J. Böning, L. Pöpsel, A. Lohmann (88. L. Pahlke), A. Flaßkamp (36. S. Tonhäuser)

 

Tore: 0:1 (18.), 1:1 J. Böning (36.), 1:2 (65.), 1:3 (84.)

14. August 2015 -Fußball-

 

SW Overhagen - TuS Ehringhausen

 

Endlich gehts wieder los! Trotz einer kurzen Sommerpause sind alle froh, dass es nun wieder um Punkte geht. Unsere Mannschaft spielte eine eher schwache Vorbereitung. Die Kicker von Trainer Peter Hitschfeld gingen in den Testspielen einmal als Sieger vom Platz, einmal endete das Spiel unentschieden und drei Spiele gingen verloren. In den letzten Jahren war es aber immer so, dass nach einer schlechten Vorbereitung der Saisonstart gut war. Wollen wir hoffen, dass es auch diesmal so sein wird!

Am Sonntag ist nun der TuS Ehringhausen zu Gast. Anstoß im Stadion am Bahndamm ist um 15:00 Uhr. Bereits um 13:00 Uhr empfängt unsere Zweite den SC Mettinghausen. Unsere Damen spielen um 11:00 Uhr ebenfalls gegen den TuS Ehringhausen.

10. August 2015 -Fußball-

 

Remis und Klatsche für SWO in den letzten beiden Testspielen

 

(SF) Gegen B-Ligist SuS Störmede konnte unsere Elf am letzten Mittwoch im Testspiel nur ein 2:2 erreichen. Nach guter erster Halbzeit kassierten unsere Kicker in einer schwachen zweiten Hälfte zwei Gegentore. Am gestrigen Sonntag setzte es gegen SW Hultrop eine 2:8 Klatsche. Die Gäste aus dem Kreis Soest machten ein starkes Spiel, unserer Mannschaft steckte dagegen der Suff des Wochenendes in den Knochen.

Am kommenden Sonntag geht es dann endlich wieder um Punkte.

 

SuS Störmede - SW Overhagen 2:2 (0:2)

 

SWO: Rademacher, T. Sprute, Seibert (46. Kleinschmidt), Vogel (46. Korte), J. König (75. S. Hertel), M. Steinhauer, J. Vogt (46. Pohl), F. König (46. Pöpsel), Bibic (46. D. Fächner), Schlegel (46. Colaluce), P. Hertel (46. O. Vogt)

 

Tore: 0:1 Manuel Schlegel (11.), 0:2 Emir Bibic (22.), 1:2 (60.), 2:2 (70.)

 

 

SW Overhagen - SW Hultrop 2:8 (1:3)

 

SWO: Nolte (70. Nachtegaal), T. Sprute, Seibert (70. Bibic), Vogel (75. Frische), J. König (75. Jordan), M. Steinhauer, O. Vogt (46. J. Vogt), Schlegel, Schulte (70. Pohl), Pöpsel (58. Colaluce), Hertel (65. N. Fächner)

 

Tore: 1:0 Niklas Schulte (15.), 1:1 (26.), 1:2 (40.), 1:3 (45.), 2:3 Matthias Steinhauer (47.), 2:4 (51.), 2:5 (57.), 2:6 (58.), 2:7 (75.), 2:8 (77.)

10. August 2015 -Tennis-

 

Tenniscamp des TC SW Overhagen ein riesiger Erfolg

 

(CW) Jede Menge Spaß hatten die 12 Teilnehmer des diesjährigen Tenniscamps des TC Schwarz-Weiß Overhagen. Unter der Leitung von Christian Witt, Rania Hassan und Lukas Berglar hatten die Kinder und Jugendlichen drei Tage bei bestem Wetter die Möglichkeit, ihre Kenntnisse und spielerischen Fähigkeiten mit zahlreichen Konditionseinheiten auszufeilen. Außerdem standen die Verbesserung der individuellen Schlagtechniken und das soziale Miteinander im Mittelpunkt. Das Tenniscamp des TC SW Overhagen wurde somit zu einem riesigen Erfolg und soll im nächsten Jahr ganz bestimmt eine Wiederholung finden.

Weitere Bilder findet ihr hier.

03. August 2015 -Fußball-

 

SWO verliert Testspiel gegen RW Westönnen trotz vier Toren

 

(SF) Gegen den Bezirksligisten RW Westönnen gab es am Samstag eine 2:5 Niederlage. Den 1:2 Halbzeitstand besorgte SWO durch 2 Eigentore im Alleingang. Nur Niklas Schulte traf auf der richtigen Seite. Am Freitag gab es in einem schwachen Spiel unserer Mannschaft eine Niederlage in Steinhausen.

am Mittwoch, 05.08.15 folgt der nächste Testkick beim SuS Störmede.

 

SW Overhagen - RW Westönnen 2:5 (1:2)

 

SWO: Rademacher, T. Sprute, J. Vogt (46. Kleinschmidt), Vogel (46. Korte), J. König (70. Frische), M. Steinhauer (46. S. Hertel), Pohl (46. Grieß), F. König, Schulte (46. P. Hertel), Pöpsel (46. Bibic), O. Vogt(46. Colaluce/70. Mangano),

 

Tore: 0:1 Tobias Sprute (2. Eigentor), 1:1 Niklas Schulte (33.), 1:2 Julian König (35. Eigentor), 1:3 (47.), 1:4 (52.), 2:4 Phlipp Hertel (55.), 2:5 (84.)

 

 

SV Steinhausen - SW Overhagen 2:0 (1:0)

 

SWO: M. Steinhauer (46. S. Hertel), Schulte, Kleinschmidt, Korte (46. Vogel), J. König (65. Frische), F. König (46. Pöpsel), J. Vogt, P. Hertel, Grieß, Bibic (46. Mangano), O. Vogt (46. Pohl)

 

Tore: 1:0 (10.), 2:0 (49.)

20. Juli 2015 -Fußball-

 

Sieg im ersten Testspiel für SWO

 

SW Overhagen - SG Siddinghausen/Weine 3:0 (2:0)

 

SWO: Nolte (46. Nachtegaal), T. Sprute, Seibert, Vogel, J. König, F. König, J. Vogt (46. Grieß), Schlegel, Schulte (46. D. Fächner), Bibic (46. Burghardt), Hoffmann (46. Kleinschmidt)

 

Tore: 1:0 Emir Bibic (33.), 2:0 Niklas Schulte (36.), 3:0 Tobias Sprute

18. Juli 2015 -Fußball-

 

SWO-Damen starten in die Vorbereitung

 

(CM) Bei bestem Fußballwetter starte die Damenmannschaft am Freitag in die Saisonvorbereitung. 15 Spielerinnen fanden den Weg zum Bahndamm um die Grundlagen für die neue Saison zu legen. Das Trainer Duo Malik/Lohmann konnte auch die Neuzugänge Jennifer Fruh, Marina Peitz (beide Westfalia Erwitte), Lisa Weike (FC Boffzen) und Corinna Pietsch (Vereinslos) in den Reihen der Mannschaft begrüßen. „Wir wollen versuchen das Ergebnis aus der letzten Saison zu wiederholen und wieder eine vernünftige Saison spielen. Aber jetzt müssen wir erstmal die Basis dafür schaffen. Das werden sicherlich anstrengende aber auch wichtige Wochen.“ erklärte Christian Malik. In der Vorbereitung stehen bisher zwei Testspiele auf dem Programm:

So. 26.07. 13.00 Uhr SWO – SuS Westenholz
Fr. 31.07. 19.30 Uhr Germania Stirpe – SWO

 

auf dem Foto:
H.v.l.: Christian Malik (Trainer), Lisa Weike, Corinna Pietsch, Konrad Lohmann (Assistenz-Trainer)
V.v.l.: Marina Peitz, Jennifer Fruh

09. Juli 2015 -Fußball-

 

Hitschfeld-Truppe startet in die Saisonvorbereitung

 

(SF) Am gestrigen Mittwoch startete unsere 1. Mannschaft in die Vorbereitung auf die neue Saison. Bei "Fritz-Walter-Wetter" begrüßte Trainer Peter Hitschfeld zusammen mit dem Fußballabteilungsleiter Sven Fächner auch die Neuzugänge Andre Seibert (SuS Cappel), Sebastian Hertel, Jan-Niklas Kleinschmidt und Dean Mangano (alle eigene Jugend). Alexander Korte, ebenfalls aus der eigenen Jugend, fehlte noch urlaubsbedingt. In den nächsten 5 1/2 Wochen stehen insgesamt 5 Testspiele auf dem Programm, wobei das Heimspiel gegen RW Westönnen sicherlich die größte Herausforderung darstellen wird.

 

Die Testspiele im Überblick:

SO 19.07.2015 14:00 Uhr SWO - SG Siddinghausen/Weine (Kreisliga A)

FR 31.07.2015 19:00 Uhr SV Steinhausen (Kreisliga B) - SWO

SA 01.08.2015 14:00 Uhr SWO - RW Westönnen (Bezirksliga)

MI 05.08.2015 19:00 Uhr SuS Störmede (Kreisliga B) - SWO

SA 08.08.2015 14:00 Uhr SWO - Dennis All Stars (Abschiedsspiel Spackn)

SO 16.08.2015 15:00 Uhr Saisonbeginn

06. Juli 2015 -Fußball-

 

Turnierpremiere zum Saisonabschluss

 

(SP) Am 28.06.2015 nahm die G-Jugend von SW Overhagen an einem Turnier beim TuS 46/48 Uentrop e.V. in Hamm teil. Das Turnier bildete den Abschluss einer langen Saison. Zum Einsatz kamen diesmal ausschließlich Kinder des jüngeren Jahrgangs. Für einen Großteil der Kinder war es eine Premiere. Insgesamt elf Mannschaften haben an dem Turnier teilgenommen. Es war ein überregionales Turnier mit Teams aus Gelsenkirchen, Dortmund, Unna, Menden, Soest und Hamm. Das herrliche Wetter rundete mit der Übergabe der Medaillen bei der Siegerehrung eine tolle Saison ab.

16. Juni 2015 -Tennis-

 

Chance auf den Aufstieg für 65er

 

Herren 30 I Bezirksklasse
FC Westerloh : TC SW Overhagen 6:3

Mit einem hohen Sieg am letzten Spieltag beim Tabellenführer Westerloh hätte Overhagen die Tabellenspitze erobern und den Aufstieg in die Bezirksliga feiern können. Doch daraus wurde leider nichts. In den Einzeln konnten nur Schulte und Witt und im Doppel lediglich Marx/Witt punkten. Drei Begegnungen gingen denkbar knapp im Match-Tiebreak an die Gastgeber. Damit beendet die Mannschaft die Saison auf dem 3. Platz. Bemerkenswert ist dabei die 10:0 Bilanz von Christian Witt, der sowohl im Einzel als auch im Doppel ungeschlagen blieb.

 

Herren 65 Bezirksliga
TC SW Overhagen : TC 71 Gütersloh 4:2

Das 65er Team hat durch den Erfolg gegen Gütersloh die Tabellenführung verteidigt. Büker, Frisse und Ley gewannen ihre Einzel und das Doppel Westen/Büker machte den Heimsieg perfekt. Dadurch hat Overhagen jetzt die Möglichkeit, den Aufstieg in die Bezirksliga mit einem Sieg in Eggetal (17.06. 11 Uhr) aus eigener Kraft zu schaffen.

 

Weitere Begegnungen:

 

Herren 30 II Kreisliga
TC SW Overhagen II : TC Langeneicke 1:8

 

Damen Kreisliga
TC Stirpe : TC SW Overhagen 7:2

 

Herren 2. Kreisklasse
TC SW Overhagen : SV Blau-Weiß Dedinghausen 3:6

 

Junioren U18 1. Kreisklasse
TC SW Overhagen : SV Bad Waldliesborn 1:5

 

Juniorinnen U15 3. Kreisklasse
TC Stirpe II : TC SW Overhagen 1:5

 

Gemischt U10 Midcourt
TC SW Overhagen : TC Störmede 0:6

(CB)

15. Juni 2015 -Fußball-

 

SWO beendet Saison auf dem 8. Platz

 

SuS Cappel – SW Overhagen 5:2 (3:2)

 

(SF) Im letzten Saisonspiel gab es für unsere Mannschaft bereits am Samstag eine 5:2 Auswärtsniederlage in Cappel. Die Hausherren legten los wie die Feuerwehr und nach gerade einmal 13 Minuten hatte unser Team bereits 3 Kirschen drin. Philipp Hertel und Dennis Wiedenbrück brachten SWO aber wieder ran. Nach einer knappen halben Stunde hatte es also 5x eingeschlagen. Letzter Spieltag halt!
Nach dem Seitenwechsel verflachte das Spiel etwas. Cappel war leicht überlegen und hatte einige gute Konterchancen. Unsere Truppe dagegen versuchte zwar nochmal den Ausgleich zu erzielen, aber ohne Erfolg. Die Gastgeber machten in den Schlußminuten mit zwei weiteren Treffern dann alles klar.
SWO belegt zum Saisonende einen guten achten Platz und hat damit das Saisonziel erreicht. Die junge Truppe hat sich gut weiterentwickelt und wird auch im nächsten Jahr soweit zusammenbleiben. Lediglich die „alten Hasen“ Dennis Wiedenbrück, Sebastian Pahlke und Thomas Wittrock werden die Schuhe an den Nagel hängen. Mitte Juli geht das Training wieder los.

 

SWO: Nachtegaal, F. König, Jordan, Vogel, Pahlke, Bibl (82. F. Burghardt), Schulte-Nölle, Schlegel, Wiedenbrück (62. Schulte), N. Fächner (71. Bibic), Hertel

 

Tore: 1:0 (9.), 2:0 (12.), 3:0 (13.), 3:1 Philipp Hertel (19.), 3:2 Dennis Wiedenbrück (32.), 4:2 (84.), 5:2 (86.)

 

Zuschauer: 80

 


SW Eikeloh – SW Overhagen II 5:2 (3:0)
Tore: Fabian Hacker, Martin Kleegraf

 

 

Ein Sieg zum Saisonabschluss für SWO-Damen

 

Alemannia Bökenförde – SW Overhagen 0:5 (0:2)

 

(CM) Bei wunderbarstem Fußballwetter reisten die Damen von Schwarz-Weiß Overhagen zum letzten Saisonspiel nach Bökenförde. Natürlich wollte man die Saison mit einem positiven Ergebnis beenden. Das Trainer-Duo Christian Malik und Konni Lohmann mussten allerdings auf 8 potentielle Stammspielerinnen verzichten und die Mannschaft auf etlichen Positionen umstellen. Doch davon ließ sich der Gast aus Overhagen nichts anmerken. Direkt vom Anpfiff weg nahmen die SWO-Damen das Spiel in die Hand und spielten munter nach vorn. So war es dann auch kein Wunder das man bereits in der 11. Minute das 0:1 bejubeln durfte. Svenja Burghardt, die heute von der Innenverteidigung in die Sturmspitze wechselte, erzielte nach schöner Vorarbeit durch Svenja Freitag ihr erstes Saison Tor. Und der Gast spielte weiter nach vorne. In der 45. Minute war es wieder Svenja Burghardt, die auf 0:2 erhöhte. Dann war auch schon Pause. Es gab nicht viel was hätte geändert werden müssen und so begann die zweite Halbzeit so wie die erste aufhörte. Overhagen drängte sofort wieder auf das nächste Tor und wollte die endgültige Entscheidung herbeiführen. Dieses geschah dann auch in der 65. Minute. Megan Stijohann nagelte den Ball aus 11 Metern unhaltbar an der Torhüterin vorbei ins Netz. Nun war die Gegenwehr der Gastgeber komplett gebrochen. Overhagen spielte das nun ganz locker runter und hatte immer wieder gute Möglichkeiten. In der 69. und 90. Minute war es dann noch zweimal die glänzend aufgelegte Svenja Burghardt, die zum 0:5 Endstand erhöhte.
Die Overhagener Damen beenden die Saison somit auf einem respektablen dritten Rang. Die komplette Mannschaft bedankt sich bei allen Fans und Gönnern für die Unterstützung über die gesamte Saison.

 

SWO: A. Damerow, S. Marburg, K. Hahn, M. Stijohann, S. Freitag, S. Burghardt, K. Hassenewert, J. Böning, I. Bibl (53. R. Drury), A. Lohmann, S. Tonhäuser

 

Tore: 0:1 S. Burghardt (11.), 0:2 S. Burghardt (37.), 0:3 M. Stijohann (65.), 0:4 S. Burghardt (69.), 0:5 S. Burghardt (90.)

09. Juni 2015 -Tennis-

 

Tennis 65er schaffen Sprung an die Tabellenspitze

 

Herren 30 I Bezirksklasse
FC Westerloh : TC SW Overhagen (Sonntag, 14.06. 9:00 Uhr)

 

Die Herren 30 hatten am Wochenende spielfrei. Am kommenden Sonntag tritt Overhagen beim ungeschlagenen Spitzenreiter FC Westerloh an. Die interessante Tabellensituation ermöglicht den Overhagenern bei einem Auswärtssieg den Aufstieg in die Bezirksliga.

 

Herren 65 Bezirksliga
TC SW Overhagen : Lübbecker TC 4:2

 

Durch den zweiten Sieg in Folge hat das 65er Team den Sprung an die Tabellenspitze geschafft. In den Einzeln konnten Westen, Frisse und Mäkelburg punkten. Somit musste in den Doppeln lediglich ein Sieg geholt werden. Diesen Doppelpunkt holten Westen/Büker souverän. Am Mittwoch soll im Heimspiel gegen den TC 71 Gütersloh die Tabellenführung verteidigt werden.

 

Weitere Begegnungen:

 

Herren 30 II Kreisliga
TC Störmede : TC SW Overhagen II 6:3

 

Herren 30 III 1. Kreisklasse
TC SW Overhagen III : SV Blau Weiß Dedinghausen 1:8

 

Damen Kreisliga
TC BW Anröchte II : TC SW Overhagen 7:2

 

Herren 2. Kreisklasse
TC SW Overhagen : TC Wadersloh 1:8

 

Junioren U18 1. Kreisklasse
TC SW Overhagen : TC Bad Westernkotten 3:3

 

Juniorinnen U15 3. Kreisklasse
TC SW Overhagen : Vfl Hörste-Garfeln 3:3

(CB)

08. Juni 2015 -Fußball-

 

SWO verliert erneut

 

SW Overhagen - BW Dedinghausen 0:2 (0:1)

 

(SF) Gegen BW Dedinghausen kassierte unsere Mannschaft am gestrigen Sonntag im letzten Heimspiel der Saison eine Niederlage. Auf dem "Ententeich" sahen die wenigen Zuschauer trotz bestem Wetter ein schwaches Spiel. Miserable Platzverhältnisse hätten bereits nach wenigen Minuten den Rückstand bedeuten können, als Keeper Nolte die Kugel bei einem Rückpass über den Fuss hoppelte, aber er konnte von vor der Linie klären. Kurz vor der Halbzeit gingen die Gäste dann aber doch in Führung. Nach dem Seitenwechsel das gleich Bild. Unser Team fand kein Mittel gegen die gut sortierten Dedinghäuser. In der 76. Minute machten die mit dem zweiten Treffer alles klar.

Die Luft scheint nun absolut raus zu sein. Nächsten Samstag geht es nochmal nach Cappel und dann ist erstmal Pause.

 

SWO: Nolte, T. Sprute, J. Vogt (68. Schulte), Schulte-Nölle, Pahlke, J. König, Pöpsel, Schlegel, Bibic (68. N. Fächner), Wiedenbrück (77. F. Burghardt), Hertel

 

Tore: 0:1 (43.), 0:2 (76.)

 

Zuschauer: 70

 

 

SW Overhagen II - SC Mettinghausen 0:2 (0:1)

 

 

Damen sichern sich endgültig Platz 3

 

SW Overhagen – SuS Günne 4:1 (1:0)

 

(CM) Am Sonntag kam es in Overhagen für die Damen zum letzten Heimspiel in dieser Saison am Bahndamm. Man wollte zuhause endlich den einen Punkt holen der den Damen den dritten Platz sichern würde. Nachdem man am letzten Wochenende einen Dämpfer in Warstein hinnehmen musste, war man auf Wiedergutmachung aus. Und so dauerte es nur bis zur 6. Minute bis der SWO Anhang das erste Mal Jubel durfte. Julia Böning jagte den Ball nach einer Ecke von Annika Flaßkamp unhaltbar in die Maschen. Das ging ja gut los. Und die Gastgeber wollten sich nicht auf dieser frühen Führung ausruhen und spielten weiter zielstrebig nach vorne, konnten aber aus den Zahlreichen Chancen kein Tor erzielen. Somit ging es mit der knappen Führung in die Halbzeit. Nach einer kurzen Pause im wohlverdienten Schatten pfiff der gute und unauffällige Schiedsrichter die Partie wieder an. Günne versuchte nun ins Spiel zu finden und machte mehr Druck. In der 56. Minute dann der etwas unnötige Ausgleich, nachdem man mehrfach den Ball nicht konsequent klären konnte. Doch dieses Tor beeindruckte den Gastgeber überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil. Bereits im Gegenzug erzielte man vom Anstoß weg die erneute Führung. Das schien die Günner wirklich geschockt zuhaben, da nach dieser Aktion wirklich gar keine Offensiv Aktion der Gäste zu sehen waren. Overhagen spielte das nun clever und kontrolliert. So war es auch nur eine Frage der Zeit bis der nächste Treffer fallen würde. Diesen erzielte in der 65. Minute dann Annika Flaßkamp, die damit ihr 41. Saisontor schoss. Den Schlusspunkt setzte der Gast dann selbst. Nachdem Karla Hassenewert die Gegnerische Torhüterin vernascht hatte, schob sie den Ball flach vors Tor. Da fasste sich eine Günner Spielerin ein Herz und nagelte den Ball sehenswert zum 4:1 Endstand, rechts oben in den Winkel. Alles in allem ein starker Auftritt einer sehr guten Overhagener Mannschaft.
Am kommenden Sonntag kommt es dann zum letzten Spiel dieser Saison bei Alemannia Bökenförde. Anstoß ist um 13 Uhr.

 

SWO: A. Flaßkamp, K. Hahn, M. Vogel, L. Langert (50. J. Vogel), S. Burghardt, J. Marx (60. A. Lohmann), K. Hassenewert (62. L. Weike), J. Böning, L. Pöpsel, I. Bibl, A. Flaßkamp

 

Tore: 1:0 J. Böning (6.), 1:1 (56.), 2:1 K. Hassenewert (57.), 3:1 A. Flaßkamp (65.), 4:1 Eigentor (84.)

03. Juni 2015 -Fußball-

 

SWO-Dauerkarten für die Saison 2015/16 sind da

 

In der kommenden Saison bietet SWO erstmals Dauerkarten für die Heimspiele der 1. Mannschaft an. Diese können vermutlich ab dem letzten Heimspiel am kommenden Sonntag gegen Dedinghausen erworben werden. Oder ihr schreibt eine E-Mail an: info@sw-overhagen.de

 

Preise:

Nichtmitglieder: 40,- €

Vereinsmitglieder, Rentner, Stundenten, Azubis etc: 27,- €

03. Juni 2015 -Tennis-

 

Erster Saisonsieg der 65er geglückt

 

Herren 30 I Bezirksklasse
TC SW Overhagen : Gütersloher TC Rot-Weiß 9:0
Die Gäste aus Gütersloh gingen stark ersatzgeschwächt in die Partie. Das Team um Christian Witt konnte so die Begegnung bereits in den Einzeln für sich entscheiden. Die Doppel gingen dann kampflos an Overhagen. Nach der unglücklichen Niederlage in Ostenland kann Overhagen durch den Sieg den Kontakt zur Tabellenspitze halten

 

Herren 65 Bezirksliga
Cor-TC Rheda : TC SW Overhagen 2:4
Da ist der lang ersehnte erste Saisonsieg! Westen, Frisse und Mäkelburg schufen durch ihre Erfolge in den Einzeln eine sehr gute Ausgangsposition. Den vierten Punkt zum Sieg holten dann Westen/Büker im Doppel. Das 65er Team hat nach den zwei Unentschieden zum Saisonauftakt immer noch eine sehr gute Ausgangslage in der Gruppe.

 

Weitere Begegnungen:

 

Herren 30 II Kreisliga
SuS Oestereiden : TC SW Overhagen II 4:5

 

Herren 30 III 1. Kreisklasse
SV BW Völlinghausen : TC SW Overhagen III 6:3

 

Damen Kreisliga
TC SW Overhagen : TV Erwitte II 2:7

 

Herren 2. Kreisklasse
SV Horn : TC SW Overhagen 6:3

 

Junioren U18 1. Kreisklasse
TC Wadersloh : TC SW Overhagen 6:0

 

Juniorinnen U15 3. Kreisklasse
TC SW Overhagen : TC Bad Westernkotten II 4:2

 

U10 Gemischt Midcourt 1. Kreisklasse
TC Bad Westernkotten : TC SW Overhagen 4:2

01. Juni 2015 -Fußball-

 

Erste verliert am Kranenkasper

 

SC Lippstadt – SW Overhagen 2:1 (1:1)

 

(SF) Mit einer Rumpfelf musste unser Team am gestrigen Sonntag beim SC Lippstadt am Kranenkasper antreten. Einige Spieler hatten anscheinend das Schützenfest nicht so gut verkraftet und sich krank gemeldet. Auch Trainer Peter Hitschfeld musste mit Fieber das Bett hüten. So mussten die zweite Reihe und einige Spieler aus der Zweiten ran. Und SWO begann gut. Nach wenigen Minuten bereits das 0:1 durch Philipp Hertel. Kurz darauf schienen aber auch die Hausherren wach geworden zu sein und kamen besser ins Spiel. Unsere Mannschaft lud die Gastgeber durch leichtfertige Ballverluste im Spielaufbau immer wieder zu Kontern ein. Der Ausgleich fiel aber nach einer Standartsituation. Den Freistoß von der rechten Ecke des 16ers schlänzte der SC-Spieler gekonnt in die Maschen. Fast eine Kopie des Tores, was er im Hinspiel gegen uns erzielt hat. In der Folge verflachte das Spiel immer weiter. Bei beiden Mannschaften schien etwas die Luft raus zu sein. Die Heimmannschaft schaffte es im Laufe des Spiels zwar noch zweimal aus 2 Metern weit über das Tor zu schießen, aber leider auch noch ein weiteres Mal zu treffen. Von unserer Elf kam nicht mehr viel nach vorne. So stand am Ende mal wieder eine Niederlage auf dem Papier. SWO wartet nun bereits seit 2009 (ich denke einige können sich noch an das legendäre Pokalspiel mit dem Sieg nach Elfmeterschießen erinnern!?) auf einen Sieg gegen SC.
Am kommenden Sonntag empfängt unser Team daheim BW Dedinghausen zum letzten Heimspiel.

 

SWO: Nolte, T. Sprute, Jordan (46. C. Steinhauer), Vogel, Göbel, J. König, Schulte-Nölle (76. Keil), Schlegel, Bibic, Hertel, J. Vogt (81. Kleegraf)

 

Tore: 0:1 Philipp Hertel (5.). 1:1 (33.), 2:1 (69.)

 

Zuschauer: wenige

 


SW Overhagen II – FC Mönninghausen II 3:2 (1:1)
Tore: 2 x Roman Ernst, Sebastian Keil

 

Niederlage der Damen vollkommen verdient

 

TuS Warstein – SW Overhagen 3:0 (0:0)

 

(CM) Ein Punkt hätte den Overhagener Damen gereicht um den 3 Platz endgültig unter Dach und Fach zu bringen, aber mit der Leistung in diesem Spiel war das eine unmögliche Aufgabe. Die SWO-Damen fanden in den 90 Minuten nie wirklich ins Spiel und waren in allen Belangen den Gastgebern unterlegen. Das es zur Pause noch 0:0 stand war das positivste an der ersten Hälfte. Nach der Pause dauerte es dann nur bis zur 49. Minute bis dann doch der verdiente Gegentreffer fiel. Danach versuchten die Gäste nochmal das Spiel zu drehen aber fanden keinen Zugriff. In der 75. und 84. Minute erhöhten die Gäste sogar noch auf 3:0. „Das war heute wirklich gar nichts. Das komplette Team ist heute hinter seinen Leistungen zurück geblieben. Nur Svenja Burghardt und Anika Damerow waren heute in normaler Form und haben uns vor einer noch höheren Niederlage bewahrt. Das müssen wir jetzt unter der Woche aufarbeiten und bis zum nächsten Spiel abstellen um das Ziel den 3 Platz zu sichern“ erklärte der deutlich angefressene Trainer Christian Malik.
Das nächste Spiel ist am kommenden Sonntag gegen SuS Günne. Anstoß ist um 11 Uhr.

 

SWO: A. Damerow, K. Hahn, M. Stijohann (56. I. Bibl), L. Langert (35. M. Vogel), S. Freitag, J. Vogel, S. Burghardt, J. Marx, J. Böning (75. S. Tonhäusser), A. Lohmann, A. Flaßkamp

Schwache Leistung gegen Gegner in Unterzahl

 

SC Neuengeseke – SW Overhagen 0:1 (0:1)

 

(CM) Die Vorzeichen standen eigentlich gut für das, wegen dem Schützenfest in  Overhagen vorgezogene, Spiel der Overhagener Damen. Das Wetter war hervorragend und die Gäste konnten eine starke Truppe aufbieten. Ganz im Gegensatz zu den Gastgebern, die aufgrund einiger Verletzungen, nur mit 8 Spielerinnen antreten konnten. Klingt also nach einem klaren Spiel in dem der Gewinner eigentlich nur noch Formsache zu sein schien. Aber dem war nicht so. SWO war zwar deutlich die stärkere Mannschaft, hatte gefühlte 90% Ballbesitz, aber konnte diese Überlegenheit nicht nutzen. Im Gegenteil. Die Mannschaft schien völlig verkrampft und mit der Situation überfordert. Anstatt Ball und Gegner laufen zulassen, versuchte man mit Einzelaktionen das Tor zu erzielen. Blieb aber immer wieder an den tief stehenden Gastgebern hängen. Bis zur 35. Minute verletzten sich bei Neuengeseke noch einmal 2 Spielerinnen, sodass diese nur noch zu sechst auf dem Platz standen. Dennoch dauerte es bis zur 43. Minute, in der Annika Flaßkamp endlich das Leder im Tor unterbrachte. 2 Minuten später bat die Spielführerin der Gastgeber darum das Spiel zu beenden und gaben auf. Bester Akteur an diesem Abend war der Co-Trainer und Schiedsrichter-Assistent Konrad Lohmann (siehe Foto).

 

SWO: A. Damerow, K. Hahn, M. Vogel, M. Stijohann, A. Ulbrich, S. Freitag, S. Burghardt, K. Hassenewert, J. Böning, I. Bibl, A. Flaßkamp,

TORE: 0:1 A. Flaßkamp (43.)

21. Mai 2015 -Fußball-

 

SWO verliert trotz gutem Spiel

 

SW Overhagen - FC Mönninghausen 1:3 (1:0)

 

(SF) Nach zuletzt sechs Spielen ohne Niederlage musste unsere Mannschaft am gestrigen Mittwoch Abend mal wieder eine Niederlage hinnehmen. Dabei fing alles recht gut an. Trotz des kurz nach Spielbeginn einsetzenden Regens sahen die Zuschauer am Bahndamm eine gute Partie in der SWO durch Nico Fächner mit 1:0 in Führung gehen konnte. Max Grieß lief in dieser Situation alleine auf den Gästekeeper zu und hatte das Auge für den mitgelaufenen Nico, der nach dem Querpass keine Mühe hatte den Ball ins leere Tor zu schieben. Mit dieser Führung ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste zuerst besser aus der Kabine. Bei einem Distanzschuß an die Latte hatte der gute Nolte-Vertreter Timon Nachtegaal im Tor noch Glück kurz darauf war er allerdings machtlos als die Gäste aus halblinker Position den Ausgleich erzielen konnte. Vielleicht wäre vorab ein taktisches Foul am Gästestürmer eine gute Idee gewesen. Wenig später hatten dann wieder unsere Kicker gute Chancen zur erneuten Führung. Nico Fächner hatte erkannt, dass der Mönninghäuser Torwart zu weit vor seinem Kasten stand und aus 30m zu einem frechen Heber angesetzt. Leider konnte der Keeper den Ball mit letzter Kraft noch so eben über die Latte lenken. Der hätte gepasst. Nur 3 Minuten später wurde Kai Pöpsel im 16er schön frei gespielt, aber statt direkt abzuschließen wartete er etwas zu lange und somit war der Torwart wieder zur Stelle. Nach dieser Phase waren wieder die Gäste dran. Nach einer langen Flanke gingen sie mit einem sehenswerten Seitfallzieher in der 78. Minute in Führung. Obwohl unsere Mannschaft nun alles nach vorne warf gelang kein weiterer Treffer. Das 1:3 nach einem Konter in der Nachspielzeit entschied schließlich das Spiel.

Ein gutes Spiel unserer Mannschaft gegen einen starken Gegner das eigentlich einen Punkt verdient gehabt hätte. Trotzdem kann man weiter zufrieden sein und man sieht wie sich die junge Truppe weiter entwickelt. Nun wird am Wochenende erstmal Schützenfest gefeiert und am übernächsten Sonntag geht dann die Reise zum Kranenkasper zu SC Lippstadt.

 

SWO: Nachtegaal, T. Sprute, O. Vogt, Vogel, Göbel, J. König (76. M. Steinhauer), Pöpsel (81. Schulte), Schlegel, N. Fächner, Hertel (68. J. Vogt), Grieß

 

Tore: 1:0 Nico Fächner (36.), 1:1 (58.), 1:2 (78.), 1:3 (90.+2)

 

Zuschauer: 60

19. Mai 2015 -Fußball-

 

SWO holt Auswärtspunkt

 

SV Bad Waldliesborn - SW Overhagen 2:2 (2:1)

 

(SF) Gegen die Gastgeber sah man in der Vergangenheit immer schlecht aus. Und auch am Sonntag gingen die Hausherren durch einen Doppelpack per Foulelfmeter und nach einem Abwehrfehler mit 2:0 in Führung. Doch unser Team steckte nicht auf und Sebastian Pahlke vor der Pause sowie Matthias Steinhauer nach dem Seitenwechsel konnten zumindest noch ausgleichen. So hatte SWO wenigstens einen Punkt auf der Heimreise im Gepäck und ist nunmehr seit sechs Spielen ohne Niederlage.

Schon am morgigen Mittwoch geht es am heimischen Bahndamm im vorgezogenen Spiel gegen den FC Möninghausen weiter.

 

SWO: Nolte, T. Sprute, O. Vogt, Vogel, Pahlke (47. M. Steinhauer), F. Burghardt (46. Hoffmann/64. J. Vogt), Pöpsel, Schlegel, Schulte, N. Fächner, Grieß

 

Tore: 1:0 (25. Foulelfmeter), 2:0 (27.), 2:1 Sebastian Pahlke (30.), 2:2 Matthias Steinhauer (57.)

 

 

SuS Bad Westernkotten II - SW Overhagen II 2:4 (1:2)

Tore: Christoph Steinhauer, Daniel Stein, Sebastian Keil, Fabian Hacker

 

 

Damen-Trainer Malik: „Was zählt sind die 3 Punkte“

 

SV Welver – SW Overhagen 0:2 (0:1)

 

(CM) Ein schweres Spiel hatten die SWO-Damen am Sonntag beim SV Welver zu bestreiten. Die Bahndamm-Kicker wollten unbedingt ihre Serie fortsetzen und den dritten Tabellenplatz festigen. Aber auf dem ungewohnten Kunstrasenplatz kamen die Gäste nicht richtig ins Spiel. Man ging zwar nach 12 Minuten mit 0:1 in Führung, aber man hatte nie das Gefühl das das Spiel locker über die Bühne gebracht werden könnte. Und so plätscherte die Partie einfach dahin. Der SWO hatte zwar noch 2-3 gute Möglichkeiten aber es ging mit der knappen Führung in die Pause. Nach der Halbzeit dasselbe Bild. Beide Mannschaften konnten nicht so richtig wie sie gerne wollten, aber dennoch erhöhte Svenja Freitag in der 53. Minute auf den 0:2 Endstand. Viel mehr passierte in der restlichen Spielzeit dann auch nicht mehr. „Schön ist sicherlich anders. Hauptsache wir haben die 3 Punkte eingefahren und können unsere Siegesserie fortsetzen“ waren sich Christian Malik und Konrad Lohmann einig.

 

SWO: A. Damerow, K. Hahn, M. Stijohann (75. A. Flaßkamp), S. Sudhoff, S. Freitag, J. Vogel (46. J. Marx), S. Burghardt, K. Hassenewert, J. Böning, L. Pöpsel (50. A. Ulbrich), A. Flaßkamp

 

Tore: 0:1 A. Flaßkamp (12.), 0:2 S. Freitag (53.)

19. Mai 2015 -Tennis-

 

Unglückliche Niederlage für Tennis Herren 30

 

Herren 30 I Bezirksklasse
SC BW Ostenland : TC SW Overhagen 5:4
In Ostenland musste die nicht in Bestbesetzung angetretene Mannschaft um Christian Witt die erste Saisonniederlage hinnehmen. Nach den Einzeln hatte es durch die Siege von Witt, Schulte und Corzillius 3:3 gestanden. Die Doppel mussten also die Entscheidung bringen und wurden zur Nervensache. Alle drei Partien gingen in den Match-Tiebreak, von denen Ostenland zwei für sich verbuchen konnte. Trotz dieser Niederlage ist für die Overhagener „noch alles drin“.

 

Herren 65 Bezirksliga
Mindener TK : TC SW Overhagen 3:3
Auch im zweiten Saisonspiel kam das 65er Team nicht über ein Unentschieden in Minden hinaus. Overhagen konnte nicht in der Optimalbesetzung spielen und musste sich letztlich mit der Punkteteilung zufrieden geben. Westen und Ley konnten ihre Einzel gewinnen, Westen/Hansmann das Doppel. Auch für die Mannschaft um Spielführer Dedores ist in dieser Saison noch alles möglich.

 

Weitere Begegnungen:
Herren 30 II Kreisliga
TC SW Overhagen II : TA Blau-Weiß Eickelborn 6:3
Herren 30 III 1. Kreisklasse
TC SW Overhagen III : TC Wadersloh II 1:8

 

(CB)

11. Mai 2015 -Fußball-

 

Auch SWO´s Erste setzt Siegesserie fort

 

SW Overhagen – TUS Ehringhausen 4:0 (0:0)

 

(MF) Aufgrund eines nicht korrekt befestigten Tornetzes wurde das Topspiel zwischen dem SW Overhagen und dem TUS Ehringhausen im Stadion am Bahndamm mit ein wenig Verspätung angepfiffen.
Mit nun neun Punkten aus den letzten drei Spielen wollte die Hitschfeld-Elf den nächsten Sieg einheimsen und hatte in der dritten Minute auch direkt die erste Chance des Spiels, die sich durch einen Freistoß aus halbrechter Position, etwa 21 Meter vor dem Tor, ergab. Der von Manuel Schlegel über die Mauer gezirkelte Ball konnte jedoch sicher vom Gästetorwart aus dem rechten, unteren Eck gekratzt werden. Die erste Chance so früh im Spiel ließ Gutes erhoffen, jedoch liefen die Jungs vom Bahndamm kurz darauf in einen gefährlichen Konter. Hier konnten sich die überrumpelten Feldspieler bei ihrem Torwart Christopher Nolte bedanken, dass er den Torschuss mit einer Glanztat parierte.
Das Spiel verflachte fortan zunehmend und fand größtenteils nur noch im Mittelfeld statt. Einige Bälle wurden dabei oft zu einfach vom SWO her geschenkt und die Konsequenz unserer Mannschaft fehlte ab und an. Unser Torwart erkannte schließlich, dass im Spiel der Hausherren etwas nicht stimmte und rief lautstark „Wir müssen die zweiten Bälle kriegen!“ hinein, jedoch konnten seine Mitspieler mit der seltsamen Aussage nichts anfangen. Wie auch? Denn genau wie in anderen Fußballligen, wird auch in der Kreisliga A mit nur einem Ball gespielt.
Viel mehr passierte in der ersten Halbzeit auch nicht. Die Ehringhausener hatten zwar zwei, drei gute Gelegenheiten, um zu Torchancen zu kommen, diese wurden jedoch durch unsere Verteidiger vereitelt, sodass es zu keinem nennenswerten Torabschluss Ehringhausens kam. Die Elf von der Giseler ließ allerdings auch nicht viel von sich sehen. Hier bleibt nur ein Schuss bzw. eher ein Schüsschen von Philipp Hertel zu nennen, der den Ball zwei Minuten vor der Halbzeitpause sehr gemächlich in Richtung des gegnerischen Torhüters bewegte. Immerhin tat das Wetter sein Bestes, um die Fans mit warmen Temperaturen bei fast wolkenfreiem Himmel und strahlendem Sonnenschein zufrieden zu stellen.
Die zweite Halbzeit wurde dann etwas unterhaltsamer, auch wenn das Spiel dadurch nicht wirklich als „gut“ zu bezeichnen war. Nach verhaltenem Beginn war es in der 56. Minute dann aber soweit. Der Ball wurde zu Niklas Schulte gespielt, welcher gefährlich vor dem gegnerischen Tor auftauchte und mit dieser hundertprozentigen Chance leider am gut parierenden Gästetorwart scheiterte. Der abgewehrte Ball jedoch landete bei Nico Fächner, der seinen ersten Versuch in den Gegner nagelte, den Ball mit dem zweiten Versuch dann aber doch, auch durch die Mithilfe des linken Pfostens, zum 1:0 im Tor unterbrachte. Dieser Treffer schien den Knoten bei den Hausherren platzen zu lassen, denn nur zwei Minuten später hieß es bereits 2:0 durch Kai Pöpsel. Olli Vogt flankte aus dem linken Halbfeld in den Sechzehner, wo der kleinste Spieler des Feldes das Kopfballduell gegen einen 1,90 m-Wolkenkratzer gewann und den Ball unhaltbar für den Torwart ins rechte, untere Eck köpfte. Kurz darauf gab Ehringhausen dann ein Lebenszeichen von sich. Ein Angreifer der Gäste setzte sich gekonnt gegen zwei Overhagener durch und tauchte vorm Tor der Gastgeber auf. Den Schuss brachte er jedoch nur ans Außennetz.
In der 65. Minute spielte Niklas Schulte dann einen guten Pass durchs Zentrum in die Schnittstelle der Gäste-Verteidigung und setzte so Nico Fächner in Szene, der direkt frei vorm Tor abschließen konnte und den Ball zum 3:0 ins rechte Eck einschob. Viele Zuschauer fragten sich jetzt, ob das die Entscheidung sei. Die Antwort gab Ehringhausen nur zwei Minuten später selbst. Der 19er sah hier für wiederholtes Foulspiel endlich die gelbrote Karte, um die er nahezu gebettelt und sich richtig bemüht hat. Beim Erhalt seiner ersten Gelben ließ er es sich schon nicht nehmen den sehr souverän agierenden Schiedsrichter zu Unrecht zu kritisieren und im weiteren Verlauf des Spiels durch gelbwürdige Fouls aufzufallen. Man konnte meinen, dass der Schiedsrichter ein wenig Mitleid mit dem TUS Ehringhausen hatte und ihn deshalb noch so lange auf dem Platz ließ, da er allein für seine Frisur bereits beim Auflaufen die erste gelbe Karte verdient gehabt hätte.
In der 70. Minute wurden die Zuschauer dann Zeuge eines wahrhaften Kacktors. Niklas Schulte tauchte irgendwie vorm Gehäuse der Gäste auf. Sein erster Torschuss wurde vom Keeper gehalten und prallte wieder zu ihm zurück. Niklas packte die Gelegenheit beim Schopfe und zimmerte den Ball wieder aufs Tor. Diesmal rettete aber ein Gegenspieler auf der Linie, nachdem der Torwart bereits geschlagen war. Von hier aus fand der Ball in einem Gewusel seinen Weg zu Kai Pöpsel, der den Ball aber nicht richtig traf, sodass dieser zu einem Ehringhausener Verteidiger trudelte. Der setzte dem Grauen dann schließlich ein Ende und vollstreckte selbst zum 4:0. Immerhin ein Ehr(inghaus)entreffer.
Kurz darauf wechselte Trainer Peter Hitschfeld und brachte mit Emir Bibic, Florian Burghardt und Matthias Steinhauer frische Kräfte für die Schlussphase der Partie ins Spiel.
Den Schlusspunkt setzte dann Manuel Schlegel, der den Ball kurz vor Ende noch an die Latte pöhlte.
Ein insgesamt verdienter Sieg in einem nicht ganz so schönen Fußballspiel beschert dem SWO drei weitere, wichtige Punkte. Die Overhagener Buben spielen erneut zu Null und beherrschen größtenteils das Spielgeschehen. Am kommenden Wochenende reist die Hitschfeld-Elf zum Auswärtsspiel nach Bad Waldliesborn und ist gewillt, die Siegesserie weiter fortzusetzen und weitere Punkte an den Bahndamm zu holen.

 

SWO: C. Nolte, T. Sprute, S. Pahlke, O. Vogt, M. Vogel, J. König (72. M. Steinhauer), K. Pöpsel, M. Schlegel, N. Schulte (74. E. Bibic), P. Hertel, N. Fächner (76. F. Burghardt)

 

Tore: 1:0 Nico Fächner (56.), 2:0 Kai Pöpsel (58.), 3:0 Nico Fächner (65.), 4:0 Rainer Zufall (70. Eigentor)


Zuschauer: Ja

 

 

Damen setzen Siegesserie fort

 

SV Schmerlecke II – SW Overhagen 1:6 (0:2)

 

(CM) Bei herrlichstem Fußballwetter feierten die Damen am Sonntag ein 1:6 gegen die Reserve des SV Schmerlecke. Bereits von der ersten Minute an, bestimmten die Bahndammkicker die Partie. Man erspielte sich einige Chancen aber konnte diese noch nicht nutzen. Bis zur 28. Minute. Leona Langert zog einfach mal 20 Metern ab und der Ball senkte sich unhaltbar ins lange. Ein wirkliches Traumtor. Man merkte nun dass der Bann gebrochen war und spielte weiter zielstrebig Richtung Schmerlecker Tor. Allein der Torhüterin hatten die Gastgeber es zu verdanken dass es bis jetzt nur 0:1 stand. Kurz vor der Pause war sie nach einem platzierten Schuss durch Svenja Freitag aber wieder machtlos und so stand es zur Halbzeit verdient 0:2. Die zweite Hälfte ging so weiter wie die erste aufgehört hatte. Die SWO-Damen diktierten klar das Geschehen und erhöhten innerhalb von einer Minute durch einen Doppelpack von Annika Flaßkamp auf 0:4. Die Partie schien nun entschieden und die Gäste gönnten sich eine kleine Pause und man ließ die Schmerlecker wieder unnötig ins Spiel und zu Chancen kommen. So war es dann auch nicht verwunderlich das man in der 81. Minuten noch den Anschlusstreffer kassierte. Das musste wirklich nicht sein. Aber die Schwarz-Weißen reagierten prompt und bestraften die Gastgeber mit zwei weiteren Toren durch Svenja Freitag und Annika Flaßkamp.
Am nächsten Sonntag reisen die Bahndammkicker zum SV Welver und wollen dort die Serie weiter ausbauen. Anstoß ist um 15 Uhr.

 

SWO: K. Bertelsmeier, M. Stijohann, L. Langert, S. Freitag, S. Burghardt, K. Hassenewert (60. J. Vogel), J. Böning, L. Pöpsel, I. Bibl, A. Lohmann, A. Flaßkamp

 

Tore: 0:1 L. Langert (28.), 0:2 S. Freitag (42.), 0:3 A. Flaßkamp (60.), 0:4 A. Flaßkamp (61.), 1:4 (81.), 1:5 S. Freitag (85.), 1:6 A. Flaßkamp (89.)

11. Mai 2015 -Tennis-

 

Gelungener Saisonstart für Tennisabteilung von SWO

 

Herren 30 I Bezirksklasse
TC SW Overhagen : TC 71 Gütersloh 5:4
Nach dem souveränen Auftaktsieg gegen Gadderbaum wurde es gegen Gütersloh deutlich spannender. Witt, Schulte und Brinkhoff konnten ihre Einzel gewinnen. So mussten noch zwei Doppelpunkte her. Diese holten dann Witt/Kramer und Corzillius/Brinkhoff zum knappen 5:4 Erfolg. Die Herren 30 ist mit 2 Siegen aus 2 Spielen „auf Kurs“.

 

Herren 65 Bezirksliga
TC SW Overhagen : TuS Jöllenbeck 3:3
Der erhoffte Auftaktsieg blieb aus. Die Herren 65 mussten sich gegen Jöllenbeck mit einem Unentschieden zufrieden geben. Westen und Büker gewannen ihre Einzel und holten auch im Doppel einen Punkt. Am Mittwoch fährt das Team um Mannschaftsführer Dedores zum ersten Auswärtsspiel nach Minden

 

Junioren U18 1. Kreisklasse
SV Germania Esbeck : TC SW Overhagen 1:5
Ein starkes erstes Spiel lieferten die Junioren ab. In der vergangenen Saison noch in der Altersklasse U15 aufgestiegen, gelang nun direkt ein Sieg in der höheren Alters- und Spielklasse. Berglar, Göbel, Pink und Richter konnten alle ihre Spiele gewinnen und damit die Begegnung bereits nach den Einzeln entscheiden.

 

Weitere Begegnungen:
Herren 2. Kreisklasse
TUS Belecke - TC SW Overhagen 4:5

 

Herren 30 II Kreisliga
TC SW Overhagen II : TC Stirpe I 0:9

 

Herren 30 III 1. Kreisklasse
TC Stirpe II : TC SW Overhagen III 6:3

 

Gemischt U10 Midcourt 1. Kreisklasse
TC Rot-Weiß Geseke II : TC SW Overhagen 6:0

 

(CB)

08. Mai 2015 -Fußball-

 

SW Overhagen - TuS Ehringhausen

 

Nach nunmehr drei Siegen in Folge brennt unsere Mannschaft am Sonntag am heimischen Bahndamm auch gegen Ehringhausen die Serie weiter auszubauen. Ziel der Hitschfeld-Truppe ist es zum Ende der Saison noch möglichst viele Punkte zu erspielen und mit einem guten Tabellenplatz abzuschließen. Die Gäste dagegen stecken noch mitten im Abstiegskampf und brauchen dringend Punkte. Im Hinspiel trennten sich beide Teams torlos.

Um 12:00 Uhr reisen unsere Damen zum Auswärtsspiel zum SV Schmerlecke II.

 

SW Overhagen II - BW Eickelborn 1:1 (0:0)

 

Unsere Zweite hat bereits gestern Abend gegen BW Eickelborn gespielt und dem Tabellenzweiten ein 1:1 abgerungen. Matthias Steinhauer traf für unsere Farben. Allerdings wäre sogar ein Sieg drin gewesen, wenn der Schiedsrichter kurz vor Schluß den Treffer von Marc Diekenbrock gegeben hätte. Leider ballerte Marc den Ball durch das Netz und der Schiri entschied auf Abstoß.

05. Mai 2015 -Tennis-

 

Perfekter Saisonstart für 1. Herren 30

 

Herren 30 I Bezirksklasse
TC SW Overhagen : Gadderbaumer TV 9:0
Das war ein gelungener Saisonauftakt für die Herren 30 aus Overhagen. Witt, Schulte, Delakowitz, Thiemeyer, Kramer und Corzillius machten bereits in den Einzeln alles klar und blieben dabei sogar ohne Satzverlust.
Das Team um Mannschaftsführer Witt hat am kommenden Sonntag (9:00 Uhr) erneut Heimrecht und möchte gegen den TC 71 Gütersloh direkt nachlegen.

 

Herren 65 Bezirksliga
TC SW Overhagen : TuS Jöllenbeck (Mittwoch, 06.05. 11 Uhr)
Nach dem direkten Wiederaufstieg in der vergangenen Saison freut sich das 65er Team auf die Begegnungen in der Bezirksliga. Personell unverändert gehen die Overhagener ambitioniert in die neue Runde. Zum ersten Heimspiel wird die Mannschaft aus Jöllenbeck erwartet.

 

Herren 30 II Kreisliga
TC Rüthen : TC SW Overhagen II 5:4
Aus einer sehr spannenden Begegnung ging die zweite 30er Mannschaft als sehr unglücklicher Verlierer hervor. In allen Partien agierten die Overhagener auf Augenhöhe. Fünf Spiele mussten im Match-Tiebreak entschieden werden. Hier zeigten die Rüthener aber die besseren Nerven und konnten vier dieser Tiebreaks gewinnen.

(CB)

05. Mai 2015 -Tennis-

 

Lokalmatador gewinnt Overhagener Open - Favoriten nur in Nebenrunde auf Erfolgskurs

 

(CC) Bei bestem Tenniswetter kämpften in drei verschiedenen Leistungsklassen (LK) Spieler aus ganz OWL um den Sieg bei den 5. Overhagener Open.
In dem sehr gut bestückten A-Feld (LK 7-13) konnte sich die Geseker Nachwuchshoffnung Maxim Kirsch im Finale gegen den Titelverteidiger und Erwittes Sportler des Jahres 2014 Julian Merschmann in zwei hart umkämpften Sätzen mit 6:4/7:5 durchsetzen.
Im Finale der Nebenrunde gewann Dawid Czarnecki gegen Jens Lichtenstein.
Für die größte Turnierüberraschung sorgte der im B-Feld (LK 14-20) gestartete und für Overhagen spielende Niels Kramer. Nach spannenden zwei Sätzen musste der bis dahin so furios aufspielende Lippetaler Fabian Schwartze dem tags zuvor gewonnenen Halbfinale Tribut zollen und unterlag Kramer mit 6:7/6:7.
Das Nebenrundenfinale gewann der erfahrene Matthias Kemper souverän gegen Thomas Möller.
Die knappste aller Entscheidungen, der Match-Tiebreak, brachte im C-Feld (LK 21-23) den glücklichen, aber nicht unverdienten Sieger hervor. Das ausgeglichene Spiel konnte Daniel Weber mit 2:6/6:2/10:6 gegen einen gut aufgelegten Sven Fächner für sich entscheiden. An Position eins gesetzt verlor Lars Hüsch das Finale der Nebenrunde deutlich gegen Sandro Scarna.

04. Mai 2015 -Fußball-

1. Mannschaft feiert dritten Sieg in Folge

 

TuS Lipperode – SW Overhagen 1:4 (0:1)

 

(SF) Beim TuS Lipperode konnte unsere Mannschaft am gestrigen Sonntag den Aufwärtstrend weiter fortsetzen. Mit einem äußerst verdienten 4:1 Sieg gelang den Kickern um Kapitän Sebastian Pahlke der dritte Sieg in Folge.
Die Gastgeber standen mit dem Rücken zur Wand und brauchten die Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Unsere Mannschaft konnte nach dem Sieg über den Tabellenführer selbstbewusst in das Spiel gehen. Dies merkte man auch von Beginn an. SWO bestimmte von Beginn an das Spiel. Es dauerte allerdings bis kurz vor der Halbzeit, als Sebastian Pahlke die schwarz-weißen Farben per Kopf  in Führung brachte. Trainer Peter Hitschfeld hatte am Samstag noch zu einer Trainingseinheit geladen um speziell Standards zu trainieren. Hier zahlte sich dies das erste Mal aus.
Und kurz nach dem Seitenwechsel dann direkt das nächste Tor nach einer Ecke. Pahlke köpfte den Ball wieder in die Mitte und Marvin Jordan kam an den Ball. Er ließ die gesamte Lipperoder Abwehr stehen und schoß den Ball mit links in die lange Ecke. Ein richtig starkes Ding!
Unsere Truppe blieb danach weiter dran und dominierte das Spiel und auch den Gegner. Man hatte zu keiner Zeit das Gefühl, dass noch etwas anbrennen könnte. Und als dann Max Grieß in der 62. Minute nach einer langen Ecke den Ball aus fünf Metern auch noch volley in den Winkel hämmerte war das Spiel endgültig entschieden. Die Gastgeber kamen kurz vor Schluß zwar noch einmal heran, aber praktisch mit dem Schlußpfiff erzielte Oliver Vogt nach einer butterweichen Flanke vom eingewechselten Emir Bibic per Kopf den Endstand.
Unsere Mannschaft hat derzeit einen Lauf. Die Serie mit drei Siegen in Folge soll kommende Woche gegen Ehringhausen wenn möglich weiter ausgebaut werden.

 

SWO: Nolte, T. Sprute, J. König (24. Jordan), Vogel, Pahlke, F. König, Pöpsel, Schlegel, Grieß (70. Bibic), Hertel (79. Burghardt), O. Vogt

 

Tore: 0:1 Sebastian Pahlke (43.), 0:2 Marvin Jordan (49.), 0:3 Max Grieß (62.), 1:3 (86.), 1:4 Oliver Vogt (90.+2)

 

Zuschauer: 80

 

 

TuS Lipperode II – SW Overhagen II 2:2 (0:1)
Tore: Roman Ernst, Matthias Steinhauer

 

SWO-Damen kämpfen sich zurück ins Spiel

 

TuS Ehringhausen – SW Overhagen 1:2 (0:0)

 

(CM) Am gestrigen Sonntag kam es zum erneuten Spitzenspiel mit Overhagener Beteiligung. Die Damen mussten zum Tabellennachbarn aus Ehringhausen reisen. Mit einem Sieg konnte man den Vorsprung auf den Tabellenfünften auf 9 Punkte ausbauen und sich ein sicheres Polster für den Saisonendspurt sichern. So waren die Schwarz-Weißen natürlich gewillt das Spiel direkt in die Hand zunehmen. Das gelang auch sehr gut. Der Ball lief sicher in den eigenen Reihen und man versuchte immer wieder mit schnellen Pässen in die Tiefe die Ehringhauser Defensive zu knacken. Am Ende fehlte aber ein bisschen das Glück. Aber auch die Gastgeber hatten die ein oder andere Chance, konnten diese aber ebenso wenig nutzen und so ging es dann mit einem Unentschieden in die Pause. Nach der Halbzeit erhöhten die Ehringhauser-Damen den Druck. Die Gäste hatten Probleme wieder ins Spiel und den Rhythmus zu finden. Etliche Male wurde es eng vor dem Overhagener Tor, aber man konnte sich immer noch irgendwie befreien. In der 52. Minute war es dann allerdings geschehen. Einen Eckball konnten die Gäste nicht konsequent klären und so kam eine Ehringhauser Spielerin frei zum Schuss und der Ball flog über Torhüterin Anika Damerow hinweg ins Tor. Das war nach der Leistung der ersten Halbzeit vollkommen unnötig und nicht verdient. Man hatte jetzt den Eindruck dass ein Bruch im Spiel der Gäste war. Einfache Pässe fanden nicht mehr den Weg zum Mitspieler und es gab auch keine klaren offensiven Aktionen mehr. Im Gegenteil, die Ehringhauser war nun am Drücker und hatten noch Möglichkeiten das Spiel zu entscheiden, ließen diese aber ungenutzt. Und das sollte sich noch rächen. Die SWO-Damen versuchten nun über den Kampf wieder ins Spiel zu finden und wollten den Ausgleich. In der 67. Minute fasste sich Julia Böning ein Herz und zog einfach mal aus 20 Metern ab. Der Ball, der noch leicht abgefälscht war, landete flach im linken Eck. Jetzt waren die Gäste wieder die bestimmende Mannschaft und wollten die Entscheidung. Knappe 10 Minuten später nahm Mila Vogel den Ball tief in der eigenen Hälfte auf und legte einen unwiderstehlichen Sprint an der Außenlinie hin. Ließ dabei 2 Ehringhauser alt aussehen und hatte dann noch das Auge für die im Strafraum vollkommen frei stehende Svenja Freitag. Die ließ sich nicht zweimal bitten und jagte das Leder Volley unter die Latte. Welch ein Traumtor, dem ein grandioser Spielzug vorweg ging. Diese Führung brachten die Bahndamm-Kicker dann auch über die Zeit und bringen verdient die 3 Punkte mit nach Hause.
Am nächsten Sonntag treten die SWO-Damen bei der Reserve vom SV Schmerlecke an. Anstoß ist um 12 Uhr.

 

SWO: A. Damerow, K. Hahn, M. Vogel (36. J. Vogel), S. Freitag, S. Burghardt, J. Marx, K. Hassenewert, J. Böning, L. Pöpsel (54. L. Langert), A. Lohmann (85. I. Bibl), A. Flaßkamp

 

Tore: 1:0 (52.), 1:1 J. Böning (67.), 1:2 S. Freitag (77.)

02. Mai 2015 -Fußball-

 

C-Jugend knapp am Turniersieg vorbei
 
(FH) Nach einer konstant guten Mannschaftsleistung über das gesammte Turnier hat die C-Jugend 
beim Turnier in Schwefe am 30.04, ungeschlgen den 2. Platz erreicht. 
Nach der Vorrunde, 1:0 gegen Welver, 1:0 gegen Schwefe/Scheidingen/Ostönnen, 1:1 gegen Möhnesee
wurde im Halbfinale Westfalia Soest 2.1 geschlagen, bevor man nach einer tollen kämpferischen Leistung
im Finale erst im Neunmeterschiessen (1:3) reguläre Spielzeit 1:1, gegen Soest-Müllingsen knapp verlor. 
Das Turnier wurde als Kleinfeldturnier gespielt und endete nach Verzögerungen erst kurz vor 22:30Uhr.

27. April 2015 -Tennis-

 

Tennisabteilung richtet die 5. Overhagener Open aus

 

(CC) Ab Dienstag (28.04.2015) findet auf der Anlage des TC SW Overhagen die fünfte Auflage der Overhagener Open statt. Bei dem traditionsreichen "Saison Warm-Up Turnier" werden die Sieger in drei verschiedenen Leistungsklassen (LK) ermittelt.
Im dem stark besetzen A-Feld (LK 7-13) hat der letztjährige Titelträger und Erwittes Sportler des Jahres 2014, Julian Merschmann, die Favoritenrolle inne und möchte seinen Titel verteidigen.... Neben Merschmann kämpfen noch Spieler aus Geseke, Halden und Oeventrop um den begehrten Titel.
In dem ausgeglichenen B-Feld (LK 14-19) werden allen acht Teilnehmern Siegchancen zugesprochen. Als mögliche Anwärter auf den Sieg gehen die an Position Eins und Zwei gesetzten Rainer Stratbücker (Sportclub Lippetal) und Matthias Kemper (VfL Hörste-Garfeln) an den Start.
Der Titel im C-Feld (LK 20-23), in dem überwiegend Akteure aus der heimischen Region anzutreffen sind, führt nur über den an Position Zwei spielenden Overhagener Lokalmatadoren Denny Delakowitz. Sollte Delakowitz seine Form aus der Hallensaison auf die rote Asche übertragen können, wird auch der in der Setzliste stärker eingestufte Lars Hüsch (Stirpe) wenig Chancen auf den Titel besitzen.
Das Turnier läuft bis einschließlich Samstag, den 02.05.2015.
Die heiße Phase wird bereits am Freitag mit den Halbfinalspielen eingeläutet.
Wer an den Maifeiertagen großen Tennissport, Köstlichkeiten vom Grill, warme und kalte Getränke genießen möchte, oder einfach nur einen kleinen Zwischenstopp bei der Maiwanderung geplant hat, der ist auf der Clubanlage in Overhagen herzlich willkommen.

26. April 2015 -Fußball-

 

Hitschfeld-Kicker besiegen Spitzenreiter

 

SW Overhagen - VFL Hörste-Garfeln 2:1 (1:1)

 

(SF) Mit einer bärenstarken Leistung konnte unsere Mannschaft am heutigen Nachmittag den bisherigen Spitzenreiter aus Hörste besiegen. Und dies absolut verdient. Vor knapp 130 Zuschauern im Stadion am Bahndamm agierte das Team von Trainer Hitschfeld von Beginn an sehr konzentriert und nach einer Massflanke von Kai Pöpsel war es Max Grieß der den Ball zur Führung in die Maschen schießen konnte. Wer jetzt damit rechnete, dass sich SWO zurückziehen würde sah sich getäuscht. Sie spielten weiter munter mit und hatten das Spiel im Griff. Nach einem Abwehrfehler konnten die Gäste allerdings ausgleichen, als Julian König die Flanke der Gäste ans Bein sprang und von dort ins eigene Tor trudelte. Kurz darauf waren die Gäste nochmal mit einem Distanzschuß gefährlich. Aber der Ball flog am langen Pfosten vorbei. Es blieb beim 1:1 zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Unsere Mannschaft blieb weiter gefährlich und kämpfte aufopferungsvoll. Und nach wenigen Minuten schickte Phlipp Hertel mit einem Zuckerpass mit dem Außenrist Niklas Schulte auf die Reise, der eiskalt vollstreckte. Sein drittes Tor in den letzten drei Spielen. Weiter so! Die Hörster versuchten nun alles um vielleicht doch noch ein Pünktchen am Bahndamm zu entführen, aber bei unserer Truppe packte jeder mit an. Nun ergaben sich natürlich Räume für Konter. Eine dicke Chance von Max Grieß konnten die Gäste kurz vor der Linie klären und wiederum Grieß schoß einen Ball über das Tor. Zum guten Schluß war es nochmal Kai Pöpsel welcher den Ball am langen Eck vorbei schob. Der Spitzenreiter war lediglich nach Standartsituationen gefährlich, aus dem Spiel heraus ließ unsere Abwehr heute nichts mehr anbrennen.

So blieb es nach endlosen vier Minuten Nachspielzeit beim hochverdienten Heimsieg. Eine geschlossen starke Mannschaftsleistung unserer jungen Truppe. Die Gäste mussten dadurch den Platz an der Sonne wieder an Horn abgeben. Für unsere Mannschaft geht es kommenden Sonntag beim TuS Lipperode weiter. Dort soll es natürlich den nächsten Dreier geben!

 

SWO: Nolte, T. Sprute, J. König, Jordan, Pahlke, F. König, Pöpsel (90.+3 Wiedenbrück), Schlegel, Schulte (82. Göbel), Hertel, Grieß (72. N. Fächner)

 

Tore: 1:0 Max Grieß (18.), 1:1 (37.), 2:1 Niklas Schulte (50.)

 

Zuschauer: 130

 

 

SW Overhagen II - VFL Hörste-Garfeln II 2:6 (0:2)

Tore: Tobias Askham, Roman Ernst

 

 

Kampf und Leidenschaft bringen SWO-Damen den Sieg

 

SW Overhagen – TuS Bremen 3:0 (0:0)

 

(CM) Am Sonntag kam es zum nächsten Topsspiel im „Stadion am Bahndamm“. Die Overhagener empfingen den Tabellenzweiten aus Enser Ortsteil. Die Bremer, die noch Ambitionen auf die Meisterschaft haben, konnten mit einem Sieg den Anschluss zur Spitze halten. Doch die Bahndamm-Kicker wollten sich natürlich nicht kampflos geschlagen geben und so kam es zu einem ausgeglichenen und sehenswerten Spiel. Bremen versuchte wie erwartet, direkt die Initiative zu ergreifen und war in der ersten Halbzeit die etwas bessere Mannschaft. Sie versuchten immer wieder mit Distanzschüssen die Overhagener Abwehr zu bezwingen. Doch spätestens bei der heute wieder grandios aufgelegten Torhüterin Anika Damerow war Endstation. Auch die SWO-Damen einige gefährliche Chancen die sie aber ebenso wenig nutzen konnten und somit ging es mit 0:0 in die Halbzeitpause. Nach der Pause erst einmal ein ähnliches Bild. Bremen versuchte das Spiel zu machen, aber die SWO-Damen ließen sich nicht aus der Fassung bringen, hielten sich an die Vorgaben und kamen immer besser ins Spiel. So langsam wurden die Gäste aus Bremen etwas nervös und gaben das Heft allmählich aus der Hand Die Schwarz-Weißen erarbeiteten sich einige gute Chancen, konnten diese aber noch nicht nutzen. In der 60. Minute war es dann aber soweit. Die Gastgeberinnen bekamen vor dem Bremer Tor einen Freistoß. Annika Flaßkamp legte sich das Leder zurecht und versuchte es einfach mal direkt. Der Ball wurde immer länger und senkte sich aus 35 Metern hinter der Bremer Keeperin zur 1:0 Führung ins Tor. Jetzt schien der Knoten geplatzt. Die Bremer versuchten sich noch einmal aufzubäumen und den Ausgleich zu erzielen, doch diese Bemühungen beendete wieder einmal Annika Flaßkamp. Nach einem schönen Steilpass legte sie den Ball mit dem Außenrist an der Gäste Torhüterin vorbei ins Netz. Nun waren die Bremer nicht mehr in der Lage darauf zu antworten. Ganz im Gegenteil sogar. Annika Flaßkamp hatte immer noch nicht genug und legte in der 91. Minute das 3:0 nach und erzielte somit wieder einen Lupenreinen Hattrick. Kurz danach war dann Schluss am Bahndamm und der Jubel bei den SWO-Damen kannte keine Grenzen.
Am nächsten Sonntag reisen die SWO-Damen dann zum TuS Ehringhausen. Anstoß ist um 12.30 Uhr.

 

SWO: A. Damerow, K. Hahn, M. Vogel, S. Sudhoff, J. Vogel (25. L. Langert), S. Burghardt, J. Marx, K. Hassenewert (55. L. Weike), J.Böning, L. Pöpsel, A. Flaßkamp

 

Tore: 1:0 A. Flaßkamp (60.), 2:0 A. Flaßkamp (76.), 3:0 A. Flaßkamp (90+1)

 

 

SWO-Damen siegen im Nachholspiel

 

SF Soest/Müllingsen – SW Overhagen 0:3 (0:2)

 

(CM) Am Freitag reisten die Damen von SWO zu den Sportfreunden Soest/Müllingsen. Das Team war aufgrund von Verletzungen und privaten Terminen arg dezimiert aber dennoch der Favorit in diesem Spiel und man wollte die Chance nutzen wieder an die Tabellenspitze aufzuschließen. So begannen die Gäste dann auch. Auf dem Soester Ascheplatz nahm man die Partie direkt in die Hand und ließ die Mannschaft von Soest/Müllingsen nicht zu Entfaltung kommen. Das Spiel fand nur in einer Hälfte statt und so stand es bereits nach 17 Minuten, durch einen Doppelpack von Jana Vogel, 0:2. Zwei wirklich klasse Tore der Overhagener Damen. Bis zur Halbzeit passierte dann allerdings nicht mehr viel und man hatte sich die Pause wirklich verdient. In der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Die Schwarz-Weißen machten weiter Druck und versuchten die Soester Defensive zu knacken. Leider fehlte auch heute wieder das nötige Glück beim Abschluss und man ließ etliche hochkarätige Chancen liegen. Als man sich schon auf ein 0:2 als Endergebnis eingestellt hatte, war es aber noch einmal Julia Marx die in den Strafraum startete und einen wundervollen Steilpass zum 0:3 ins lange Eck schob. Kurz darauf pfiff der souveräne Schiedsrichter die Partie ab.

 

SWO: A. Damerow, L. Weike, K. Hahn, M. Vogel, J. Becker, J. Vogel, J. Marx (60. S. Marburg), K. Hassenewert, J. Böning, L. Pöpsel, A. Flaßkamp (30. S. Tonhäuser)

 

Tore: 0:1 J. Vogel (15.), 0:2 J. Vogel (17.), 0:3 J. Marx (90+1)

24. April 2015 -Tennis-

 

Overhagener Tennis-Herren steigen in die Bezirkskliga auf

 

(CW) Auf eine äußerst erfolgreiche Winterrunde können die Tennisherren um Mannschaftsführer Christian Witt zurückblicken. Mit einer Bilanz von drei Siegen und zwei Unentschieden haben die Herren vom SW Overhagen ihr Saisonziel erreicht und sind damit in die 1. Bezirksliga aufgestiegen.
Personell verstärkt durch Niklas Kersting und Björn Schreiweiß ging es für die Overhagener im entscheidenden Duell gegen Gütersloh um alles. In einem spannenden Spiel stand es nach den Einzeln bereits 4:0 für Overhagen. Schreiweiß, Witt, Czarneki und Kersting konnten hierbei ihre Einzelspiele gewinnen. In den Doppeln setzten sich Czarneki/ Merschmann und Berglar/ Corzillius klar durch und sicherten damit den Gesamtsieg, der anschließend ausgiebig und feucht fröhlich gefeiert wurde. Herausragender Akteur dieser Winterrunde war Christian Corzillius, der in allen seinen Spielen ungeschlagen blieb.
In der Winterrunde spielten: Christian Witt, Christian Corzillius, Julian Merschmann, Dawid Czarneki, Niklas Kersting, Björn Schreiweis und Lukas Berglar.

20. April 2015 -Fußball-

 

SWO mit Auswärts-Dreier

 

SVA Langeneicke – SW Overhagen 1:2 (0:0)

 

(SF) Wie im Hinspiel konnte unsere Mannschaft gestern Arminia Langeneicke mit 2:1 besiegen. Die Gastgeber wollten Revanche für die Niederlage im Hinspiel nehmen und auch die Pokalpleite von unter der Woche vergessen machen. Dies sollte ihnen aber nicht gelingen. Unser Team musste im Gegensatz zum Viktoria-Spiel auf einigen Positionen verändert werden. Für die verletzten Sebastian Pahlke, Nico Fächner und Matthias Steinhauer sowie den gesperrten Max Grieß rückten Fabian und Julian König, Marvin Vogel sowie Niklas Schulte in die Startelf. In der ersten Halbzeit, wie in letzten Zeit häufig, beschnupperten sich beide Mannschaften und es gab kaum Strafraumszenen. Die Folge war, dass es torlos in die Kabinen ging. Nach dem Seitenwechsel hatte unsere Elf endlich erkannt, dass man die Langeneicker Abwehr mehr unter Druck setzen muss um Fehler zu erzwingen. Dies gelang auch ein paar Mal. Nach 65 gespielten Minuten wurde Philipp Hertel durch einen schönen Pass von Kai Pöpsel auf die Reise geschickt. Eigentlich hätte er die Chance gehabt das Tor selbst zu machen, aber er sah in der Situation den mitgelaufenen Niklas Schulte und spielte den Ball etwa 11 Meter vor dem Tor quer und Niklas hatte keine Mühe den Ball förmlich ins Tor zu stolpern. Puh, durch die Huckelpiste im 16er wäre das noch fast in die Hose gegangen. Nun galt es nicht wieder direkt im Gegenzug einen Gegentreffer zu bekommen, sondern die Führung zu halten. Aber nach knapp 10 Minuten war es dann soweit. Die Gastgeber griffen über die rechte Seite an und konnten den Ball nach links spielen, wo Julian König sich gegen zwei Gegenspieler sah und einer der beiden den Ball zum Ausgleich einschieben konnte. Nun ging das große Zittern los, denn Langeneicke wollte den Sieg. Zweimal mussten SWO Spieler für den schon geschlagenen Christopher Nolte auf der Linie klären, einmal davon soll der Ball sogar schon hinter der Linie gewesen sein. Aber der Schiedsrichter ließ weiter spielen. Kurz vor Ende nochmal ein Angriff unserer Truppe über die linke Seite und Philipp Hertel spitzelte den Ball über den gegnerischen Torwart und an der langen Ecke brauchte Kai Pöpsel den Ball nur noch über die Linie zu drücken. Großer Jubel unter den mitgereisten Overhagener Zuschauern. Trainer Peter Hitschfeld brachte nun Dennis Wiedenbrück, der nur noch den Ball und damit den Sieg festhalten sollte. Und nach einem letzten gefährlichen Kopfball nach einem Eckstoß der Gastgeber war wenig später dann das Spiel auch endlich zu Ende.
Ein sehr wichtiger Dreier, der unserer Mannschaft wieder Luft nach unten verschafft. Nachdem man in letzten Zeit häufig unglückliche Gegentore kassierte und vieles gegen uns lief hatten wir an diesem Sonntag das Glück in einigen Spielsituationen endlich auch mal auf unserer Seite. Auf Grund der guten kämpferischen Leistung haben sich unsere Spieler den Sieg aber trotzdem verdient. Wie der Auswärtssieg zu Stande kam juckt morgen sowieso keinen mehr. Am kommenden Wochenende kommt der Spitzenreiter VFL Hörste/Garfeln zum Bahndamm und auch da soll gepunktet werden.

 

SWO: Nolte, T. Sprute, Göbel, Vogel, J. König (85. Wiedenbrück), F. König (63. Jordan), Pöpsel, Schlegel, Schulte, Hertel (90. Bibic), O. Vogt

 

Tore: 0:1 Niklas Schulte (65.), 1:1 (76.), 1:2 Kai Pöpsel (83.)

Zuschauer: 130

 

 

 

SVA Langeneicke II – SW Overhagen II 1:3 (0:0)
Tore: Roman Ernst, Sebastian Keil, Christoph Steinhauer

 

 

Damen komplettieren erfolgreichen SWO-Spieltag

 

TuS Belecke – SW Overhagen 1:6 (0:3)

 

(CM) Nachdem bereits die beiden Senioren Mannschaften jeweils Siege eingefahren hatten, brachten auch die SWO-Damen die 3 Punkte mit zum Bahndamm. Bei bestem Fußballwetter, gab es in Belecke nie wirkliche Zweifel wer dieses Spiel gewinnen würde. Belecke versuchte zwar das Spiel offen zu gestalten aber die Schwarz-Weißen waren in ihrer Chancenverwertung eiskalt. So war es dann auch nicht verwunderlich das Annika Flaßkamp bereits einen lupenreinen Hattrick geschnürt hatte. Da hatten die Gastgeber nicht viel entgegen zu setzen und versuchten es immer wieder mit Einzelaktionen die aber von Anika Damerow im Tor der Gäste entschärft wurden. Und so waren es immer wieder die Overhagener die die gefährlichen Aktionen herausspielten. Leider fehlte wieder einmal das Glück um die Partie zur Halbzeit noch deutlicher zu gestalten. Nach der Pause ein ähnliches Bild. Die Gastgeber versuchten noch mal etwas und wollten den Anschlusstreffer, scheiterten aber immer wieder an der Gäste Torhüterin. Im Gegenzug war es wieder Annika Flaßkamp die mit ihrem zweiten Hattrick am heutigen Tag den Sack endgültig zu machte. Einziger wehrmutstropfen ist das unnötige Gegentor in der 83. Minute.
Bereits am Freitag reisen die Bahndamm-Kicker zum Nachholspiel gegen Müllingsen/Soest-Süd. Anstoß ist um 19 Uhr in Soest.

 

SWO: A. Damerow, K. Hahn, M. Stijohann (39. J. Marx), S. Freitag (75. S. Marburg), J. Vogel, S. Burghardt, K. Hassenewert, J. Böning, L. Pöpsel, A. Lohmann, A. Flaßkamp

 

Tore: 0:1 A. Flaßkamp (3.), 0:2 A. Flaßkamp (6.), 0:3 A. Flaßkamp (16.), 0:4 A. Flaßkamp (55.),
0:5 A. Flaßkamp (68.), 0:6 A. Flaßkamp (68.), 1:6 (83.)

13. April 2015 -Fußball-

 

Punkteteilung im Derby

 

SW Overhagen – Viktoria Lippstadt 2:2 (0:0)

 

(SF) Etwa 150 Zuschauer sahen am gestrigen Sonntag bei herrlichem Fußballwetter ein Unentschieden im Derby zwischen SWO und den Gästen von Viktoria Lippstadt. Unsere Mannschaft begann gut und hatte in der ersten Halbzeit zweimal Pech, als Tobias Sprute und auch Sebastian Pahlke am Pfosten bzw. der Latte scheiterten. Die SWO-Kicker hatten das Spiel aber soweit gut im Griff. Ohne Tore ging es in dem körperbetont geführten Spiel in die Kabine.
In den zweiten 45 Minuten das gleiche Bild. Unser Team war weiter überlegen und in der 65. Minute schickte Matthias Steinhauer den eingewechselten Niklas Schulte auf die Reise und dieser konnte den Ball zur Führung versenken. Großer Jubel am Bahndamm. Die Gäste waren aber nicht geschockt, und gleich im Gegenzug konnte sie ausgleichen, weil die SWO-Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone bekam. Damit war alles wieder auf Anfang gestellt. Man merkte unseren Kickern aber an, dass sie heute den Sieg wollten und nach einer eigentlich zu langen Flanke von Max Grieß konnte Matthias Steinhauer den Ball in die Mitte zurück bringen und dort stand Sebastian Pahlke goldrichtig und hatte keine Mühe den Ball über die Linie zu drücken. Als eigentlich alle dachten, dass die 3 Punkte am Bahndamm bleiben schlugen die Gäste aber nochmal zurück und glichen in der praktisch letzten Minute nochmals aus.


SWO: Nolte, T. Sprute, Göbel, Grieß, Pahlke, Schlegel, Pöpsel (72. Jordan), O. Vogt, N. Fächner (31. Schulte), M. Steinhauer (80. Bibic), Hertel

 

Tore: 1:0 Niklas Schulte (65.), 1:1 (66.), 2:1 Sebastian Pahlke (75.), 2:2 (89.)

 

Zuschauer: 150

 

 

 

SW Overhagen II – Viktoria Lippstadt II 1:0 (0:0)
Tor: F. Hacker

 

 

 

SWO-Damen steckte Spitzenspiel noch in den Knochen

 

SW Overhagen – SuS Störmede 2:0 (0:0)

 

(CM) „Man hat doch gemerkt dass das Spiel vom Freitag noch in den Knochen steckt“ war das Fazit nach der Partie gegen die Damen vom SuS Störmede. Die Overhagener hatten Mühe ins Spiel zu finden und agierten in den ersten 30 Minuten oft sehr unglücklich und mit vielen Fehlern. Da hatte man es gegen die starken Gäste natürlich sehr schwer. Erst in der letzten viertel Stunde des ersten Durchgangs erspielte man sich hochkarätige Chancen durch Annika Flaßkamp, die freistehend an der Torhüterin scheiterte und durch Inga Bibl die den Ball nur an die Latte setze. So war es dann auch nicht verwunderlich das es zur Pause nur 0:0 stand. In der zweiten Hälfte wollte man es dann besser machen. Die SWO-Damen versuchten das Spiel weiterhin zu bestimmen und sich weitere Chancen zu erkämpfen. In der 53. Minute wurde man dann auch für die harte Arbeit belohnt und erzielte nach einer schönen Kombination die Führung durch Julia Böning. Dennoch wollten sich die Gäste noch nicht geschlagen geben und versuchten weiterhin ihr Glück.Aber die Overhagener Abwehr um Svenja Burghardt war hellwach und bescherte der Heim-Torhüterin einen ruhigen „Arbeitstag“. Lediglich ein Schuss fand in den Gesamten 90 Minuten den Weg auf`s Tor der Gastgeber, der aber ohne Probleme von Kristina Bertelsmeier aufgenommen wurde. Im Gegenzug war es dann Annika Flaßkamp die eine Flanke perfekt auf Mila Vogel brachte, die den Ball dann Volley im langen Eck unterbrachte. In der Folgezeit gab es noch 2-3 hundert prozentige Gelegenheiten die man allerdings nicht mehr nutzen konnte. So endete das Spiel dann vollkommen zu Recht auch mit 2:0 für die Gastgeberinnen.
Das nächste Spielt findet am Sonntag den 19.4.15 statt. Dann müssen die Bahndammkicker nach Belecke reisen und dort versuchen die nächsten 3 Punkte einzufahren. Anstoß ist um 15:00 Uhr.


SWO: K. Bertelsmeier, A. Flaßkamp, K. Hahn, M. Vogel (31. I. Bibl), S. Tonhäusser (82. S. Marburg), J. Vogel, S. Burghardt, J. Marx, K. Hassenewert, J. Böning, L. Pöpsel (58. M. Stijohann)

 

TORE: 1:0 J. Böning (53.), 2:0 M. Vogel (70.)

 

 

SWO-Damen mit starker Leistung

 

SW Overhagen – BV Bad Sassendorf 0:2 (0:2)

 

(CM) Ein richtig gutes Spiel sahen die rund 60 Zuschauer am Freitagabend in Overhagen. Der Tabellenführer aus Bad Sassendorf war zu Gast im „Stadion am Bahndamm“. Und es sollte ein wirkliches Topspiel werden. Die Gastgeber wollten den Anschluss zur Tabellenspitze wahren und die 5:0 schlappe aus dem Hinspiel wieder gut machen. Mit einer starken Mannschaft und einem guten Gefühl ging man also in die Partie in denen die ersten 20 Minuten klar der Gast aus Sassendorf dominierte. Aber die SWO-Damen hielten dagegen, erspielten sich auch die ein oder andere Möglichkeit und nahmen das Heft in die Hand. In der 32. Minute dann allerdings der Schock. Nach einem Ball der eigentlich schon geklärt war, konnten die Gäste aus dem Gewühl heraus die Führung erzielen. Aber das schien auf Overhagener Seite so recht niemanden zu stören. Man spielte weiter konzentriert und hatte auch die Chance zum Ausgleich. Overhagen war ab da die bessere Mannschaft auf dem Platz. Besonders bitter dann natürlich das kurz vor dem Halbzeitpfiff das zweite Tor für den Spitzenreiter fiel. Ein Schuss aus 20 Metern landete am Pfosten und sprang von dort der Stürmerin direkt vor die Füße und so war es für sie ein leichtes auf 0:2 zu erhöhen. Wer aber dachte dass es das nun war für die Overhagener, der irrte. Das Motto lautete nun: „JETZT ERST RECHT“! Und so spielte man dann auch in der zweiten Halbzeit. Overhagen drängte auf den Anschlusstreffer und hatte durch Annika Flaßkamp einige 100% Chancen, die aber immer wieder durch die starke Torhüterin der Gäste vereitelt wurden. 45 Minuten drängte man den Tabellenführer tief in die eigene Hälfte und erarbeitete sich eine Chance nach der anderen, aber das Tor schien wie zugenagelt und es sollte sich leider nichts mehr am Ergebnis ändern. „ Ich kann vor der Leistung der Mannschaft nur den Hut ziehen. Das war die stärkste Saisonleistung. Wir hätten sicherlich mindestens einen Punkt verdient gehabt und hätten so den Anschluss zur Spitze halten können. Das wird jetzt natürlich umso schwerer“ erklärte das erklärte das enttäuschte aber stolze Trainer-Duo um Christian Malik und Konni Lohmann.
Bereits am Sonntag geht es am Bahndamm mit dem nächsten Spiel weiter. Zu Gast wird die junge Truppe vom SuS Störmede sein. Anstoß ist um 11.00 Uhr.


SWO: A. Damerow, A. Flaßkamp, K. Hahn, M. Vogel (39. S. Freitag), M. Stijohann (21. J. Marx), S. Sudhoff, J. Vogel, S. Burghardt, K. Hassenewert, J. Böning, L. Pöpsel

 

Tore: 0:1 (32.), 0:2 (45.+1)

06. April 2015 -Fußball-

 

SWO verliert 6-Punkte Spiel

 

BW Lipperbruch - SW Overhagen 3:0 (1:0)

 

Bereits am Gründonnerstag musste unsere Mannschaft nach zuletzt zwei Siegen eine Auswärtsniederlage in Lipperbruch hinnehmen. Mit einem Sieg hätte man sich genügend Luft nach unten verschaffen können. Nun bleibt es weiter eng.

Die Gastgeber waren das bessere von zwei schwachen Teams. Aus dem Spiel heraus erarbeiteten sie sich aber auch keine Chancen. Kurz vor der Halbzeit gingen sie schließlich nach einer Ecke per Kopf in Führung. Und nach dem Seitenwechsel nutzten sie eine Unachtsamkeit in der SWO-Abwehr um diese Führung auszubauen. Danach zog sich die Lipperbrucher Mannschaft allerdings zurück und lauerte nur noch auf Konter. In der Nachspielzeit konnte sie einen dieser Konter zur endgültigen Entscheidung vollstrecken. Von unserer Truppe war dagegen nichts zu sehen. Lediglich ein Weitschuß an die Latte galt es zu vermelden. Ansonsten wurde der Ball viel zu häufig durch leichte Fehlpässe verloren.

Am nächsten Sonntag geht es zu Hause mit dem Derby gegen Viktoria Lippstadt weiter.

 

SWO: Nolte, T. Sprute, Schulte (78. Bibic), O. Vogt, Pahlke, Schlegel, Pöpsel, M. Steinhauer, Wiedenbrück (63. F. König), Hertel (63. Jordan), Grieß

 

Tore: 1:0 (42.), 2:0 (50.), 3:0 (90.+1)

 

Zuschauer: 50

 

 

 

BW Lipperbruch II - SW Overhagen II 1:3 (0:3)

Tore: Roman Ernst, 2 x Nico Fächner

06. April 2015 -Fußball-

 

Bahndamm-Kicker mit souveränem Sieg

 

SW Overhagen – MFFC Soest 7:0 (3:0)

 

Am Ostermontag empfingen die Overhagener Damen den Gast vom MFFC Soest am Bahndamm. Das Spiel wurde aufgrund der Platzverhältnisse auf dem „Ententeich“ ausgetragen und dieser war allerdings in einem besseren Zustand als man es hätte erwarten können. Wie bereits die Hovestädter Reserve am letzten Sonntag, reisten die Gäste aus Soest in Unterzahl an, was die SWO-Kicker auch zu nutzen wussten. Man ließ Ball und Gegner laufen und zeigte einige schöne Kombinationen, welche dann in 21. Minute auch zum 1:0 führten. Annika Flaßkamp legte sich den Ball auf 18 Meter zurecht und versenkte die Kugel im Netz. Dieser Treffer brachte nun die endgültige Ruhe ins Overhagener Spiel und so erhöhte man noch vor der Pause auf 3:0. In der Halbzeit gab es dann keine großen Veränderungen und man ging die zweite Hälfte genauso konsequent an wie die erste. So dauerte es dann auch nur knapp eine Minute bis es wieder Annika Flaßkamp war die den Torreigen mit einem gekonnten Heber eröffnete. Bereits in der 50. Minute war sie wieder zur Stelle und erhöhte auf 5:0. Mit dem Treffer erfolgte aber dann quasi die Auswechslung und für Annika Flaßkamp kam nach langer krankheitsbedingter Pause Mila Vogel aufs Feld. Und diese zeigte sich schon fast wieder in alter Form und erzielte 6:0. Den Schlusspunkt setzte dann Svenja Freitag die eine passgenaue Flanke von Karla Hassenewert zum Endstand von 7:0 verwandelte. „Das war heute über 70 Minuten ein richtig gutes Spiel. Wir haben den Ball laufen lassen und uns gute Chancen erarbeitet. Ab der 70 Minute haben wir dann etwas die Ordnung verloren was aber vollkommen verständlich ist. Der Sieg geht auch in dieser Höhe mehr als in Ordnung“ waren sich die Trainer Christian Malik und Konrad Lohmann einig.
Am kommenden Freitag empfangen die Damen dann den Spitzenreiter aus Sassendorf zum Topsspiel am Bahndamm. Anstoß ist um 19.30 Uhr.


SWO: A. Damerow, A. Flaßkamp (50. M. Vogel), K. Hahn (85. J. Böning), J. Becker (58. S. Tonhäuser), S. Freitag, J. Vogel, S. Burghardt, A. Lohmann, K. Hassenewert, L. Pöpsel, I. Bibl

 

Tore: 1:0 A. Flaßkamp (21.), 2:0 S. Freitag (26.), 3:0 J. Vogel (43.), 4:0 A. Flaßkamp (46.), 5:0 A. Flaßkamp (50.), 6:0 M. Vogel (69.), 7:0 S. Freitag (90.)

02. April 2015 -Fußball-

 

BW Lipperbruch - SW Overhagen

 

Nach dem Heimsieg gegen den TSV Rüthen trifft unsere Mannschaft am heutigen Abend um 19:00 Uhr auswärts auf BW Lipperbruch. Allerdings steht hinter dem Spiel auf Grund des Wetters noch ein dickes Fragezeichen, ob es überhaupt angepfiffen werden kann. Die Gastgeber stehen mit dem Rücken zur Wand und wollen die ersten Punkte in der Rückrunde ergattern. Unsere Mannen möchten dies natürlich verhindern und selber nach zuletzt zwei Siegen nachlegen und den Abstand nach unten weiter zu vergrößern. Im Hinspiel trennte man sich 2:2.

 

 

02. April 2015 -Tennis-

 

Wie viele bemerkt haben war die gestrige Mitteilung ein Aprilscherz. Es wird leider kein Showmatch bei uns auf der Tennisanlage geben. Was aber stimmt ist, dass die Organisatoren bei den "5. Overhagener Open" auf gutes Wetter hoffen. ;-)

01. April 2015 -Tennis-

 

5. Overhagener Open bekommen hohen Besuch

 

Wie bereits vor einigen Tagen bekannt wurde finden vom 29.04.2015 - 02.05 2015 die mittlerweile "5. Overhagener Open" auf dem heimischen Tennisplatz statt. Und für dieses kleine Jubiläum haben sich die Organisatoren was ganz besonderes ausgedacht. Am Freitag, dem 01.Mai soll im Laufe des Nachmittags ein Showmatch von alten Tennislegenden stattfinden. Die genaue Uhrzeit für das Match auf dem Overhagener Center Court steht bisher noch nicht fest. Geplant ist ein Mixed-Spiel über zwei Gewinnsätze zwischen Anke Huber und Eric Jelen gegen Martina Hingis und Carl-Uwe Steeb.

Die Spieler nehmen an dem Wochenende an einem "Turnier der Legenden" im westfälischen Halle teil und haben daher einen relativ kurzen Anreiseweg nach Overhagen. "Wir rechnen mit etwa 200 Zuschauern bei uns am Platz, zumal an dem Feiertag sowieso viele Leute unterwegs sein werden. Wir beten dafür, dass das Wetter mitspielt", so Mitorganisator Denny Delakowitz.

Sobald wir weitere Infos haben werdet ihr sie hier lesen können.

30. März 2015 -Fußball-

 

SWO verschafft sich weiter Luft nach unten

 

SW Overhagen - TSV Rüthen 1:0 (0:0)

Im strömenden Regen kam unsere Mannschaft am gestrigen Sonntag gegen den TSV Rüthen zum zweiten Sieg in Serie und konnte sich so etwas Luft nach unten verschaffen. Auf dem sehr tiefen und glitschigen Boden entwickelte sich ein zerfahrenes Spiel. Beide Mannschaften hatten in erster Linie mit den Platzverhältnissen zu kämpfen. Die Zuschauer hatten irgendwann aufgehört zu zählen wie häufig die Spieler weggerutscht waren. Mitte der ersten Hälfte die erste gefährliche Situation, als Kai Pöpsel versuchte den Ball über den Gästekeeper zu heben, dieser konnte den Ball noch so eben an die Latte lenken, danach konnten die Gäste aus dem Gewühl heraus klären. Torlos ging es in die Pause.

In den zweiten 45 Minuten änderten sich weder das Wetter noch das Spiel. Unsere Mannschaft traf in Person von Dennis Wiedenbrück noch einmal den Pfosten und Rüthen hatte im Prinzip keinerlei Torchance. Als alle schon mit einem 0:0 gerechnet hatten bewies Innenverteidiger Sebastian Pahlke ein gutes Auge und setzte den Ball aus knapp 16 Metern in die rechte, untere Ecke. Wenn es die Offensivkräfte nicht richten muss halt die Defensive ran.

Bei diesem einzigen Tor blieb es auch bis zum Ende.

Ein verdienter Sieg in einem schwachen Spiel. Am Donnerstag geht es direkt weiter. Um 19:00 Uhr geht die Reise dann zu BW Lipperbruch.

 

SWO: Nolte, T. Sprute, Schulte (71. F. König), Vogel, Pahlke, Schlegel, Pöpsel, Grieß (81. F. Burghardt), N. Fächner, Hertel (66. Wiedenbrück), O. Vogt

 

Tore: 1:0 Sebastian Pahlke (81.)

 

Zuschauer: 60

 

 

 

SW Overhagen II - Internazionale Lippstadt 1:4 (1:1)

Tor: Roman Ernst

30. März 2015 -Fußball-

 

SWO-Damen fahren erneut 3-Punkte ein

 

SW Overhagen – Germania Hovestadt II 3:0 (3:0)

 

Unter keinem guten Stern stand das Spiel der SWO-Damen gegen die Hovestädter Reserve. Dem Overhagener Trainer Duo Christian Malik und Konrad Lohmann standen nur 11 Spieler zur Verfügung und es war unsicher ob die Gäste Verstärkung aus der 1. Mannschaft bekommen würden. Die Hovestädter hatten allerdings noch größere Probleme und reisten mit gerade einmal 8 Leuten an. So startete die Partie dann mit 11 gegen 8. Alle Vorzeichen deuteten also auf ein klares und eindeutiges Spiel hin. Dem war aber nicht so. Man tat sich in den ersten 30. Minuten sehr schwer, da sich die Gäste mit allem hinten reinstellten was vorhanden war. Immer wieder suchte man den Abschluss, doch am Ende war immer an der sehr guten Hovestädter Torhüterin Endstation. In der 30. Minute war es dann aber dennoch soweit. Eben besagte Torhüterin konnte einen flachen Ball nicht festhalten und so kullerte dieser hinter ihr ins Tor. Nun schien der Bann gebrochen und man stellte noch vor der Pause auf 3:0. Nach der Pause das gleiche Bild. Overhagen nur in der Gegnerischen Hälfte und die Gäste mauerten sich hinten im eigenen Strafraum ein. In der 55. Minute kam dann das, was eigentlich niemand wollte. Nachdem sich bei Hovestadt noch 2 Spielerinnen verletzt hatten, mussten die Gäste das Spiel leider aufgeben. Somit blieb es dann beim Endstand von 3:0.
Das nächste Spiel findet am Ostermontag im Stadion am Bahndamm statt. Anstoß ist um 11.00 Uhr. Man empfängt den Gast vom MFFC Soest.


SWO: A. Damerow, S. Tonhäuser, K. Hahn, M. Stijohann, A. Ulbrich, S. Sudhoff, S. Freitag, S. Burghardt, K. Hassenenwert, J. Böning, L. Pöpsel

 

Tore: 1:0 J. Böning (30.), 2:0 S. Freitag (35.), 3:0 S. Sudhoff (40.)

23. März 2015 -Fußball-

 

SWO siegt im Nebel des Grauens

 

TuS Warstein II - SW Overhagen 2:4 (0:2)

 

(SF) Gegen das Tabellenschlusslicht der Kreisliga A gab es für unsere Mannschaft am Freitag einen Auswärtssieg zu feiern. Das Spiel war über fast die gesamte Spielzeit eher schwach. Beide Mannschaften verloren den Ball immer wieder durch leichte Fehlpässe. Nach einer Flanke von Marvin Vogel, die immer länger wurde und schließlich am zweiten Pfosten einschlug, ging unsere Mannschaft bereits recht früh in Führung. Der Keeper der Gastgeber sah in dieser Situation nicht gut aus. Einige Zeit später tauchte Nico Fächner frei vor dem Tor der Heimmannschaft auf und schob den Ball unter dem Torwart hindurch. So ging es mit einer Führung in die Pause.
Bereits kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Philipp Hertel mit einem Schuss aus der Distanz sogar auf 0:3. Eigentlich war das Spiel in diesem Moment entschieden. Aber die Gastgeber wollten sich noch nicht geschlagen geben und kamen nach einem Abwehrfehler und einem Kopfballtor nach einer Ecke noch einmal heran. Erst kurz vor Schluß machte Oliver Vogt nach einem Konter den Deckel endgültig drauf. Wie das Tor genau gefallen ist konnte kaum jemand erkennen. Die letzten Minuten wurde der Nebel immer dichter. Hätte das Spiel 10 Minuten länger gedauert wäre es mit Sicherheit zu einem Spielabbruch gekommen. So konnte unser Team wichtige 3 Punkte einfahren. Am nächsten Sonntag heißt es nun im Heimspiel gegen den TSV Rüthen nachzulegen.


SWO: Nolte, T. Sprute, Schulte-Nölle (75. J. Vogt), Vogel, Göbel, Schlegel, Grieß (63. Jordan), Bibl, N. Fächner (46. D. Fächner), Hertel, O. Vogt

Tore: 0:1 Marvin Vogel (12.), 0:2 Nico Fächner (33.), 0:3 Philipp Hertel (48.), 1:3 (55.), 2:3 (76.), 2:4 Oliver Vogt (82.)

 

Zuschauer: 60

 

 

Westfalia Erwitte II – SW Overhagen II 1:3 (0:1)
Tore: Eigentor, Roman Ernst, Matthias Steinhauer

23. März 2015 -Fußball-

 

Damen-Sieg mit kleinem Schönheitsfehler

 

SW Overhagen – Alemannia Bökenförde 10:1 (4:0)

 

(CM) Aller guten Dinge sind drei, war das Motto bei der Ansetzung dieser Partie. Nachdem das Spiel zweimal wegen schlechter Platzverhältnisse abgesagt werden musste, kam es am Freitagabend nun endlich zum Spiel gegen Alemannia Bökenförde. Und es sollte ein erfolgreicher Spieltag für die Bahndamm-Kicker werden. Man wollte gegen das Tabellenschlusslicht nun wirklich nichts anbrennen lassen und die 3 Punkte in Overhagen behalten. Mit dieser Einstellung begann man dann auch, setzte den Gast direkt unter Druck und so dauerte es auch nur 7 Minuten bis Annika Flaßkamp den Ball zum ersten Mal im Tor unterbrachte. Es war ein gutes Spiel der SWO-Damen, die den Druck hoch hielten und den Gegner nicht zu Chancen kommen ließ. Der Ball lief gut in den eigenen Reihen und man erspielte sich schöne Chancen welche dann in der 20., 23. Und 36. Minute zum Halbzeitstand von 4:0 verwandelt werden konnten. Nach der Pause dann ein ähnliches Bild. SWO dominierte und kontrollierte das Spiel. Nach einer 5 Minütigen Spielunterbrechung durch den Schiedsrichter, der erst seine 6 Jacken und Trikots an seinem Körper sortieren musste, pfiff dieser einen höchst zweifelhaften Freistoß für den Gast aus Bökenförde. Und da war es dann auch passiert. Aus 25 Metern schoss eine Gästespielerin den Ball direkt ins Tor. Ein sehr ärgerliches Tor da dieses der erste Torschuss der Gäste war und der Freistoß nicht hätte gepfiffen werden dürfen. Doch die SWO-Damen bestraften dieses in der richtigen Art und Weise. Man ließ Bökenförde jetzt überhaupt nicht mehr teilhaben am Spiel und schnürte den Gast 25 Meter vor dem Tor ein. So war es dann auch kein Wunder das man das Ergebnis dann nochmal um 6 Tore erhöhte und den Platz mehr als verdient als Sieger verließ.
Das nächste Spiel findet dann am 29.03.15 statt. Da empfangen die Bahndamm-Kicker dann den Gast von Germania Hovestadt II. Anstoß ist um 11 Uhr.

 

SWO: K. Bertelsmeier, A. Flaßkamp, K. Hahn, L. Langert, M. Stijohann (46. J. Marx), A. Lohmann (55. S. Tonhäusser), S. Sudhoff (27. I. Bibl), S. Freitag, K. Hassenewert, J. Böning, L. Pöpsel

 

Tore: 1:0 A. Flaßkamp (7.), 2:0 S. Freitag (20.), J. Böning (23.), 4:0 K. Hassenewert (36.), 4:1 (55.), 5:1 S. Freitag (59.), 6:1 A. Flaßkamp (69.), 7:1 J. Böning (77.), 8:1 A. Flaßkamp (82.), 9:1 M. Stijohann (89.), 10:1 J. Böning (90.)

16. März 2015 -Fußball-

 

SWO mit Niederlage in einem aufregenden Derby

 

SW Overhagen - RW Horn 3:4 (0:2)

 

(SF) Im Derby gegen Horn musste unsere Mannschaft am gestrigen Sonntag leider eine am Ende sehr unglückliche Niederlage hinnehmen. In den ersten 45 Minuten fanden sich die Gäste auf dem schlechten Untergrund erheblich besser zurecht. Unsere Abwehr hatte zudem einige Abstimmungsprobleme, so musste man direkt nach 7 Minuten das erste Gegentor hinnehmen. In der 35. Minute erhöhten die Horner schließlich sogar auf 0:2. Mehr braucht man über die erste Halbzeit nicht sagen.

In der zweiten Hälfte kam unsere Mannschaft dann etwas besser ins Spiel und verkürzte in der 54. Minute durch Nico Fächner auf 1:2. Aus knapp 25 Metern hielt er einfach mal drauf und der Ball senkte sich hinter dem Gästekeeper in die Maschen. Wenig später hatte dann Olli Vogt sogar die Chance auf den Ausgleich. Leider konnte unsere Kicker den Druck nicht weiter aufrecht erhalten und nachdem Sebastian Pahlke nach einem Handspiel mit gelb-rot unter die Dusche musste und die Gäste sogar auf 1:3 erhöhten schien das Spiel entschieden. Allerdings sollten die knapp 100 Zuschauer am Overhagener Bahndamm noch eine rasante und nervenaufreibende Schlußphase erleben.

Trainer Peter Hitschfeld brachte mit Julian König, Max Grieß und Daniel Fächner nochmal frischen Wind ins Spiel und in der 85. Minute sollte der erste Wechsel Früchte tragen. Julian König war es, der nach einer Ecke den Ball zum Anschluß einköpfen konnte. Nun wollte unsere Mannschaft mehr und drückte auf den Ausgleich. Die 90 Minuten waren schon vorbei und es lief die letzte Minute der Nachspielzeit, da flog noch einmal ein langer Ball in den Gästestrafraum. Diese köpfen den Ball mittig vor den 16er und dort steht Daniel Fächner und nimmt den Ball volley aus der Luft und bringt ihn im Tor unter. Kollektives Ausrasten im Stadion am Bahndamm. Spieler und Zuschauer laufen jubelnd über Platz und Laufbahn, der Torschütze entledigt sich seines Trikots und sieht dafür gelb. Einer der geilsten Torjubel seit langem! Leider war das Spiel aber noch nicht vorbei und der Schiri pfiff wieder an. Die Gäste spielten den Ball nochmal nach vorne und plötzlich war das Ding drin. Jetzt die gleichen Szenen auf der Gegenseite. Die Horner lagen sich in den Armen. Danach pfiff der gut leitende Schiedsrichter das Spiel nur noch an um es direkt komplett abzupfeiffen. Das war nichts für schwache Nerven.

Eine am Ende unglückliche Niederlage gegen einen Mitfavoriten auf den Meistertitel. Die erste Halbzeit war sehr schwach, aber in den zweiten 45 Minuten konnte unser Team kämpferisch überzeugen und zeigte Moral. Diese positiven Dinge sollten mit zum nächsten Spiel am Freitag um 19:30 Uhr bei TuS Warstein II genommen werden.

 

SWO: Nolte, Sprute, Schulte, Vogel, Pahlke, Schlegel (80. D. Fächner), O. Vogt, F. König, Wiedenbrück (65. J. König), Hertel (65. Grieß), N. Fächner

 

Tore: 0:1 (7.), 0:2 (35.), 1:2 Nico Fächner (54.), 1:3 (80.), 2:3 Julian König (85.), 3:3 Daniel Fächner (90.+3), 3:4 (90.+4)

 

Zuschauer: 100

 

Gelb-Rote Karte: Pahlke (61.) wegen Handspiel

 

 

 

SW Overhagen II - Hellas Lippstadt 3:1 (0:1)

Tore: 2x Roman Ernst, Matthias Steinhauer

16. März 2015 -Fußball-

 

SWO-Damen mit Unentschieden gegen Mönninghausen


SW Overhagen – FC Mönninghausen 1:1 (0:1)

 

(CM) Am Sonntag empfingen die SWO-Damen die Mannschaft aus Mönninghausen im „Stadion am Bahndamm“. Der SWO hatte sich einiges vorgenommen und wollte an den Sieg aus der letzten Woche anknüpfen und den Anschluss zur Tabellenspitze halten. In der ersten Hälfte hatten die „Schwarz-Weißen“ gegen die gut organisierten Gäste allerdings ein wenig Probleme ihr spiel durch zu setzen. Immer wieder wurden die Angriffe früh und konsequent gestört. So kamen die Gäste aus Mönninghausen immer wieder zu Kontern die sie aber nicht verwerten konnten. In der 29. Minute dann allerdings eine unglückliche Situation vor dem Tor der Gastgeber. Die Overhagener Torhüterin konnte eine Flanke der Gäste nicht fest halten und diesen Fehler nutzten die Mönninghauser eiskalt aus und verwandelten zur etwas glücklichen Führung. Mit diesem Ergebnis ging man dann auch in die warme Kabine. Nach der Pause dann ein ganz anderes Bild auf dem Platz. Die SWO-Damen spielten jetzt deutlich aggressiver und drängten die Gäste tief in die gegnerische Hälfte und erspielten sich etliche gute Chancen. In der 71. Minute war es dann auch endlich so weit. Sarah Sudhoff erzielte mit einem schönen Schuss aus 25 Metern das nun doch mehr als verdiente 1:1. Und die Gastgeber wollten sich damit nicht zufrieden geben. Immer wieder tauchten Annika Flaßkamp, Leona Langert und Svenja Freitag gefährlich vor dem Mönninghauser Tor auf, wurden aber meist im letzten Moment beim Abschluss gestört. Es war schon ein bisschen zum Verzweifeln, das man sich nicht selbst für die starke zweite Hälfte belohnen konnte und das Spiel langsam dem Ende zu ging. In der letzten Minute dann allerdings noch einmal Freistoß für die SWO-Damen. Julia Böning versuchte es aus 30 Metern direkt, aber der Ball senkte sich leider nur ans Lattenkreuz und die Torhüterin konnte den Ball aufnehmen. Das war dann auch die letzte Chance des Spiels in dem sicherlich mehr drin war als nur ein Unentschieden.

Bereits am nächsten Freitag kommt es dann zum Nachholspiel gegen Alemannia Bökenförde. Anstoß in Overhagen ist um 19.30 Uhr.

 

SWO: K. Bertelsmeier, A. Flaßkamp, K. Hahn (46. L. Pöpsel), L. Langert (50. I. Bibl), M. Stijohann (78. J. Becker), A. Ulbrich, S. Sudhoff, J. Vogel, A. Lohmann, J. Böning

 

Tore: 0:1 (29.), 1:1 S. Sudhoff (71.)

10. März 2015 -Fußball-

 

Kicker von Trainer von Peter Hitschfeld mit einer durchschnittlichen Vorbereitung

 

(SF) Noch zwei Trainingseinheiten und dann geht die Rückrunde los. Nach sechs Wochen Vorbereitung und fünf Testspielen brennen nun alle darauf am kommenden Wochenende wieder um Meisterschaftspunkte spielen zu können. In den Testspielen konnte man gegen die beiden B-Ligisten Störmede und Steinhausen auswärts jeweils siegen. Beim starken Bezirksligisten RW Westönnen hielt man bis zur 84. Minute ein 0:0 und hatte selbst sogar einige gute Möglichkeiten zur Führung, am Ende hieß es dann 3:0 für die Gastgeber. Auch beim Bezirksligisten TuS Warstein musste man eine Niederlage einstecken. Nach einer sehr schwachen ersten Halbzeit konnte man zumindest in den zweiten 45 Minuten stellenweise überzeugen. Am letzten Sonntag trennte man sich schließlich am heimischen Bahndamm vom A-Kreisligisten Hultrop 2:2. Somit steht mit 2 Siegen, 2 Niederlagen und 1 Unentschieden am Ende eine ausgeglichene Bilanz.

 

Die Testspiele im Überblick:

 

SuS Störmede - SWO 0:3 (0:0)

Tore: Matthias Steinhauer, Dennis Wiedenbrück, Luis Bibl

RW Westönnen - SWO 3:0 (0:0)

SV Steinhausen - SWO 0:2 (0:2)

Tore: Oliver Vogt, Nico Fächner

SWO - SuS Oestereiden ausgefallen

TuS Warstein - SWO 5:3 (3:0)

Tore: 3x Nico Fächner

SWO - SW Hultrop 2:2 (1:2)

Tore: Philipp Hertel, Oliver Vogt

09. März 2015 -Fußball-

 

Damen erringen deutlichen Sieg trotz schwachem Spiel

 

SW Overhagen – Westfalia Erwitte 8:1 (3:1)

 

(CM) Nachdem man beim direkten Tabellennachbarn aus Lipperode eine empfindliche Niederlage hinnehmen musste waren die Bahndamm-Kickerinnen auf Wiedergutmachung aus. Doch dieses sollte sich als äußerst schwierig herausstellen. Trotzdem dass es zur Halbzeit 3:1 für SWO-Damen stand, konnte man mit der Art und Weise nicht zufrieden sein. Zu viele Fehlpässe und individuelle Fehler zeigten schonungslos dass nach einer durchwachsenen Vorbereitung noch einiges fehlt. Dennoch war die Führung nicht unverdient, gegen eine Erwitter Mannschaft die die ersten 30 Minuten mit nur 10 Spielerinnen bestritt. Also ging man mit einem lachenden und einem weinenden Auge in die Pause. Grundsätzliche Dinge wurden während der Halbzeit angesprochen und erklärt wie man diese in der zweiten Hälfte verbessern könnte. Leider dauerte es dann bis zur 71. Minute um endgültig den Sieg perfekt zu machen. Innerhalb von 18 Minuten erzielten „Schwaz-Weißen“ dann 5 Tore und sorgten somit für den Endstand. „Das wirklich positive sind im Moment nur die 3 Punkte. Es liegt noch einiges an Arbeit in den nächsten Wochen vor uns, um wieder da zu sein wo wir zum Ende der Hinrunde aufgehört haben.“ erklärten die beiden Trainer Christian Malik und Konrad Lohmann.
Am nächsten Sonntag empfangen die Damen dann die Mannschaft vom FC Mönninghausen im „Stadion am Bahndamm“. Anstoß ist um 11.00 Uhr.


SWO: K. Bertelsmeier, K. Hahn, M. Stijohann (65. J Becker), A. Ulbrich, S. Sudhoff, S. Freitag (30. L. Langert), J. Vogel, J. Marx (49. A. Lohmann), J. Böning, I. Bibl, A. Flaßkamp

 

Tore: 1:0 A. Flaßkamp (14.), 2:0 S. Sudhoff (19.), 2:1 (24.), 3:1 A. Flaßkamp (27.), 4:1 A. Flaßkamp (71.), 5:1 L. Langert (74.), 6:1 A. Flaßkamp (80.), 7:1 A. Flaßkamp (82.), 8:1 J. Böning (89.)

05. Februar 2015 -Fußball-

 

Hitschfeld-Team startet in die Rückrundenvorbereitung

 

Am letzten Freitag startete Trainer Peter Hitschfeld mit unserer 1. Mannschaft in die Vorbereitung auf die Rückrunde. In den ersten Einheiten konnte bisher nur gelaufen werden, da die Plätze noch vom Schnee bedeckt waren. Zum Wochenende soll es aber dann auch das erste Mal wieder auf den Platz gehen. Bis zum ersten Meisterschaftsspiel am Sonntag, dem 15.03.2015 um 15:00 Uhr gegen RW Horn stehen insgesamt 6 Testspiele. Neuzugang Emir Bibic ist dann auch endlich spielberechtigt und mit Sebastian Pahlke und Johannes Sprute stoßen zwei lange verletzte Spieler wieder zum Kader. Zudem möchte Matthias Steinhauer wieder in der 1. Mannschaft angreifen.

Die Testspiele im Überblick:

Samstag, 14.02.2015 um 14:00 Uhr SuS Störmede - SWO

Sonntag, 15.02.2015 um 14:30 Uhr RW Westönnen - SWO

Samstag, 21.02.2015 um 13:00 Uhr SV Steinhauesen - SWO (in Büren)

Freitag, 27.02.2015 um 19:00 Uhr SuS Oestereiden - SWO

Sonntag, 01.03.2015 um 15:00 Uhr TuS Warstein - SWO

Samstag, 07.03.2015 um 14:00 Uhr SW Hultrop - SWO

12. Januar 2015 -Fußball-

 

SWO enttäuscht beim "Warsteiner Hallenmasters"

 

(SF) Wie bereits in den letzten Jahren trat unsere Mannschaft am letzten Wochenende beim "Warsteiner Hallenmasters" in der Sporthalle Lippetal an. Nach 2 Siegen, 1 Unentschieden und einer unglücklichen Niederlage gegen den Oberligisten Roland Beckum war in der Vorrundengruppe die Ausgangsposition vor den beiden letzten Spielen eigentlich recht gut. Ein Sieg hätte den direkten Einzug in die Zwischenrunde bedeutet, doch beide Spiele wurden schließlich verloren. So mussten unsere Kicker am Sonntag in der Quali-Runde antreten. Hier schied man nach 3 Niederlagen und 2 Remis dann verdientermaßen aus. 

Auffallend waren am Samstag die mittlerweile schon fast traditionell schwachen Schiedsrichterleistungen. Speziell ein Sportskamerad hatte vermutlich großen Spass daran 2-Minuten-Strafen zu verteilen. Anders ist es wohl nicht zu erklären, dass er in jedem Spiel 3-4 (!) Zeistrafen verteilte, und das in völlig ruhigen Spielen. Fast jede Körperberührung führte nicht nur zu einem Freistoß sondern auch zu einer Zeitstrafe. Den Vogel schoß er dann im letzten Spiel ab, wo er nach einem harmlosen Körperkontakt die rote Karte zückte. In der Saison bekommt man nach 4 "Fouls" dieser Art hintereinander nichtmal den gelben Karton. Die neuen Regeln mögen sicherlich in manchen Fällen sinnvoll sein. So ist es gut, dass das extreme Grätschen, Checken an der Bande und die ewige Zeitspielerei endlich unterbunden wird, allerdings gehört Körperkontakt und eine "gesunde" Härte zum Fußball dazu! Wir spielen kein Basketball. Die meisten Zuschauer möchten kein Futsal sehen sondern Hallenfußball. Bleibt zu hoffen, dass der Verband bis nächstes Jahr die Regeln nochmal überdenkt.

(Nicht falsch verstehen, die Schiedsrichter waren nicht Schuld am Ausscheiden unserer Mannschaft, sie haben durchgehend schwach und extrem kleinlich gepfiffen.)

 

Ergebnisse Samstag:

SW Overhagen - TuS Jahn Soest 1:0 (Tor: Jens Schulte-Nölle)

VFJ Lippborg - SW Overhagen 2:2 (Tore: Philipp Hertel, Nico Fächner)

SC Roland Beckum - SW Overhagen 3:1 (Tor: Nico Fächner)

SW Overhagen - SV Welver 3:1 (Tore: Emir Bibic, 2x Nico Fächner)

BSG Eternit Neubeckum - SW Overhagen 3:2 (Tore: Luis Bibl, Nico Fächner)

SW Overhagen SV Diestedde 0:2

 

Ergebnisse Sonntag

SW Overhagen - SW Hultrop 1:3 (Tor: Luis Bibl)

SG Oestinghausen - SW Overhagen 2:1 (Tor: Stefan Steinhauer)

SW Overhagen - Baris Spor Oelde 2:2 (Tore: Paul Bauer, Christoph Steinhauer)

SV Diestedde - SW Overhagen 3:3 (Tore: Stefan Steinhauer, Philipp Hertel, Luis Bibl)

SW Overhagen - BSG Eternit Neubeckum 1:2 (Tor: Christoph Steinhauer)

 

SWO: Timon Nachtegaal, Nico Fächner, Paul Bauer, Christoph Steinhauer, Emir Bibic, Daniel Fächner, Stefan Steinhauer, Jens Schulte-Nölle, Dennis Wiedenbrück, Kai Pöpsel, Luis Bibl, Daniel Steinhauer, Philipp Hertel

12. Januar 2015 -Fußball-

 

Damen erreichen Podest-Platz in Westenholz


(CM) Am Sonntag reisten unsere Damen zum Hallenturnier nach Delbrück-Westenholz. Es war das erste Hallenturnier in dieser Saison und sollte als Vorbereitung für die Kreis-Hallenmeisterschaften am 25.1.15 in der Lippe-Schule dienen. Und man kann sagen dass dieses definitiv gelungen ist. In der Gruppenphase erreichte man mit deutlichen Siegen gegen die SG Hövelriege/Liemke und den TuS Lipperode, sowie einem Unentschieden gegen den TuS Sennelager II den verdienten zweiten Platz in der Gruppe B. Im Halbfinale traf man dann auf den Gruppensieger der Gruppe A, das Team vom BW Benhausen. Beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe. Jedoch ging Benhausen nach knapp einer Minute nach einem Strafstoß mit 0:1 in Führung. Doch Inga Bibl konnte fast im Gegenzug den Ausgleich erzielen. Dabei blieb es dann auch bis zum Schlusspfiff, so dass der Sieger im 9 Meter-Schießen ermittelt werden musste. Dort zog unsere Mannschaft dann unglücklich den Kürzeren und verlor mit 5:2. So musste man sich also mit dem Spiel um Platz 3 zufrieden geben. Dort war hieß der Gegner dann Eintracht Paderborn. Auch hier Schaden die Zuschauer wieder ein Spiel zweier sehr starker Mannschaften. Obwohl die SWO Damen einige hochkarätige Chancen hatten, endete dieses Spiel ebenfalls Unentschieden und so musste wieder die „Lotterie“ entscheiden. Doch dieses Mal hatte man das Glück auf der eigenen Seite und konnte am Ende doch noch einen Platz auf dem Treppchen ergattern. „ Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis und der Leistung der Mannschaft. Die Mädchen haben wirklich alles gegeben und den Zuschauern guten Fußball gezeigt. Im Halbfinale fehlte uns ein bisschen das Glück, aber mit dem 3. Platz können wir dennoch gut leben“, war sich das Trainer-Duo um Christian Malik und Konni Lohmann einig.

 

Ergebnisse:

SW Overhagen – SG Hövelriege/Liemke   3:0

TuS Lipperode – SW Overhagen   2:4

TuS Sennelager – SW Overhagen   3:3

BW Benhausen – SW Overhagen   5:2 n. E.

SW Overhagen – Eintracht Paderborn   3:2 n. E.

 

SWO: A. Damerow, K. Hahn, A. Ulbrich, S. Sudhoff, S. Burghardt (1 Tor), J. Böning, L. Pöpsel, I. Bibl (3 Tore), A. Lohmann (1 Tor), S. Freitag (6 Tore)

04. Januar 2015 -Fußball-

 

SWO muss in der Hauptrunde die Segel streichen

 

(SF) Nachdem sich die Kicker von Trainer Peter Hitschfeld bei den diesjährigen Hallenstadtmeisterschaften der Stadt Lippstadt am Samstag nach einer Niederlage und einem Sieg für die Hauptrunde am heutigen Sonntag qualifiziert hatten mussten Sie nach zwei Pleiten und jeweils einem Sieg und einem Unentschieden als Gruppendritter die Segel streichen. Stand man gegen Hörste-Garfeln und SV Lippstadt 08 noch sehr gut gab es gegen den SuS Cappel eine hohe Niederlage. Der Sieg im letzten Spiel gegen Bad Waldliesborn reichte dann nicht nicht mehr zum Weiterkommen. Am kommenden Wochenende geht es direkt weiter. Dann tritt unsere Mannschaft beim "Warsteiner Hallenmasters" in Lippetal an.

 

Die Spiele im Überblick:

Vorrunde

BW Dedinghausen - SW Overhagen 2:1 (Tor: Max Grieß)

SC Mettinghausen - SW Overhagen 0:7 (Tore: 3x Nico Fächner, 2x Luis Bibl, Emir Bibic, Kai Pöpsel)

Hauptrunde

SW Overhagen - VFL Hörste-Garfeln 1:1 (Tor: Nico Fächner)

SW Overhagen - SV Lippstadt 08 1:2 (Tor: Oliver Vogt)

SW Overhagen - SuS Cappel 0:4

SW Overhagen SV Bad Waldliesborn 3:1 (Tore: Nico Fächner, Emir Bibic, Luis Bibl)

 

Für SWO spielten: Christopher Nolte, Philipp Hertel, Marvin Vogel, Kai Pöpsel, Dennis Wiedenbrück, Emir Bibic, Oliver Vogt, Manuel Schlegel, Luis Bibl, Nico Fächner, Max Grieß

02. Januar 2015 -Fußball-

 

SWO wünscht allen Mitgliedern & Freunden ein frohes neues Jahr!

 

Hallenstadtmeisterschaften in der Lippeschule

 

Nachdem zwischen den Feiertagen unsere Jugendmannschaften bereits ihre Stadtmeisterschaften ausgetragen haben tritt unsere 1. Mannschaft am kommenden Wochenende in der Sporthalle der Lippeschule ebenfalls zu den Hallenstadtmeisterschaften der Stadt Lippstadt an.

Am Samstag trifft das Team von Trainer Peter Hitschfeld in der Gruppe A im Eröffnungsspiel um 10:30 Uhr auf den Ligarivalen BW Dedinghausen und um 11:18 Uhr auf den C-Ligisten SC Mettinghausen. Sollte in dieser 3er Gruppe mindestens der 2. Platz erreicht werden geht es am Sonntag dann um 11:15 Uhr weiter. Erstmalig wird in diesem Jahr auch im Seniorenbereich nach Futsal-Regeln gespielt. Es bleibt abzuwarten welche Teams mit den neuen Regeln am besten klar kommen.